Portico Quartet // Untitled (AITAOA #2)

Portico Quartet Untitled AITAOA2 CoverAMBIENT/ELECTRONICA/JAZZ Erneut steckt das britische Portico Quartet ihr Territorium im Spannungsfeld zwischen Jazz, Ambient Music und Electronica ab. Auf ihrem fünften Studioalbum, aufgenommen unter anderem in ihrem eigenen Studio in East London, loten Duncan Bellamy (Schlagzeug, Klavier, Elektronik), Jack Wyllie (Saxofon, Synthesizer), Keit Vine (Hang) und Milo Fitzpatrick (Bass, Elektronik) mit ihrem einzigartigen Sound die Klangwelt zwischen elektronischen und akustischen Instrumenten aus. Rätselhaft wie schon auf ihren früheren Alben schichten sie auf ‚Untitled (AITAOA #2)‘ – die Abkürzung steht für „Art In The Age Of Automation“, übersetzt „Kunst in Zeiten der Automatisierung“ – ihre musikalischen Texturen zu Stücken voll cineastischer Intensität und Bildhaftigkeit, zu hören in „Unrest“ und „Celestial Wife“. Und Tracks wie „Double Space“, „Index“, „View From A Satellite“ sowie „Berlin“ demonstrieren die schon übernatürlich wirkende Brillanz ihrer Instrumentalkompositionen. Der Ideenreichtum des Portico Quartets ist schier unerschöpflich.

 

Portico Quartet – Untitled (AITAOA #2) (Gondwana/Groove Attack) LP GONDLP022 / CD GONDCD022 // ab 11.05.2018 im Handel