Zeal & Ardor // Stranger Fruit

Zeal and Ardor Stranger Fruit CoverHARDROCK Zeal & Ardor ist das geistige Kind von Manuel Gagneux, dessen Ansatz sich auf eine alternative Weltgeschichte stützt, die er in seinen Songs ausbreitet. Nachdem er schon mit seinem ersten Album für Furore sorgte, als er sich satanische Spirituals vorzustellen versuchte, betätigt sich Gagneux mit Zeral & Ardor auf ‚Stranger Fruit‘ abermals als kreativer Unruhestifter. Der Opener „Gravedigger’s Chant“ nimmt den Hörer zunächst mit auf jemandes letzte Reise, um in den weiteren Songs tief in die Abgründe des Lebens einzudringen. Gequält und kratzend ist Gagneuxs Stimme. Harsch, hart und noise ist der Sound, der einer düsteren Melancholie Vorschub leistet. An der Oberfläche erzählt das Album kleine Geschichten, dahinter verstecken sich jedoch Referenzen an obskure Okkult-Literatur. Obwohl das Werk vor Wut schäumt, will es dennoch aufrütteln und die Menschen aus ihrer Trägheit erlösen. Ruhig kann man bei den Klängen von Zeal & Ardos sowieso nicht bleiben.

 

Zeal & Ardor – Stranger Fruit (Radicalis/rough trade) 2LP (heavyweight) MVLP1022 / Ltd. Purple 2LP MVLP1023 / MC MVLP1021 / CD MVLP1020 // ab 08.06.2018 im Handel