Jin Jim // Weiße Schatten

Jin Jim Weiße Schatten CoverJAZZ Innovation wird bei dem aufstrebenden jungen deutschen Quartett Jin Jim großgeschrieben. Das 2013 ins Leben gerufene Bandprojekt, das 2017 beim JazzBaltica Festival auf der großen Jazzbühne international reüssierte, legt nun mit ‚Weiße Schatten‘ sein ACT-Debüt vor. „Rhythmisch hochkomplex, dafür harmonisch zugänglich, mit Einflüssen von Flamenco über indische Musik bis zum Pop“, so beschreibt Bassist Ben Tai Trawinski, der die meisten Stücke komponiert, die Formation Jin Jim. In ihrer noch kurzen Geschichte haben Trawinski, der aus Peru stammende Flötist Daniel Manrique-Smith, Gitarrist Johann May und Schlagzeuger Nico Stallmann bislang alles richtig gemacht, um sich auf der Erfolgsspur zu befinden. Und die basiert auf der musikalischen Innovation: Mit bisher unbekannter Wucht verschmelzen sie Latin, Jazz und Rock zu einem eigenen, unverwechselbaren Sound aus einem Guss. Dominiert vom Klang der Flöte ergeben sich für Manrique-Smih eine ganze Palette von neuen Ausdrucksmöglichkeiten, die vom strahlend klassischen Klang über die immer leicht aspirierte, helle Färbung der lateinamerikanischen Musik bis zu wilden Jazz-Soli reicht. Die schweren Drum-Beats von Stallmann sowie Mays verzerrte, mitunter fast in Metal-Sound übergehende Gitarrenpassagen lassen auch den alten Art-Rock wieder auferstehen. So entsteht neue Musik ganz im Jazz-Spirit unserer Zeit.

 

Jin Jim – Weiße Schatten (ACT/edel) CD 1096772ACT // ab 29.06.2018 im Handel