John Coltrane // Both Directions At Once – The Lost Album

John Coltrane Both Directions At Once CoverJAZZ Für Jazz-Fans ist es ein unerwartetes Geschenk. 55 Jahre galten die Aufnahmen des legendären Saxofonisten John Coltrane zu ‚Both Directions At Once‘ als verloren. Jetzt wurden sie gefunden und erblicken erstmals das Licht der Welt. Von John Coltrane, dem neben Miles Davis wohl größten Innovator des Jazz, hat man jahrzehntelang geglaubt, jede Note, jeden noch so kurzen Outtake zu kennen. Ein Irrtum, denn neben seinem Klassiker ‚Impressions‘ nahm Coltrane ein weiteres Album im legendären Van-Gelder-Studio in New Jersey auf, das 55 Jahre als verschollen galt. Er und die Musiker seines Quartetts – McCoy Tyner, Jimmy Garrison und Elvin Jones – verbrachten einen Tag damit, die Stücke zu proben und auf unterschiedliche Art und in unterschiedlichen Konfigurationen einzuspielen. Danach verblieb das Mastertape im Studio und ging dort verloren. Coltrane hatte sich jedoch eine Aufnahme gesichert und gab diese an seine damalige Frau Naima weiter, die diese auch nach der Scheidung aufbewahrte. Diese Aufnahme bildet nun die Grundlage für ‚Both Directions At Once‘, das zwei bislang unbekannte Coltrane-Originale sowie großartige Versionen von „Impressions“, „One Up, One Down“, „Nature Boy“ und anderen enthält. Eine wichtige Ergänzung des Coltrane-Katalogs und die bedeutendste Jazz-Entdeckung der vergangenen Jahre.

John Coltrane – Both Directions At Once – The Lost Album (Impulse Records / Universal) CD 6763925 / LP 6749300 / 2CD-Deluxe-Edition 6749299 / 2LP-Deluxe-Edition 6749301 // ab 29.06.2018 im Handel