Billy F Gibbons // The Big Bad Blues

Billy F Gibbons The Big Bad Blues CoverBLUESROCK Nachdem die ZZ-Top-Legende Billy F Gibbons vor drei Jahren sein erstes Soloalbum ‚Perfectamundo‘ veröffentlichte, auf der er statt Blues und Rock karibische Klänge präsentiert, markiert sein in Eigenregie produziertes zweites Solowerk ‚The Big Bad Blues‘ die erneute Hinwendung zur Liebe seines Lebens, dem Blues und Rock’n’Roll. Elf Stücke hat der Sänger und Gitarrist für ‚The Big Bad Blues‘ aufgenommen. Dazu gehören neben einigen neuen Gibbons-Originalen auch etliche Coverversionen von Klassikern wie Bo Diddleys „Crackin’ Up“, Jerome Greens „Bring It To Jerome“ oder Muddy Waters „Standing Around Crying“ und „Rollin’ and Tumblin’“. Unterstützt von Hammond-Orgel-Spezialist Mike Flanigin, dem Meister am Fender-Bass Joe Hardy, den Drummern Greg Morrow und Matt Sorum (Guns N’ Roses/Velvet Revolver/The Cult), dem Bluesharp-Spieler James Harmon sowie dem Soul-Gitarristen Austin Hanks, fühlt sich Gibbons ganz in seinem Element. „Something old, something new, something borrowed, something blue”, sagt der 2004 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommene Künstler.

Billy F Gibbons – The Big Bad Blues (Concord/Universal) LP 7205799 / CD 7205798 // ab 21.09.2018 im Handel