Hardcore Superstar // You Can’t Kill My Rock’n’Roll

Hardcore Superstar You Can't Kill My Rock'n'Roll CoverROCK Schweden zählt zu den Hochburgen des Hardrock, und Göteborgs Hardcore Superstar gehören zu den verlässlichen Lieferanten. ‚You Can´t Kill My Rock’n’Roll‘ heißt das funkensprühende Werk und enthält zwölf ohrenspaltende Hymnen, zu denen man unmöglich die Füße stillhalten kann. „Wir gehen zurück zum traditionellen Superstar-Sound“, verkündet Frontmann Joakim „Jocke“ Berg. In der Vergangenheit seien die Fans mit den stilistischen Experimenten seiner Band nicht immer glücklich gewesen. Jocke erinnert sich noch bestens an den Anfang seiner Kapelle im Jahr 1997: „Bassist Martin und ich hatten eine Grungeband namens Link, aber ich wollte Rock’n’Roll präsentieren. Also änderten wir unsere Musik, indem wir die Helden unserer Jugend feierten, Bands wie Mötley Crüe, Faster Pussycat und auch härtere Kapellen wie Slayer. Während der frühen Alben suchten wir nach unserem eigenen Sound, den wir schließlich 2005 mit dem selbstbetitelten schwarzen Album ‚Hardcore Superstar‘ fanden. Dafür mischten wir auch etwas Thrash Metal und Sleaze Rock hinein“, verrät Jocke und setzt selbstbewusst hinzu, „das Ergebnis nennen wir Swede Metal.“

Hardcore Superstar – You Can’t Kill My Rock’n’Roll (H’Art) LP 885 15034456 (ab 28.9.) / col. vinyl (gelb) 885 15070077  (ab 28.9.) / CD 885 15034455 // ab 21.09.2018 im Handel