Cher // Dancing Queen

Cher Dancing Queen CoverPOP Diva-Gehabe? Von wegen. Cher gibt sich in einem feinen Hotel in West-Hollywood in bequemen Wohlfühlklamotten ganz bodenständig. Im Gespräch muss die 72-Jährige nicht erst warm werden. Ohne Umschweife fängt sie an, von Abba zu reden, die in Cher eigentlich nie ihren größten Fan hatten. Kein Wunder, das schwedische Quartett hatte in den USA mit „Dancing Queen“ bloß einen einzigen Nummer-eins-Hit. „Früher kannte ich gerade mal drei Lieder: ,Mamma Mia’, ,Waterloo’ und ,Dancing Queen’“, gibt Cher unumwunden zu. Erst durch den Film „Muriels Hochzeit“ erwachte ihr Interesse an Abba: „Ich habe begriffen, wie gut ihre Songs wirklich sind.“ Darum fackelte die Sängerin und Schauspielerin nicht lange, als ihr eine Rolle in dem Film „Mamma Mia! 2“ angeboten wurde. Bei den Dreharbeiten sang sie hingebungsvoll „Fernando“ und „Super Trouper“: „Das brachte so viel Spaß, dass ich recht schnell mehr wollte.“ Also coverte sie für ihr Album ,Dancing Queen’ diverse Abba-Songs. Egal ob sie „SOS“ auf den Dancefloor holt oder „Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight)“ einen ordentlichen Groove verpasst – die Amerikanerin macht bei allen Liedern eine erstaunlich gute Figur.

 

Cher – Dancing Queen (Warner) LP (ab 30.11.2018) 9362490434 / CD 9362490444 // ab 28.09.2018 im Handel