Rainer Böhm // Hydor

Rainer Böhm Hydor CoverPIANO JAZZ Mit ‚Hýdōr‘ reiht sich Rainer Böhm unter die großen Klavier-Romantiker ein und setzt die ACT-Reihe der „Piano Works“ fort. Hýdōr ist altgriechisch und bedeutet „Wasser“. Analog kreiert Böhm fluide Musik mit Melodien zwischen Jazz und Klassik, die im Strom der Improvisation anmutig dahinfließen bis aufbrausend sprudeln.

Der von Kritikern hochgelobte deutsche Jazzpianist Rainer Böhm hat auf ‚Hýdōr’ sein musikalisches Selbstverständnis umgesetzt: Genregrenzen zu überwinden und mit der Musik Emotionen zu transportieren. Diese Herausforderung löst Böhm, der lange im Trio von Deutschlands Ausnahmebassisten Dieter Ilg spielte, bravourös. Die Basis für seine Solo-Pianokunst ist seine verblüffende Technik, die Voraussetzung ist für die Entfaltung seiner Kreativität, die sich in seinem melodischem Einfallsreichtum, seinem Spiel, seinen Kompositionen und seinen subtilen Improvisationen manifestiert. Selten hat man eine linke Hand die rechte derart gekonnt in der Melodieführung und Akkordbegleitung abwechseln gehört wie auf den zwei Teilen von Böhms „Bass Study“. Unnachahmlich auch die Art, wie Böhm Chromatik als Stilmittel einsetzt: Nicht nur bei Stücken wie „Querstand“, auch auf „Terzen“ brechen chromatische Wendungen den Wohlklang derselben spannend auf. Und letztlich setzt Böhm im Titel „Expansion & Reduction“ wundervolle rhythmische Akzente.

 

Rainer Böhm – Hýdōr: Piano Works XII (ACT/edel) CD 1097612ACT // ab 28.09.2018 im Handel