Monuments // Phronesis

Monuments Phronesis CoverPROGESSIVE METAL „Das Wort Phronesis (Klugheit, Denken, Vernunft) war extrem wichtig in der Gesellschaft und Philosophie des antiken Griechenland“, erklärt die britische Band Monuments. Seit 2014 arbeitete das Quintett am Album. „Meine persönliche Beziehung mit der Bedeutung des Albums begann mit ‚Stygian Blue‘, dem zweiten Song, den ich 2015 dafür geschrieben habe. Er entstand, als ich mich am bisherigen Tiefpunkt meines 32-jährigen Lebens befand“, erklärt Gitarrist John Browne. „Wir kämpften alle mit Problemen, und unsere Seelen brauchten einfach Zeit, um zu heilen.“ Und so markiert ‚Phronesis‘ in vielerlei Hinsicht einen Wendepunkt im Schaffen der Band. In Eigenproduktion wurde das Werk zwischen März und Juli 2018 in mehreren über die Welt verteilten Studios produziert. Beginnend mit dem angriffslustigen „A.W.O.L.“ setzt die Band um Frontmann Chris Barretto zu einem Set aus ausgefeilten Hooklines an. Benetzt von ihrem Sound aus Progressive Metal und Djent, der nicht gerade für Leichtigkeit steht, demonstrieren sie dennoch, dass sie sich auch auf melodische Feinkost verstehen.

 

Monuments – Phronesis (Century Media/Sony) LP+CD 19075877951 / CD 19075877942 // ab 05.10.2018 im Handel