Bosse // Alles ist jetzt

Bosse Alles ist jetzt CoverPOP Unsere Welt dreht sich so schnell, dass man die wichtigsten Dinge manchmal aus den Augen verliert. Mit seinem siebten Album ‚Alles ist jetzt‘ versucht Bosse gegenzusteuern. „Rückblickend hatte ich das Gefühl, dass mein letztes Album ‚Engtanz‘ ganz schön düster war“, erzählt Bosse, „als ich anfing, neue Songs zu schreiben, wollte ich freshe Beats. Ich brauchte Erneuerung und etwas Helles – so entstand der Titelsong ‚Alles ist jetzt‘.“ In dem Stück geht es darum, im Moment zu leben. „Carpe diem ist ja ein alter Hut, aber für mich war es wichtig, so frisch und hell wie nur möglich zu starten. Auch in Anbetracht der aktuellen Zeit. Es ist an der Zeit zu sagen, dass nicht alles doof ist. Es gibt zwar viele doofe Menschen, aber die muss man eben mit Liebe, Zwischenmenschlichkeit und Empathie überzeugen.“ Auf ‚Alles ist jetzt‘ geht es um all das. Bosse, der politisch schon immer Haltung gezeigt hat, bringt seine Fassungslosigkeit über die politischen Geschehnisse zum Ausdruck („Robert de Niro“), singt aber auch von Familie und Zusammenhalt, Liebe und Beziehungen – und davon, mit sich selbst im Reinen zu sein. „Wenn ich in den Rückspiegel seh‘, sind da mehr Lacher als Tränen“, heißt es in „Ich bereue nichts“. Doch nicht nur textlich, sondern auch musikalisch ist die Platte heller ausgefallen. Feierte ‚Engtanz‘ noch die Lust am Volumen, an Streichern und Bläsern, transportiert ‚Alles ist jetzt‘ eine gewisse Leichtigkeit. Vielleicht haben wir genau die wirklich gerade nötig.

 

Bosse – Alles ist jetzt (Vertigo/Universal) LP 6777901 / Ltd. Deluxe Box (3CD+DVD) 6777898 / 2CD 6777895 / CD 6777902 // ab 12.10.2018 im Handel