Paul Hankinson // Echoes Of A Winter Journey

Paul Hankinson Echoes of a Winter Journey CoverSOLO-PIANO Wenn der australische Pianist Paul Hankinson jene Schubert-Momente Revue passieren lässt, die sein rein instrumentales Solo-Piano-Album ‚Echoes Of A Winter Journey‘ inspiriert haben, dann dringen überwältigende Episoden purer Emotion ans Ohr des Hörers. Am Steinway-Konzertflügel angestimmt, atmen die insgesamt zehn Schubert-Kompositionen den Duft eines vertrauten Parfüms.

Filigran und kontemplativ ist Paul Hankinsons von Franz Schubert inspiriertes Solo-Piano-Album, das jetzt auch auf Vinyl erhältlich ist. Zehn Schubert-Motive hat der seit 2006 in Berlin lebende Pianist neu interpretiert – intuitiv, jedoch nicht improvisiert. Es sind bewusst definierte Stücke, die der 41-jährige Hankinson aus Schubert-Momenten herausgefiltert und zehn eigene Stücke daraus erschaffen hat. Jedoch haben nur zwei davon tatsächlich ihren Ursprung in Schuberts Liederzyklus „Winterreise“ (1827): „Gute Nacht“ entwickelte sich aus dem gleichnamigen Eröffnungsstück, „Komm mit mir“ basiert auf einem Motiv aus dem Finale „Der Leiermann“. Den Albumtitel möchte der Pianist daher eher als „Einladung in die Stimmung der Platte“ verstanden wissen, die sich mit Vergänglichkeit und Schneedeckenschwere annähernd beschreiben lässt. Trotzdem haben die Albumstücke spätestens im Nachklang und trotz aller Melancholie stets etwas Hoffnungsvolles. Dieses Schubert-Gefühl und insbesondere die Erinnerungen an einige von Schuberts magischen, herzzerreißenden Momenten entwickeln im Spiel von Paul Hankinson ein faszinierendes Eigenleben. So facettenreich wie ‚Echoes Of A Winter Journey‘ ist – von der sehnsuchtsvollen „Fantasie“ über das zarte „Liebesglück“ bis hin zum aufgewühlten „Nimmer und nimmermehr“ –, ist auch der Musiker Hankinson, der schon als Dreikäsehoch jedes Lied nachklimperte, das er im Radio oder Fernsehen aufschnappte. Noch vor seiner Einschulung begann der kleine Paul, eigene Stücke zu schreiben, und mit 14 Jahren hatte er bereits sein erstes Musical komponiert. Aufgenommen von Wolfgang Loos in einem altehrwürdigen Ballsaal, der über eine brillante Akustik verfügt, wurde die musikalische Umsetzung auf das Essenzielle reduziert: Schließlich ging es nicht um Perfektion, sondern um das beherzte Konservieren von Emotionen.

 

Paul Hankinson – Echoes Of A Winter Journey (Traumton/Indigo) LP 152831 / CD 152832 // ab 12.10.2018 im Handel