Oscar Peterson // Motions & Emotions

Oscar Peterson Motions and Emotion CoverJAZZ „Dieses Album hat alles, was mich an Musik und vor allem an Jazz fasziniert: Virtuosität und Ehrlichkeit, Geschmack, Gefühle und große Zerwürfnisse“, sagt Till Brönner über sein Lieblingsalbum, Oscar Petersons ‚Motions & Emotions‘, das 1969 in New York und Villingen unter der Regie von Claus Ogermann aufgenommen wurde.

Eine Brücke von der Gegenwart zu den MPS-Meilensteinen schlägt die Serie „Ambassadors for MPS“: Persönlichkeiten der Musikkultur wie Gilles Peterson, Ed Motta, Till Brönner oder Götz Alsmann präsentieren mit persönlichen Liner Notes ihre Lieblingsalben aus dem Schwarzwälder Katalog. In Trio-Besetzungen, als Solist und Mitmusiker der Singers Unlimited – so zeigte sich der Piano-Gigant Oscar Peterson bisher auf den Wiederveröffentlichungen aus dem MPS-Katalog. Auf ‚Motions & Emotions‘ erleben wir Peterson mit Jazzfassungen populärer Stücke aus Pop, Easy Listening und Songwriting, die er mit seinem langjährigen Quartett plus Orchester mit unglaublicher Eleganz umsetzt. Gemalt hat die Arrangements zu Lennon/McCartneys „Yesterday“ und „Eleanor Rigby“ oder Bobby Hebbs „Sunny“ ein Zauberer der Zunft, der stilbildende Claus Ogermann. Die wundervollen Linien und harmonischen Wendungen von Petersons Spiel sind faszinierend und stehen in einem aufregenden Kontrast zur Produktion von Ogermann. „Er und Peterson bilden eine großartige Symbiose“, so Till Brönner.

 

Oscar Peterson – Motions & Emotions (MPS/Edel) LP 0212831MSW / CD 0212830MSW // ab 02.11.2018 im Handel