Michael Bublé // Love

Michael Buble Love CoverSWING-POP Dass Michael Bublé, 43, einem beim Interview in einem Londoner Hotel tatsächlich gegenüber sitzt, grenzt an ein Wunder. Nachdem bei seinem Sohn Leberkrebs diagnostiziert worden war, hatte er sich komplett aus dem Popgeschäft zurückgezogen. „Ich habe nicht erwartet, dass ich jemals wieder auftreten oder ins Studio gehen würde“, gesteht der Sänger. Bis er seine Musiker anrief und zu sich nach Vancouver einlud: „Ich wollte einfach mal wieder mit den Jungs abhängen.“ Dabei blieb es aber nicht. An diesem feucht-fröhlichen Abend packten alle irgendwann ihre Instrumente aus. Michael Bublé stimmte „Unforgettable“ oder „When I Fall In Love“ an, seine Band lieferte die passenden Rhythmen dazu. Diesen Standards verpasste schließlich der Produzent David Foster für das Comeback-Album ,Love’ den Feinschliff. Das epische „My Funny Valentine“ hat eine nostalgische Note. „Such a Night“ nimmt ordentlich Fahrt auf. Bläser veredeln „Help Me Make It Through The Night“, ein Duett mit Loren Allred. Das ergreifende „La Vie En Rose“ singt Michael Bublé mit Cecile McLorin Salvant. „Love You Anymore“ stammt aus der Feder von Charlie Puth und flirtet mit dem Swing. Michael Bublés anrührende Eigenkomposition „Forever Now“ bringt seine bedingungslose Liebe zu seinen Kindern auf den Punkt. Die Initialzündung für dieses Lied war die Erkrankung seines Sohnes: „Ich habe all meinen Schmerz einfließen lassen.“

 

Michael Bublé – Love (Warner) LP 9362490344 / Deluxe CD 9362490287 / CD 9362490343 // ab 16.11.2018 im Handel