AnnenMayKantereit // Schlagschatten

AnnenMayKantereit Schlagschatten CoverPOP/ROCK Wow, dass die Kölner Band nach dem Medienrummel auch mit ihrem neuen Album derart überzeugen würde, überrascht. Christopher Annen, Henning May, Severin Kantereit und der erst 2014 dazugestoßene Bassist Malte Huck brillieren auf ‚Schlagschatten‘. Sie sind eine reife Band, der man nie und nimmer abnehmen würde, dass ihre Mitglieder erst Mitte 20 sind.

May schreibt unglaublich tolle Texte jenseits von Deutsch-Pop- oder Singer/Songwriter-Gefühlskitsch – Zeilen wie „Manchmal denke ich, die Welt ist ‘n Abgrund / Und wir fallen, aber nicht allen fällt das auf“ (aus „Marie“) oder „Du sagst: Manchmal wachst Du morgens auf / Und weißt nicht mehr, was wahr ist, was wahr ist / Und dann denkst Du für ein paar Sekunden / Dass sie noch da ist, noch da ist“ (aus „Sieben Jahre“). Er beschreibt so trefflich Situationen, Momente und Gefühle, wie wir sie wohl alle schon mal erlebt haben. In vielen Texten geht es um Zwischenmenschliches: um Liebe, Zweisamkeit und notgedrungen auch Einsamkeit. Dazu spielt er mit seiner Band eine so erhabene, reife, handgemachte Musik zwischen Melancholie und Uptempo, wie sie sonst nur gut abgehangene Bands wie Element Of Crime komponieren. AnnenMayKantereit machen auf ‚Schlagschatten‘ alles richtig. Sie überlassen nichts dem Zufall und haben auch schon angekündigt, zu jedem der 14 Songs ein Video zu veröffentlichen. Wahnsinn.

 

AnnenMayKantereit – Schlagschatten (Vertigo/Universal) LP+CD 7705070 / Ltd. Fanbox (3CD) 7705068 / CD 7705069 // ab 07.12.2018 im Handel