Spidergawd // V

Spidergawd V CoverROCK Der fünfte Wurf der Norweger beginnt mit einer Geste an Baritonsaxofonist Rolf Martin Snustad, er darf ein kleines Solo blasen. Spidergawd zeigen, dass verzerrte E-Gitarren und das Baritonsax auf kompatiblen Frequenzen senden. Stilistisch setzt der Vierer den Weg des gefeierten ‚IV‘ fort, er nutzt die peitschenden Rhythmen und die aufwühlenden Melodien der New Wave Of Heavy British Metal. Im Vergleich zum Vorgänger fallen die Songs dichter und fließender aus, die Melodien sind fester in den Sound eingewoben. Eigentlich wollte Gitarrist/Vokalist/Komponist Per Borten Jazzgitarre studieren, doch „dann fand ich heraus, dass man den gleichen Sound wie John Coltranes Saxofon mit dem Distortion Pedal der Gitarre erzielen kann. Und wenn du Coltranes Licks oder die Bass Riffs (des John Coltrane Quartets) kopierst, klingst du wie Jimi Hendrix. Wenn man die besten Jazzplatten für eine elektrische Gitarre übersetzt, klingt es wie Rock’n’Roll.“

 

Spidergawd – V (Crispin Glover/Soulfood) LP+CD CGR 098 / 3CD (inkl. ,IV‘ und B-Sides) CGR 101BOX // ab 11.01.2019 im Handel