Rival Sons // Feral Roots

Rival Sons Feral Roots CoverROCK Mit ihrem sechsten Album ‚Feral Roots‘ wagen die Kalifornier den Angriff auf den Rock-Olymp. Die Erfolgschancen stehen gut: So entspannt und doch zielstrebig agiert sonst niemand. Sie sind nicht die Band, die etwas überstürzt. Im Gegenteil: Was ihre Karriere betrifft, haben sich die Rival Sons aus Long Beach bewusst Zeit gelassen und eine Politik der langsamen, aber effizienten Schritte verfolgt. Nach dem Debüt in Eigenregie haben sie vier Alben auf dem Kultlabel Earache veröffentlicht, sind mit ihren Idolen von AC/DC wie den Rolling Stones getourt und haben sich ein treues Publikum erspielt. Jetzt wagen Sänger Jay Buchanan & Co den nächsten Schritt und legen ihren Major-Einstand vor. ‚Feral Roots‘ erscheint beim Label Atlantic und setzt auf eine Mischung aus hymnischem Classic Rock, akustisch-arabesken Jams, gefühlvollen Balladen nebst einem kräftigen Schuss Gospel und Soul. Eine Hommage an Led Zeppelin, Free, die Stones, die Allmans, aber auch Sam Cooke – aufgenommen im RCA Studio in Nashville sowie dem legendären Muscle Shoals Sound in Alabama. „Wir sind das ganz entspannt angegangen“, lacht Jay. „Wir haben abends am Lagerfeuer gesessen, gegrillt, getrunken und einfach drauflos gespielt. So sind die meisten Stücke entstanden – ohne Druck, ohne Kalkül, ohne festes Muster. Wir haben uns schlichtweg treiben lassen. Deswegen klingt das Ganze so frisch.“ Noch Fragen?

 

Rival Sons – Feral Roots (Nuclear Blast/Warner) LP 7567865553 / CD 7567865554 // ab 25.01.2019 im Handel