The Chemical Brothers // No Geography

The Chemical Brothers No Geography CoverELECTRONICA Es gibt nichts, was Ed Simons und Tom Rowlands noch nicht probiert hätten. In den vergangenen 30 Jahren hat sich das Duo an sämtlichen Spielarten der elektronischen Musik versucht, ein Who’s who der Popwelt als Gastsänger engagiert und acht Alben aufgenommen. Das Jüngste, ‚Born In The Echoes‘ (2015), war ein Vorstoß in die EDM. Das Neue, ‚No Geography‘, ist eine Rückkehr zu den Block Rockin’ Beats der Anfangstage. „Wenn man alles erreicht hat, gibt es nur zwei Möglichkeiten: entweder sich selbst zu kopieren oder von vorn anzufangen“, so Rowlands. Die Endvierziger entschieden sich für letzteres, bauten ein Mini-Studio, das ihren Anfangstagen entspricht, entstaubten altes Equipment und fingen wieder an, mit Vocals-Samples, Retro-Computer-Sounds und tanzwütigen Rhythmen zu experimentieren. Das Ergebnis: zehn Tracks, die naiv, verspielt und ungestüm wirken, indianische Gesänge neben fernöstliche Vibes stellen, mit der norwegischen Sängerin Aurora überraschen, aber auch eine soziopolitische Botschaft aufweisen: „Wir geben den Leuten kleine Denkanstöße, die hoffentlich eine große Wirkung haben.“ Nach dem Motto: „Free yourself – dance!“

 

The Chemical Brothers – No Geography (Virgin/Universal) 2LP 7728691 / CD (Ltd. Mint Pack) 7728685 //ab 12.04.2019 im Handel