Yes We Mystic // Ten Seated Figures

Yes We Mystic Ten Seated Figures CoverART-POP Für pompöse, teils progressive Indiepop-Hymnen steht die kanadische Band Yes We Mystic seit ihrem Debüt ‚Forgiven‘ (2016). Auf ihrem neuen Werk frönt die Formation um Frontmann und Mastermind Adam Fuhr einer Art von Kunst, die ausgesprochen emotional und feinsinnig daherkommt. Viele musikalische Überraschungen erwarten den Hörer, die in Songs wie dem groovenden und facettenreichen „Young Evil“ oder dem vor unbändiger Kraft schier berstenden „Odessa Steps“ münden. Mit ihrer Kombination aus gefühlvollen Vocals und zupackenden Gitarren geben sie ihrer Bestimmung als „Art-Pop-Transformers” neue Nahrung. ‚Ten Seated Figures‘ ist das Ergebnis monatelanger Kreativarbeit, die in sehr harmonischen Bahnen verlaufen ist. „Die zehn Songs handeln inhaltlich von unserem Vergessen, Missverständnissen und den kleinen Lügen, die wir uns selbst immer wieder erzählen, um uns in dieser digitalen Welt aufzuhübschen“, sagt Fuhr, der das Album auch produziert hat.

 

Yes We Mystic (Devil Duck/375 media) LP 05171721 / CD 05171722 // ab 19.04.2019 im Handel