Alex Hepburn // Things I’ve Seen

SOUL-POP Alex Hepburn ist der Typ Frau, den man sich erst mal nicht traut, der eigenen Mama vorzustellen, wie sie in ihrer neuen Single „Take Home To Mama“ selbst klar stellt. Mit einer Stimme, die zugleich nach Janis Joplin und Amy Winehouse klingt, stellt die Britin sechs Jahre nach ihrem Debüt ‚Together Alone And Her Hit Under’ nun ihr zweites Album ‚Things I’ve Seen‘ vor. Dabei macht sie deutlich, dass sie nicht eine weitere modisch gestylte Sängerin ist, die nach einigen Monaten wieder in der Versenkung verschwindet, sondern genug Potenzial hat, sich als selbstbewusste Singer/Songwriterin zu etablieren. 15 Songjuwelen enthält ihr neues Werk, von denen 4 bereits auf der 2018 veröffentlichten EP ‚If You Stay‘ zu finden waren. Unterstützt von einer beeindruckenden Riege talentierter Musiker und Songwriter, sorgt Hepburn für ein rhythmisches und Groove-betontes Feuerwerk, das uns direkt ins Soul-Pop-Paradies geleitet.

 

Alex Hepburn – Things I’ve Seen (Parlophone/Warner) CD 9029547548 ab 19.04.2019 im Handel