Slipknot // We Are Not Your Kind

Slipknot We Are Not Your Kind CoverMETAL Vier Jahre ist es her, dass Slipknot ‚5: The Gray Chapter‘ veröffentlicht haben – ein Album, das stark vom Tod ihres Bassisten Paul Gray beeinflusst war. „Damals ging es darum herauszufinden, ob wir überhaupt weitermachen wollen“, erinnert sich Sänger Corey Taylor.

„Wir trauerten und mussten als Band neu zueinander finden“, so der Frontmann, „als wir dann unsere erste Show beim Knotfest in San Bernardino spielten und uns anguckten, wussten wir: Es funktioniert! Unser neues Album steht nun unter dem Motto: We love it! Was können wir als Nächstes machen?“ ‚We Are Not Your Kind‘ heißt die Platte, und die Metal-Band aus Iowa klingt darauf tatsächlich voller Energie. „Die Platte ist super düster. Sie ist experimentell, aber auch total heavy. Die Songs sind aggressiv, aber gleichzeitig voller Melodien“, so Taylor. Einen ersten Vorgeschmack gab bereits die Single „Unsainted“ – ein Stück, das von Depressionen handelt. „Die letzten paar Jahre waren für mich wohl die schwersten meines Lebens. Ich habe große Veränderungen vorgenommen – weil es sein musste“, so Taylor. „Dieses Album erzählt davon, wie ich meine Depressionen bekämpft habe.“ Das soll übrigens auch Taylors neue Maske, die vom Make-up- und Spezialeffektkünstler Tom Savini gestaltet wurde und die Gemüter zunächst spaltete, symbolisieren. „Es geht darum, Schmerzen zu überwinden und wiedergeboren zu werden“, so Taylor, „und die Maske reflektiert das.“

 

Slipknot – We Are Not Your Kind (Roadrunner/Warner) 2LP 1686174101 / CD 1686174102 // ab 09.08.2019 im Handel