Ildar Abdrazakov // Verdi

Abdrazakov Seguin Verdi CoverKLASSIK/OPER Die Bassstimme des russischen Opernsängers lldar Abdrazakov gilt als eine der klangschönsten und edelsten unserer Zeit. Allein in Verdi-Partien wurde er unter anderem in New York und Barcelona in „Attila“, in Mailand in „Don Carlos“, in Rom in „Ernani“, in München in „Macbeth“ gefeiert. Nun hat lldar Abdrazakov mit ‚Verdi‘ ein Album vorgelegt, das ganz dem größten italienischen Opernkomponisten gewidmet ist.

Gemeinsam mit dem Orchestre Métropolitain de Montréal setzt Abdrazakov seine ganze Sangeskunst ein, um Giuseppe Verdi und sein Werk gebührend zu würdigen. Man ist geneigt zu glauben, dass Verdi ihm die Szenen buchstäblich auf den Leib geschrieben hat. Ildar Abdrazakov vermag mit seiner beseelten Interpretation den Verdi-Protagonisten – Könige, Priester, Hochadelige oder Heerführer – Größe und Majestät zu verleihen und sie gleichzeitig als verletzliche, innerlich kämpfende, liebende und verzweifelnde Charaktere darzustellen. Von der Bass-Arie des Zaccaria „Tu sul labbro dei veggenti“ aus „Nabucco“ über die Arie des Banco aus „Macbeth“ und der großen Arie des Attila „Uldino! Uldin! … Mentre gonfiarsi l’anima“ bis zur Arie des Philipp aus „Don Carlos“ entfaltet der Sänger das breite Spektrum seiner Stimme, die einerseits in selten gehörtem lyrischen Tonfall erklingt und sich andererseits in kraftvolle Höhen aufschwingt.

 

Ildar Abdrazakov – Verdi (Deutsche Grammophon / Universal) CD 4836096 // ab 16.08.2019 im Handel