John Nelson/London Philharmonic Chorus and Orchestra // Berlioz Requiem

KLASSIK „Wenn mir jemand drohen würde, mein gesamtes OEuvre mit Ausnahme eines einzigen Stücks zu verbrennen, wäre es die Grande Messe des Morts, für die ich um Rettung bitten würde”, soll Hector Berlioz einmal in Bezug auf sein Requiem gesagt haben. Vielleicht würde der amerikanische Dirigent John Nelson diese Aussage ja auch gern auf seine Live-Aufnahme von Berlioz` Requiem übertragen. Dank Warner Classics halten wir jedoch nun eine aufregende Live-Aufnahme mit dem Tenor Michael Spyres, dem London Philharmonic Choir, dem Philharmonia Chorus und dem Philharmonia Orchestra unter John Nelsons Leitung in den Händen. Nelson wusste im Vorweg um die Probleme der Akustik in der Londoner Paulskathedrale, „die enorme Herausforderungen mit sich bringen würde, da der Klang in einem so höhlenartigen Raum hin und her hallt. Aber die Toningenieure werden dieses Problem mit vielen strategisch platzierten Mikrofonen lösen, um den Nachhall zu verringern.“ Das Ergebnis ist umwerfend, und das Konzert anlässlich des 150. Todestages von Berlioz wird dank des Mitschnitts in Erinnerung bleiben.

 

John Nelson/London Philharmonic Chorus and Orchestra – Berlioz Requiem (Erato/Warner) CD+DVD 9029543064 // ab 20.09.2019 im Handel