Various Artists // Beethoven: Die neue Gesamtedition

KLASSIK Das 250. Geburtstagsjubiläum von Ludwig van Beethoven im Dezember 2020 steht noch mehr als ein Jahr bevor, aber die Deutsche Grammophon ist mit der bislang umfassendsten CD-Edition seiner Werke bereits blendend aufgestellt.

In Partnerschaft mit dem Beethoven-Haus Bonn als Kurator für die wissenschaftliche Begleitung und zehn weiteren Plattenfirmen entstand ein Konvolut mit 175 Stunden Spieldauer verteilt auf 118 CDs, drei Blu-ray Audio Discs und zwei DVDs. In puncto künstlerischer Qualität bewegt sich die Edition auf allerhöchstem Niveau. Referenzaufnahmen großer Beethoven-Interpreten wie Emil Gilels, Sir John Eliot Gardiner, Claudio Arrau, Wilhelm Furtwängler oder Dietrich Fischer-Dieskau sind darunter inklusive alternativer Einspielungen. Herbert von Karajans Gesamteinspielung der Sinfonien, alle Klaviersonaten interpretiert von Wilhelm Kempff und alle Streichquartette mit dem Amadeus Quartett repräsentieren komplette Werkzyklen. Wir sehen aber auch eine Fidelio-Produktion unter Leonard Bernstein und eine Aufnahme der 2. und der 4. Sinfonie unter Carlos Kleiber auf DVD. Die Box enthält zudem Neueinspielungen, darunter Weltersteinspielungen durch Lang Lang und Daniel Hope, die speziell für diese Edition entstanden. Namhafte Beethoven-Forscher geben in einem üppig illustrierten Hardcover-Booklet Einblicke in die Forschung und Beethovens außergewöhnliche Arbeitsweisen.

 

Various Artists – Beethoven: Die neue Gesamtedition (Deutsche Grammophon/Universal) 118CD+3Blu-ray Audio+2DVD 4836767 // ab 01.11.2019 im Handel