Regula Mühlemann // Lieder der Heimat

KLASSIK Die aus dem Luzerner Land stammende Sopranistin Regula Mühlemann widmet ihrem Herkunftsland ein persönliches Album, auf dem sie Lieder der Heimat mit ausgewählten Schubert-Liedern kombiniert. Einem thematischen Leitfaden folgend spielen auf Mühlemanns mittlerweile drittem Album beim Label Sony Sujets wie Sehnsucht nach der Heimat, die Natur, das Wandern als Symbol einer Veränderung im Leben und der Abschied eine Rolle. Bei dem in Schuberts Todesjahr entstandenen „Der Hirt auf dem Felsen“ unterstützt der Klarinettist Daniel Ottensamer die hochgelobte Sopranistin. Wahre Entdeckungen sind Lieder des in Zürich gestorbenen Romantikers Wilhelm Baumgartner oder das aus dem 20. Jahrhundert stammende Lied „In der Fremde“ von Othmar Schoeck, einem einst von Max Reger in Leipzig ausgebildeten Liedkomponisten aus der Schweiz. Selten zu hören sind ganz gewiss auch Richard Flurys „Wandern mit dir“, Emil Freys „Junges Mädchen in den Bergen“, Richard Langers „Edelwyss“ oder Friedrich Nigglis „Plange“.

 

Regula Mühlemann – Lieder der Heimat (Sony) CD 19075983042 // ab 08.11.2019 im Handel