De-Phazz & STÜBAphilharmonie // De Capo

NU-JAZZ Lounge goes Classic. In einem perfekten Zusammenspiel mit der thüringischen STÜBAphilharmonie, die unter anderem schon mit Clueso und Alin Coen ähnliche Projekte realisierte, erklingt das neue De-Phazz-Album ‚De Capo‘. Das Kollektiv um Soundtüftler Pit Baumgartner trifft mit seinem unverkennbaren Sound aus Soul-Jazz, Dancefloor und Latin auf ein sinfonisches Orchester, das sich nur zu gerne auf die Erweiterung ihrer stilistischen Offenheit eingelassen hat. „Wir alle lieben den Sound von De-Phazz, und es ist eine wunderbare Herausforderung, diesen mit einem Orchester zum Grooven zu bringen“, so Dirigent Paul Momberg. Im Verbund mit den immer noch wundervollen Sound der Stimmen von Barbara Lahr, Pat Appleton und Karl Frierson, mit dezent auftrumpfendem Orchesterklang und den elektronischen Klangspielereien von De-Phazz geraten ihre Hits wie „The Mambo Craze“ oder „Anchorless“ zu einer augenzwinkernden Reminiszenz an goldene Clubzeiten und sind doch Ausdruck zeitlos schöner Popmusik.

 

De-Phazz & STÜBAphilharmonie – De Capo (Phazz-a-delic/Alive) LP 8236089 / CD 8236086 // ab 15.11.2019 im Handel