Jason Isbell & The 400 Unit // Reunions

Americana/Country-Rock Der Grammy-Award-Gewinner Jason Isbell meldet sich nach drei Jahren zurück. ‚Reunions’, das siebte Studiowerk der Americana-Legende, das er mit seiner bewährten Band The 400 Unit in Nashvilles historischem RCA Studio aufgenommen hat, enthält zehn neue Songs, an denen David Crosby und Jay Buchanan von Rival Sons mitgewirkt haben. „Es gibt viele Geister auf diesem Album. Manchmal geht es in den Songs um die Geister von Menschen, die nicht mehr da sind, aber es geht auch darum, wer ich früher war, der Geist von mir selbst“, sagt Isbell. Also begibt sich Isbell quasi in die innere Zeitmaschine und reist zurück zu seinem früheren Ich. In seiner Kindheit, als er Kind von Eltern war, die selbst fast noch Kinder waren, damit nicht zurechtkamen und sich trennten. Der Titel „Dreamsicle“ berichtet von dem Versuch, als Jugendlicher in einer anderen Stadt Freunde zu finden, während es in „Only Children“ um einen Jugendfreund geht, mit dem er Musik gemacht hat. Und in „Overseas“ erzählt Isbell von seiner ehemaligen Frau, die vor seinen Dämonen geflohen ist. „Be Afraid“ schließlich steht exemplarisch für einen Americana/Southern-Rock-Sound, den man wie Jason Isbells Lyrik so schnell nicht vergisst.

 

Jason Isbell & The 400 Unit – Reunions (Southeastern/The Orchard/Bertus) LP 644216970698 / CD 644216970599 // jetzt im Handel