The Chicks // Gaslighter

 

COUNTRY-ROCK Mit drei Nummer-eins-Alben, rund 30 Millionen verkauften Platten und 13 Grammy Awards sind die Dixie Chicks die erfolgreichste US-amerikanische Frauenband aller Zeiten. Die Country-Ikonen, die kurzerhand das „Dixie“ – ein Synonym für den alten Süden der USA – aus dem Namen strichen und sich sofort nur noch The Chicks nennen, legen mit ‚Gaslighter‘ ein furioses Comeback-Album vor. Das letzte Album der Country-Ikonen The Chicks, die im vergangenen Jahr ihr 30. Bandjubiläum feiern konnten, liegt bereits 14 Jahre zurück – bis jetzt.

Denn nun legen Martie Maguire (Geige und Mandoline), Natalie Maines (Leadgesang, Gitarre) und Emily Robison (Gitarre, Dobro und Banjo) mit ‚Gaslighter‘ ihr fünftes Studioalbum vor. Die lange Band-Auszeit haben die Chicks vor allem dafür genutzt, ihre insgesamt neun Kinder großzuziehen. Allerdings haben sich die drei nie komplett aus dem Rampenlicht zurückgezogen: Die Schwestern Emily und Martie lieferten mit ihrer Band Court Yard Hounds zwei Longplayer ab. Natalies Soloscheibe ‚Mother‘ kletterte 2013 bis auf Platz 17 der US-Charts. Ursprünglich wollte das Dreiergespann wie früher mit unterschiedlichen Songwritern und Produzenten zusammenarbeiten. Da Jack Antonoff (Taylor Swift, Lorde) beim zuallererst aufgenommenen Titeltrack aber genau den Nerv der Dixie Chicks traf, heuerten sie ihn direkt für das ganze Album an.

Die Platte, die auf das Nummer-eins-Album ‚Taking The Long Way‘ anknüpft, zeigt, dass sie nicht von ihrer Kreativität, Energie und Leidenschaft eingebüßt haben. Im Titelsong „Gaslighter“ spielt Natalie Maines wohl auf ihre schmerzliche Trennung von Schauspieler Adrian Pasdar („Heroes“) an. Wie man es von The Chicks gewohnt ist, nimmt die Band auch im Text ihrer neuen, super eingängigen Hymne kein Blatt vor den Mund. Im Protestsong „March March“ singen die drei Chicks, unterlegt von elektronischen Beats und McGuires Fiddle und Strayers Banjo, über Greta Thunberg und die Jugendbewegung für die Klimarettung, über Waffengewalt oder schlecht ausgerüstete Schulen und unterbezahlte Lehrer. Im dazugehörigen Video werden Bilder der „Black Lives Matter“-Proteste und Polizeigewalt gezeigt. Nach einer Liste von Namen schwarzer Amerikaner, die von der Polizei getötet wurden, ist die abschließende Botschaft der Chicks: „Use your voice. Use your vote“, ein Aufruf, Donald Trump abzuwählen. In ihrer Karriere wurde die Band mit dreizehn Grammy Awards, sechs Billboard Music Awards, vier American Music Awards und zahlreichen Country Music Association Awards ausgezeichnet. Ihr letztes Studioalbum ‚Taking The Long Way‘ erhielt fünf Grammys und erreichte Platz eins der US-Charts, die Top 10 der britischen Charts und sensationell Platz fünf der deutschen Album-Charts. Im vergangenen Jahr wirkten The Chicks als Featured Artists an dem Taylor-Swift-Song „Soon You’ll Get Better“ mit. Ob die Namensänderung von Dixie Chicks in The Chicks nötig war und von den Fans angenommen wird, wird die Zukunft zeigen.

 

The Chicks – Gaslighter (SMI COL/Sony) LP 194397411614 / CD 194397411522 // ab 17.7. im Handel