Hellinger // Alles auf Anfang

ROCK Mit Rockmusik für Erwachsene meldet sich das Musikprojekt Hellinger. Dabei folgen der Berliner Sänger Martin Kesici, der 2003 als einer der Gewinner der Castingshow Star Search bekannt wurde, der Dresdner Musiker Frank Leichsenring, Arrangeur Andreas Goldman, Gitarrist Vincent Laboor und Tonmeister Spike Streefkerk zwar der Tradition des Deutschen Rock der Siebziger- und Achtzigerjahre, dennoch stehen sie mit ihrem Album fest im Hier und Jetzt.

Wie „Bonny und Clyde“ öfter aus der Rolle fallen und dabei couragiert durchs Leben gehen, das demonstrieren Hellinger auf ihrem Album ‚Alles auf Anfang‘, das gespickt ist mit epischen Refrains, jeder Menge Gitarren mit satten Riffs und Hooks und last but not least dem raumgreifenden Gesang von Martin Kesici. Der Gründer dieses ausgereiften Musikprojekts, Frank Leichsenring, sieht die entstandenen Songs näher am Rock als am Pop: „Das Album auf Deutsch zu produzieren, war uns sehr wichtig. Das ist unsere Sprache. Einige Entwicklungen sehen wir kritisch, zum Beispiel dass zunehmend Fakten durch Gefühle verdrängt werden.“ Hellinger, benannt nach dem Geburtsnamen von Leichsenrings Mutter, lassen in kraftvollen Songs wie „Ich bin dann mal weg“, Balladen oder epischen Hymnen ihrem großen musikalischen Können freien Lauf. Als eine Band, deren Wurzeln sowohl im Osten als auch im Westen liegen, lassen sie die Poesie des Ostrocks auf die Wildheit der Rockmusik im Westen treffen: eine stimmige Mischung.

 

Hellinger – Alles auf Anfang (Optical Records/375 Media) CD 4030874562010 // ab 18.9. im Handel