Hubert von Goisern // Zeiten & Zeichen

SINGER/SONGWRITER-ROCK Im Studio, im Wald, in improvisierten Konzertsälen war Hubert von Goisern mit seiner Band und Gastmusikern unterwegs, um sein neues Album ‚Zeichen & Zeiten‘ einzuspielen, das vor Corona entstand.
Ein Meisterwerk von überwältigender stilistischer Vielfalt und lyrischer Dynamik, in dem sich all seine Ideen bündeln, die vielen Einflüsse, die er als aktiver Musiker, als Reisender und als ein auf die Welt neugieriger Mensch sammeln konnte. Und topaktuell sind die in 17 Tracks gebündelten Themen, die sich mit der Frage beschäftigen,was bleibt und wie es weitergeht. „Wir brauchen jetzt eine Umverteilung der Wertschätzung und der Güter, sonst kommen wir um eine Revolution nicht herum, wo Steine und Kugeln pfeifen“, erklärt von Goisern, der in seinen Liedern noch nie um politische Aussagen verlegen war. So beschäftigt er sich in „Brauner Reiter“ mit dem rückwärtsgerichteten Gedankengut, das rechte Strömungen anrichten, wenn man ihnen freien Lauf lässt. Verpackt in eine druckvolle Rocknummer mit harten Gitarrenriffs und stampfendem Rhythmus, wirkt der Song unheilvoll und mitreißend zugleich. Die unverblümte Rocknummer „A Tag wie heut“, die mit schnörkelloser Direktheit in die Beine fährt, vermittelt eine eindringliche Botschaft, dass alle Menschen in Krisen wie im Glück gleich sind. ‚Zeiten & Zeichen‘ vermittelt den besten, ausgereiftesten, spektakulärsten Hubert von Goisern, den es je gab.

 

Hubert von Goisern – Zeiten & Zeichen (BlankoMusik/Sony) 2LP 194397868111/ CD 194397868128 // jetzt im Handel