Metallica // S&M2

© Anton Corbijn

 

Bärenstarke Live-Performance im Großformat

HEAVY METAL Das Warten hat ein Ende! Metallica haben 20 Jahre nach ihrem Livealbum ‚S&M (Symphony and Metallica)‘ jetzt mit ‚S&M2‘ ihr lang ersehntes neues Live-Opus vorgelegt. Erneut im Zusammenwirken mit dem San Francisco Symphonieorchester eingespielt, stammen die Aufnahmen von der gleichnamigen Show im September 2019. Das neue Werk enthält die größten Metallica-Hits, bereichert um Elemente aus Sinfonie und Klassik.
Mehr als 20 Jahre sind vergangen, seit Metallica ihr legendäres Album ‚S&M‘ veröffentlichten, die Aufnahme zweier Auftritte mit dem San Francisco Symphony Orchestra. Das Doppelalbum erreichte international gleich mehrfach die Spitze der Charts, auch in Deutschland. Die Kombination von Orchester und Metal funktioniert auch in der Fortsetzung zu ihrem Mega-Erfolg prächtig. Auf ‚S&M2‘, anlässlich der Eröffnung des San Francisco Chase Centers am 6. und 8. August 2019 – und zum zwanzigsten Jubiläum des Grammy-prämierten Vorgängers – aufgenommen, bietet die Heavy-Metal-Legende harten Metal und sanftere Klänge, die Körper und Geist auf Touren bringen. So zum Beispiel, wenn der Orchester-Bassist Scott Pingel den Solopart von „(Anesthesia) – Pulling Teeth“ übernimmt. Das Stück des früheren Metallica-Bassisten Cliff Burton, der bei einem Unfall mit dem Tourbus Mitte der Achtziger ums Leben gekommen war, sorgt im musikalischen Großformat für Gänsehaut-Stimmung. „Wieder mit Orchester zu spielen, empfand die Band als großen Spaß und gleichzeitig große Herausforderung. Es ist einfach etwas ganz anderes als wenn Metallica allein spielen“, sagt Drummer Lars Ulrich, der sich wie seine Bandkollegen auf ein Spiel konzentrieren musste, das keinen Platz für impulsiven Rock zuließ. Sowohl klanglich als auch visuell ist das Livealbum ein Meilenstein im Wirken von Metallica. In den Genuss von über zweieinhalb Stunden faszinierende Konzert-Impressionen kamen dabei 40.000 Fans, die aus fast 70 Ländern nach L. A. angereist waren. Der Klang von ‚S&M2‘ tut sein Übriges, um das Live-Erlebnis komplett zu machen. Hatte man beim ersten Album das Gefühl, das Konzert noch vom Bühnenrand aus zu erleben, klingt es jetzt so, als wäre man selbst unmittelbar in das musikalische Geschehen auf der Bühne involviert. Die Höhepunkte dieses Albums markieren allesamt Stücke der jüngeren Vergangenheit: „Halo On Fire“ bringt Dunkelheit und Dramatik auf den Punkt. „Moth Into Flame“ und „The Unforgiven III“, bei denen James Hetfield nur vom Orchester begleitet wird, wird mit einer so von ihm selten gehörten Emotionalität gesungen. Die Auswahl der Lieder auf ‚S&M2‘ ist ein Best Of und besteht aus einer Mischung von Songs, die bereits auf dem ersten S&M Album waren, wie „Nothing Else Matters“, „Enter Sandman“, „For Whom The Bell Tolls“, sowie späteren und somit neuen Songs mit Orchesterbegleitung (u. a. „Moth Into Flame“, „The Day That Never Comes“, „All Within My Hands“). Wie sein Vorgänger ist das neue Metallica-Live-Album ein musikalisch eindrucksvolles Hör- und Seherlebnis.

 

Metallica – S&M2 (EMI/Universal) 4LP Black ltd. Edition 602508413155 / 4LP+2CD+Blu-ray ltd. Deluxe Box 602508860317 / 2CD 602508413117 / DVD 602508861390 / Blu-ray 602508861512 / Blu-ray+2CD 602508861529 / DVD+2CD 602508861536 // jetzt im Handel