Bruce Springsteen // Letter To You

© Danny Clinch

Rocken mit der E Street Band

ROCK Es kursierten bereits hartnäckige Gerüchte über ein neues Album von Bruce Springsteen mit seiner treuen E Street Band. Wegen Corona schien das Projekt auf Eis zu liegen. Nun erscheint am 23. Oktober ‚Letter To You‘, das der Boss zusammen mit seiner treuen E Street Band aufgenommen hat.

Was für eine Nachricht:

Quasi über Nacht kündigt Bruce Springsteen im September sein neues Album an. ‚Letter To You‘ heißt das neue Studioalbum und ist der Nachfolger seines Nummer-eins-Albums ‚Western Stars‘ aus dem Jahre 2019. „Wir haben das Album in nur fünf Tagen gemacht, und es stellte sich als eines der größten Aufnahmeerlebnisse heraus, die ich je hatte“, erklärt der legendäre Sänger, Songwriter und Musiker Bruce Springsteen, der nach sechs Jahren endlich wieder ein Album zusammen mit seinen Freunden und Musikern der E-Street-Band herausbringt. Neun neue Songs und drei zuvor unveröffentlichte Kompositionen aus den 1970er Jahren („Janey Needs A Shooter“, „If I Was The Priest“ und „Song For Orphans“) hat Springsteen in seinem Homestudio in New Jersey aufgenommen und mit Ron Aniello produziert. Bereits vor einem Jahr, noch bevor das Soloalbum ‚Western Stars‘ erschien und mit einem Konzertfilm gefeiert wurde, hatte der Boss seine Fans mit Plänen für die E Street Band, bestehend aus Roy Bittan, Nils Lofgren, Patti Scialfa, Garry Tallent, Stevie Van Zandt, Max Weinberg, Charlie Giordano und Jake Clemons, überrascht. Fast sieben Jahre hat er nichts für die Band geschrieben. Doch dann habe er plötzlich „fast das Material eines Albums“ fertig gehabt. „Und es kam aus dem Nichts“, so der Sänger und Songwriter, der nach ‚High Hopes‘ wieder eine Zusammenarbeit mit den Musikern verkünden konnte, die ihn teilweise seit dem Klassiker ‚Born To Run‘ (1975) begleiten. „Ich liebe die Emotionalität von ‚Letter To You‘, und ich liebe den Sound der E Street Band, die komplett live im Studio spielt, so wie wir es noch nie zuvor gemacht haben, ganz ohne Overdubs.“ Wiesen die Songs auf ‚Western Star‘, die von Anklängen an den Folkpop der 1970er-Jahre geprägt waren, keine politische Aussagen auf, kann man davon ausgehen, dass er jetzt – kurz vor der Präsidentschaftswahl – gegen den rechtspopulistischen US-Präsidenten Donald Trump zu Felde zieht. Die jetzt bereits bekannt gewordenen Songtitel von ‚Letter To You‘, wie der Gänsehaut erzeugende Titelsong, lassen noch nicht erkennen, ob die neue Platte wütender in Richtung Trump ausholt. Doch wer weiß, wie viel aktuelle Politik hinter Liedern wie „Burnin‘ Train“, „Last Man Standing“ oder „The Power Of Prayer“ letztlich steckt. Mitte August schaltete er ein politisches Video zum fast 20 Jahre alten Song „The Rising“ frei: Es zeigte nicht Springsteen selbst, sondern Szenen der Präsidentschaft des Republikaners Trump – und als Kontrast den demokratischen Kandidaten Joe Biden. Fans kommen auf ‚Letter To You‘ auf jeden Fall auf ihre Kosten, und Bruce Springsteen kann man bei dem erleben, was er am liebsten tut: Musik machen!

 

Bruce Springsteen – Letter To You (Columbia/Sony) 2LP 194398038018 / 2LP ltd. gray colored 194398116211 / CD 194398115825 // ab 23.10. im Handel