Chilly Gonzales // A Very Chilly Christmas

PIANO-POP So nah an den Feiertagen stellt der kanadische Musiker, Komponist und Showman Chilly Gonzales seine Hörer auf einige sehr Chilly-typische Weihnachtsüberraschungen ein. Weihnachtsmusik, ein höchst eigentümliches Genre, das von getragener Festlichkeit bis zum Überschwang alles zu bieten hat. Sie transportiert Emotionen, Erinnerungen, unsere Dankbarkeit und Großzügigkeit. Chilly versteht es, all diesen Erwartungen gerecht zu werden. Er betreibt sein Handwerk mit tiefster Hingabe, und davon profitiert auch ‚A Very Chilly Christmas‘. Von feudalen Oldies bis zum modernen Kanon an Weihnachtshits umfasst das Album ein breites Spektrum an saisonalen Stimmungen und Stücken. Von We Three Kings bis Wham! und Mariah Carey gibt es Pracht und Feierlichkeit in Hülle und Fülle. Gespickt mit feinsten Melodien manövriert sich Gonzales geschickt durch das große Weihnachtsliederbuch, dem er mit „The Banister Bough“ eine Neukomposition hinzufügt, ein Song, den er mit der Zuckerfee Feist teilt. Ein weiteres Highlight des Albums ist das Cover von „Snow Is Falling In Manhattan“, das sich mit Jarvis Cockers Gesang am Kaminfeuer und Feists nachglimmendem Chorus zwischen Gonzales’ Klavier und eine Flöte schmiegt.

 

Chilly Gonzales – A Very Chilly Christmas (GENTLE THREAT/INDIGO/375 Media) LP 5053760058038 / CD 5053760058021 // ab 13.11. im Handel