Gorillaz // Song Machine Season One: Strange Timez

ALTERNATIVE ROCK/POP Die virtuelle britische Band Gorillaz, bestehend aus Sänger 2D, Bassist Murdoc Niccals, Gitarrist Noodle und Drummer Russel Hobbs, die 2001 von Damon Albarn und Jamie Hewlett kreiert wurde, legt mit ‚Song Machine Season One: Strange Timez‘ ihr mittlerweile siebtes Studioalbum vor. ‚Song Machine‘ ist ein fortlaufender und sich ständig weiter entwickelnder Prozess, in dem eine wachsende Liste an Kreativpartnern den vier Bandmitgliedern Gesellschaft leistet. Live aufgenommen in den Kong Studios und darüber hinaus, stellt die Weiterlesen ›

Linkin Park // Hybrid Theory (20th Anniversary Edition)

ALTERNATIVE ROCK/HIP-HOP Zwanzig Jahre ist es her, dass Linkin Park ihr viel umjubeltes Debütalbum ‚Hybrid Theory´ veröffentlichten, die Musikwelt eroberten und die internationalen Charts stürmten. Anlässlich des 20. Jubiläums erscheint die ‚Hybrid Theory‘ in drei verschiedenen 20th Anniversary Editions mit vielen Extras, wie bisher ungehörte Demos aus der Zeit, Raritäten, B-Seiten und DVDs mit nie gezeigtem Filmmaterial. Die spannende Retrospektive, die gleichzeitig auch eine würdige Erinnerung an den 2017 verstorbenen Sänger Chester Bennington ist, zeigt, dass ihr wuchtiger Weiterlesen ›

Biffy Clyro // A Celebration Of Endings

ALTERNATIVE ROCK Biffy Clyro melden sich mit ihrem neuen Album ‚A Celebration Of Endings‘ mit voller Wucht zurück. Die Herangehensweise der Schotten an Album No. 8, für das sie elf Songs ins Rennen geschickt haben, war denkbar simpel: das Frische und Unverbrauchte bewahren und weiterhin mit großen Augen über das staunen, was sie tun. Sich überraschen, selbst und gegenseitig. „Dieses Album hat den Blick nach vorn gerichtet, sowohl aus persönlicher als auch aus gesellschaftlicher Perspektive“, erklärt Frontmann Simon Neil. „Der Titel handelt davon, die Schönheit an Veränderung zu sehen anstatt das Traurige. Weiterlesen ›

Pearl Jam // Gigaton

Alternative Rock Mit kryptischen Bildern in den sozialen Medien und einer weltweiten Suche, bei denen ihre Fans via Handy und Augmented Reality verschiedene Hinweisbilder und Sounds finden konnten, haben Pearl Jam ihr neues Album ‚Gigaton‘ angekündigt, auf das ihre Fans ganze sieben Jahre lang warten mussten. Es hat sich gelohnt. Das Comeback der Grunge-Ikonen ist wie eine aufregende Roadmap zur musikalischen Erlösung. Weiterlesen ›

Pixies // Beneath The Eyrie

ALTERNATIVE/ROCK Es fing alles damit an, dass Pixies-Sänger Black Francis einen Zahn verlor und das gute Stück in den Kopf seiner Gitarre einbauen ließ. Inspiriert von seiner neuen „Goth-Gitarre“ kam er auf die Idee, das neue Album seiner Band könne doch einen Gothic-Vibe haben. So kommt es, dass Francis auf ‚Beneath The Eyrie‘ nun von Fabelwesen, Geistern und schwarzer Magie singt. Es ist das zweite Pixies-Album mit Paz Lenchantin am Bass – und das stärkste seit der Wiedervereinigung 2004. Weiterlesen ›

Korn // The Nothing

ALTERNATIVE ROCK Bereitmachen für eine Reise ins Nichts: Mit ‚The Nothing‘ liefert die kalifornische Formation ihr mittlerweile 13. Studiowerk ab. Und nach wie vor geben Korn den Takt in Sachen Alternative Metal an. Nachdem zuletzt der Longplayer ‚The Serenity of Suffering‘ (2016) eindrucksvoll demonstrierte, dass ihr unverwechselbarer Sound nichts von seiner Anziehungskraft verloren hat, legen die Nu-Metal-Epigonen auf ‚The Nothing‘ noch eine Schippe drauf. Weiterlesen ›

Royal Republic // Club Majesty

ROCK Die vier Schwedenrocker von Royal Republic kommen auf ihrem aktuellen Longplayer ,Club Majesty’ ohne Umschweife zur Sache und fackeln eine mitreißende, stimmungsvolle Rockparty ab. Wie gewohnt mit mächtigen Gitarrenriffs, großen Melodien, turbogeladenen Beats und emporstrebenden und hämmernden Rhythmen, scheren sie sich weder um modernistische Stilakrobatik noch um manieristisches Getue. Weiterlesen ›

Schandmaul // Artus

Schandmaul Artus Cover

FOLK-ROCK Ins Reich der Fantasie laden Schandmaul aufs Neue mit ihrem zehnten Werk ‚Artus‘. Sie erzählen von Feen, einem Froschkönig, Moby Dick, dem Schwert Excalibur und seinem Besitzer Artus, der dem Album den Namen gab. „Handgemachter Rock“, nennt Sänger Thomas Lindner die musikalische Mischung der Münchener, „es gibt Dudelsäcke, allerlei Flöten, Drehleier, Geigen und vieles mehr.“ Weiterlesen ›

Van Holzen // Regen

Van Holzen Regen Cover

ALTERNATIVE ROCK Als die Ulmer Band Van Holzen vor zwei Jahren mit ihrem Debüt ‚Anomalie‘ die deutsche Rockmusik-Landschaft aufmischten, wurden sie völlig zu Recht als die neue Hoffnung der deutschen Rockmusik ausgerufen. Es wurden sogar Vergleiche mit den Queens Of The Stone Age bemüht. Die kraftvolle Mischung aus Blues, Grunge und Alternative-Rock vermochte die Kritiker zu überzeugen, zugleich wuchs die Fangemeinde stetig. Weiterlesen ›

The Beta Machine // Intruder

The Beta Machine Intruder Cover

ALTERNATIVE-ROCK Matt McJunkins und Jeff Friedl sind so etwas wie die Sly & Robbie des Alternative-Rock: Seit einer Dekade fungiert das Duo aus Los Angeles als Rhythmus-Sektion unter anderem für A Perfect Circle, Puscifer, Eagles Of Death Metal oder Ashes Divide. Jetzt starten die beiden Mittdreißiger ihre erste eigene Band – mit einem atmosphärischen Düster-Sound, der an Achtzigerjahre-Helden wie Joy Division, The Cure, Depeche Mode oder Ultravox erinnert. Weiterlesen ›

Weezer // The Black Album

Weezer Weezer Black Album Cover

ALTERNATIVE ROCK Lange haben die Fans auf ‚The Black Album‘ von Weezer gewartet, von dem es nun mit „Can’t Knock The Hustle“ und „Zombie Bastard“ die ersten Single-Auskopplungen gibt. Nachdem sich die US-Rocker auf ihrem letzten Longplayer ‚Pacific Daydream‘ (2017) eher stromlinienförmigem Pop verschrieben hatten, lassen es die Mannen um Sänger und Gitarrist Rivers Cuomo auf dem ,Black Album‘ dunkler, aber auch kontrastreicher und organischer angehen. Weiterlesen ›

Chris Cornell // Chris Cornell

Chris Cornell Chris Cornell Cover

ALTERNATIVE ROCK Gut anderthalb Jahre nach dem Tod von Chris Cornell erscheint sein musikalischer Nachlass: Das selbstbetitelte Album, das in der Standard-Edition 17 Tracks umfasst und in einem limitierten 64-Track-Deluxe-Boxset inklusive elf unveröffentlichten Titeln erscheint, ist die erste Veröffentlichung seit seinem Tod im Mai 2017. Veröffentlicht von seiner Frau Vicky Cornell, zelebriert die posthume Anthologie sämtliche Stationen seiner Karriere. Weiterlesen ›