Daily Thompson // Thirsty

Daily Thompson Thirsty Cover

BLUES/STONER ROCK Die junge Dortmunder Rockband Daily Thompson steht seit 2013 für einen fetten Mix aus Noise-, Blues-, Psychedelic- und Stoner-Rock, den sie zuletzt ausgiebig auf den Rockbühnen der Republik erprobt hatten. Nun lehnt sich das Trio auf seinem neuen Album ‚Thirsty‘, für das es mehrere Monate Songs geschrieben und ausgearbeitet hatte, weit aus dem Fenster hinaus. Weiterlesen ›

WolveSpirit // Fire And Ice

Wolvespirit Fire And Ice Cover

HEAVY ROCK Mit riffgeladenen Gitarren, analogem Orgel-Sound und Stimmgewalt kommt WolveSpirit daher. Über die Jahre hat sich die Würzburger Band zu einer kleinen, aber festen Größe im Retro-Hardrock-/Heavy-Bluesrock-Bereich entwickelt. Nur ein Jahr nach ihrem Album ‚Blue Eyes‘ präsentiert die Rockband um die gesanglich kraftvoll und ausdrucksstark agierende Amerikanerin Debbie Craft, die Brüder Oliver und Rio Eberlein sowie den neuen Drummer Tino Mühler mit ‚Fire And Ice‘ ihren mittlerweile fünften Longplayer. Weiterlesen ›

Ben Poole // Anytime You Need Me

Ben Poole Anytime You Need Me Cover

BLUES/ROCK Der Blues- und Rockmusiker Ben Poole gehört zu den herausragenden jungen Talenten in der britischen Blues-Szene. Nachdem er zuletzt mit seinem Album ‚Time Has Come‘ seine Qualitäten als Sänger, Gitarrist und Songwriter demonstrieren konnte, legt er jetzt mit seinem neuen Longplayer eine Schippe drauf. ‚Anytime You Need Me‘ ist ein Schmelztiegel aus Rock, Blues und Soul mit einer Prise Pop. Weiterlesen ›

Billy F Gibbons // The Big Bad Blues

Billy F Gibbons The Big Bad Blues Cover

BLUESROCK Nachdem die ZZ-Top-Legende Billy F Gibbons vor drei Jahren sein erstes Soloalbum ‚Perfectamundo‘ veröffentlichte, auf der er statt Blues und Rock karibische Klänge präsentiert, markiert sein in Eigenregie produziertes zweites Solowerk ‚The Big Bad Blues‘ die erneute Hinwendung zur Liebe seines Lebens, dem Blues und Rock’n’Roll. Elf Stücke hat der Sänger und Gitarrist für ‚The Big Bad Blues‘ aufgenommen. Weiterlesen ›

Ana Popovic // Like it On Top

Ana Popovic Like it On Top Cover

BLUESROCK Auf zehn neuen Songs erforscht die Bluesrock-Gitarristin und Sängerin Ana Popovic verschiedene Aspekte der Stärke von Frauen. Die gebürtige Serbin, selbst eine der starken Frauen im Music Biz, hat ihr Konzeptalbum ‚Like It On Top‘ vom vierfachen Grammy-Gewinner Keb’Mo‘ produzieren lassen. Schließlich glaubt Ana auch an Männer, die motiviert und aufgeklärt genug sind, um Frauen bei ihren Bemühungen zu unterstützen. Von Kenny Wayne Shepherd, Robben Ford und Keb’Mo unterstützt, zelebriert sie sich als Frau, die sich gut bei dem fühlt, was sie tut. Weiterlesen ›

OST/Eric Clapton // Eric Clapton: Life In 12 Bars (Soundtrack)

OST/Various Artists Eric Clapton Life In 12 Bars Cover

BLUES/ROCK Slowhand gibt nur selten Interviews, und noch seltener spricht er über sein wohlgehütetes Privatleben. Umso überraschender die aktuelle Dokumentation „Life In 12 Bars“, die nicht nur tiefe Einblicke in die Welt des 73-Jährigen und seine sechs Dekaden umfassende Karriere gewährt, sondern auch mit einem erstklassigen Soundtrack aufwartet. Weiterlesen ›

Will Wilde // Bring It On Home

Will Wilde Bring It On Home Cover

BLUES/ROCK Nicht immer muss es eine Gitarre sein, um Klassikern der Rockgeschichte mit ordentlich Dampf zu frönen – Will Wilde schafft es mit der Mundharmonika. Auf ‚Bring It Home‘ verneigt sich der 30-Jährige vor den Idolen seiner Jugend. „The Wizard“ von Black Sabbath, „Bad Penny“ von Rory Gallagher, „Lazy“ von Deep Purple oder „Locomotive Breath“ von Jethro Tull feiert der Brite mit gelungenen Coverversionen. Weiterlesen ›

Milestones Music Guide: Blues

In einer Zeit, in der es scheint, als sei alle Musik der Welt jederzeit verfügbar, wird eines immer wichtiger: Orientierung. Genau die liefern die Plattenläden, und Orientierung geben sollen auch die Milestones Music Guides, deren erste Ausgabe vor knapp einem Jahr erschienen ist. Die Milestones sind ausdrücklich keine Hitparade oder Bestenliste, sonder eine Sammlung guter, empfehlenswerter und wichtiger Alben, ausgewählt von unseren Plattenläden. Weiterlesen ›

Joe Bonamassa // British Blues Explosion Live

Joe Bonamassa British Blues Explosion Cover

BLUESROCK Jedes Jahr nimmt Joe Bonamassa ein Konzertalbum auf, ‚British Blues Explosion Live‘ ist bereits sein 16. Live-Opus. Dieses Mal folgt er seinen alten Helden Jeff Beck, Eric Clapton und Jimmy Page. „Hätte es diese britischen Musiker in den frühen Sechzigern nicht gegeben, wäre der Blues wohl nicht zum Zünder der Rock-Explosion geworden. Er wäre nicht die Musik geworden, die wir heute kennen und als Teil der Geschichte vergessen.“ Weiterlesen ›

Lee Aaron // Diamond Baby Blues

Lee Aaron Diamond Baby Blues Cover

HARDROCK/HEAVY BLUES 1977 stieß die damals 15-jährige Karen Lynn Greening als Background-Sängerin zur kanadischen Band Lee Aaron. Bald darauf übernahm sie die Lead-Vocals und den Namen der Band. Mit ‚Diamond Baby Blues’ präsentiert die mehrfache Platin-Gewinnerin, Hit-Songwriterin und Produzentin jetzt ihr neues Album. Weiterlesen ›

Black Stone Cherry // Family Tree

Black Stone Cherry Family Tree Cover

SOUTHERN ROCK Seit über 17 Jahren stehen Black Stone Cherry für eine neue Form des Southern Rock, in dem sich ein beißender Sound mit jugendlicher Frische und klassischer amerikanischer Rocktradition vermischt. ‚Family Tree‘ heißt das sechste Studioalbum der Kentucky-Rocker, dessen 13 Songs mit einigen Überraschungen aufwarten: starke Bläsersektionen, Southern-Gospel-Orgeln, Vorstöße in die Welt des Funk und Country. Weiterlesen ›

Danny Bryant // Revelation

Danny Bryant Revelation Cover

BLUES/ROCK ‚Revelation‘ heißt Danny Bryants bislang persönlichstes und emotionalstes Album. Das von Richard Hammerton produzierte Werk ist musikalisch eine konsequente Weiterentwicklung der letzten Studioalben des Briten, eine ehrliche Auseinandersetzung mit der Gefühlswelt des Bluesrock-Gitarristen. „Ich nahm mir vor, ganz ehrlich in meinem Schreiben zu sein, sonst würde es nicht funktionieren. Das Jahr vor diesem Album war aus persönlichen Gründen das härteste meines Lebens“, so Bryant. Weiterlesen ›