Benjamin Bernheim // Benjamin Bernheim

KLASSIK/TENOR Er ist 34 Jahre alt und ein wahrer Stern unter den lyrischen Tenören dieser Welt. Die Deutsche Grammophon hat mit dem französischen Sänger Benjamin Bernheim einen Exklusivvertrag abgeschlossen und veröffentlicht im Herbst nun sein Debütalbum. Es enthält einen Querschnitt von Bernheims riesigem Repertoire mit Arien von Gounod, Massenet, Donizetti, Puccini, Verdi und Tschaikowsky. Weiterlesen ›

Brittany Howard // Jamie

R&B/SOUL/AVANTGARDE Als Frontfrau der Alabama Shakes wurde Brittany Howard mit Auszeichnungen überhäuft – und war doch nicht glücklich: „Ich kam mir vor wie im goldenen Käfig. Alle erwarteten diesen Roots-Rock von mir – aber ich wollte etwas anderes machen. Ich weiß nicht, ob es das Ende der Band ist, aber ich musste es tun.“ Eine Entscheidung, die mit einem Umzug ins bergige Hinterland von Los Angeles einhergeht. „Ich wohne jetzt in einem Gewächshaus, in dem ich alle Stücke des Soloalbums geschrieben habe.“ Weiterlesen ›

Andy Clark // I Love Joyce Morris

SONGWRITER-ROCK Das Debüt des britischen Singer/Songwriters Andy Clark funktioniert wie eine Zeitkapsel, die Liebhaber von Folk- und Popmelodien dazu ermuntern, ihre Ziele, Träume und Taten noch einmal vor dem geistige Auge Revue passieren zu lassen. Nachdem die ersten Singles „Welcome To The Party“ und „But For You“ einen eindrucksvollen Einblick in den schönen, bisweilen an Simon & Garfunkel erinnernden Sound gewährten, kann sich auch der Rest von ‚I Love Joyce Morris‘ hören lassen. Weiterlesen ›

Wolf Prayer // Echoes Of The Second Sun

Wolf Prayer Echoes Of The Second Sun Cover

ROCK Seit seiner Gründung im Jahr 2015 steht das Trio Wolf Prayer aus der Saar-Pfalz für einen mit Fuzz-Gitarren, hypnotischen Bassläufen und knallharten Drum-Beats durchtriebenen Sound, der in Sachen kompromisslose Härte keine Wünsche offen lässt. Auf ihrem Debütalbum ‚Echoes Of The Second Sun‘ geben Sänger, Gitarrist und Synth-Tüftler Jan Sprengard, Bassist Tim Hansen und Schlagzeuger Matthias Schorr den Stoner/Noise/Desertrock-Fans alles, was ihr Herz begehrt. Weiterlesen ›

Sara Correia // Sara Correia

Sara Correia Sara Correia Cover

FADO In Lissabon, der Wiege des Fado, ist die 25-jährige Sängerin Sara Correia aufgewachsen. Beste Voraussetzung, um sich der Leidenschaft und dem Schmerz (Saudade) dieser urportugiesischen Musikgattung voll und ganz hinzugeben. Mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum stellt sich die bis dato weitgehend noch unbekannte Sara Correia einem internationalen Publikum vor. Dank ihres ausdruckstarken Gesangs vermag sie den zahlreichen Facetten des Fado eine von Melancholie, aber auch von stolzer Lebenslust getränkte Färbung zu geben. Weiterlesen ›

Norbert Buchmacher // Habitat einer Freiheit

Norbert Buchmacher Habitat einer Freiheit

ROCK Für Sänger wie Norbert Buchmachers scheint der Begriff „Reibeisenstimme“ erfunden worden zu sein. Der ehemalige Roadie hat für unzählige Punk- und Hardcorebands den Rücken krumm gemacht, irgendwann selbst eine solche gegründet und wieder aufgelöst. Auf diesen Streifzügen durch die Musikwelt lernte Buchmacher auch Alan Kassab kennen, Gitarrist der Recklinghausener Band The Heartbreak Motel. Weiterlesen ›

SYML // SYML

INDIE-POP/FOLK Simplizität ist es, was der in Seattle lebende Künstler und Produzent SYML (alias Brian Fennell) anstrebt. Fennell wurde adoptiert, erst spät erfuhr er von seinen walisischen Wurzeln. Als Künstlername erschien SYML, was auf walisisch „einfach“ bedeutet, da nur folgerichtig. Auf seinem selbstbetitelten Debüt, aufgenommen in seinem Heimatstudio, 20 Meilen außerhalb von Seattle, beschäftigt sich Fennell mit Themen wie Vaterschaft, Familie und der Überwindung harter Zeiten, die in Songs wie „Girl“, „Connor“ oder „Bed“ ihren Niederschlag finden. Weiterlesen ›

Nie und Nimmer // Laute Stille

DEUTSCH-POP Die Berliner Band Nie und Nimmer bietet große Popmusik mit viel Gefühl und Eleganz. Auf ihrem Debütalbum ‚Laute Stille‘ vereinen sich die honigweiche Gesangsstimme von Hayat und der tief raspelnde Sprechgesang von Mo zu einem gefühlvollen Ganzen. Ihre Texte sind schnörkellos, voller starker Metaphern und machen es dem Hörer leicht, sich mit ihren Botschaften zu identifizieren. Erzählen sie doch von den Blessuren und Narben des Lebens, die aber immer auch eine Botschaft der Hoffnung, eine Liebe zum Leben in sich tragen. Weiterlesen ›

The Beta Machine // Intruder

The Beta Machine Intruder Cover

ALTERNATIVE-ROCK Matt McJunkins und Jeff Friedl sind so etwas wie die Sly & Robbie des Alternative-Rock: Seit einer Dekade fungiert das Duo aus Los Angeles als Rhythmus-Sektion unter anderem für A Perfect Circle, Puscifer, Eagles Of Death Metal oder Ashes Divide. Jetzt starten die beiden Mittdreißiger ihre erste eigene Band – mit einem atmosphärischen Düster-Sound, der an Achtzigerjahre-Helden wie Joy Division, The Cure, Depeche Mode oder Ultravox erinnert. Weiterlesen ›

Finn Andrews // One Piece At A Time

Finn Andrews One Piece At A Time Cover

PIANO-POP Finn Andrews ist eigentlich als Sänger der Londoner Indie-Rock-Band The Veils bekannt. Nach dem Ende einer Beziehung beschloss er allerdings, sich eine Auszeit von der Band zu nehmen. Er kehrte in seine Heimat Neuseeland zurück, scharte eine Gruppe Musiker um sich und schrieb sich den Frust von der Seele. Das Ergebnis ist sein erstes Soloalbum ‚One Piece At A Time‘: Zehn tiefgründige und intime Stücke, wunderschön instrumentiert mit Klavier und Streichern. Weiterlesen ›

Alphaville // Forever Young (35th Anniversary Edition)

Alphaville Forever Young Cover

ELEKTRO-POP 1984 veröffentlichte die bis dahin unbekannte Band aus Münster ihren Song „Big In Japan“. Die erste Single von Alphaville schoss auf Platz eins der Charts, kurze Zeit später erschien das Debütalbum ‚Forever Young‘. Zum 35-jährigen Jubiläum des Albums legt die Band nun ihr Erfolgsalbum komplett remastert als Box-Set neu auf. Weiterlesen ›

Billie Eilish // When We All Fall Asleep, Where Do We Go?

Billie Eilish When We Fall Asleep Where Do We Go Cover

POP  2019 wird ihr Jahr: Die 17-jährige Dark-Pop-Prinzessin aus Los Angeles hat mit ihrem Debütalbum „When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“ eine der innovativsten und cleversten Platten seit langem gemacht, und zu erzählen hat Billie Eilish auch eine Menge. Schon der Name: Billie Eilish Pirate Baird O'Connell. Dass so jemand keine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten macht, dürfte auf der Hand liegen. Weiterlesen ›