Greta Van Fleet // Anthem Of The Peaceful Army

Greta Van Fleet Anthem Of The Peaceful Army Cover

ROCK Manchmal weiß man nicht so recht, ob Greta van Fleet das alles ernst meinen. Die amerikanische Band sieht aus wie eine Persiflage auf die Siebziger – aber mit ihrem dazugehörigen Soundtrack haben sie in den vergangenen zwölf Monaten einen Siegeszug sondergleichen hingelegt: Zwei umjubelte EPs, ausverkaufte Konzerte rund um den Globus, dazu Lob von Elton John, Nikki Sixx und sogar Robert Plant. Weiterlesen ›

KLAN // Wann hast Du Zeit?

KLAN Wann hast Du Zeit Cover

POP Klar und cool, selbstbewusst und kritisch, geradlinig und emotional ist die Musik der Berliner Brüder Stefan und Michael auf ihrem Debütalbum ‚Wann hast Du Zeit?‘. Ihr Deutsch-Pop, der seine Wurzeln im Soul und TripHop hat, kommt sowohl naturverbunden als auch urban daher. Die Ballade „Keine Zeit“ räsoniert über den Versuch von Beziehung in unseren hektischen, überdrehten Zeiten, während „Tropfen“, wie Stefan erklärt, „die reinigende Kraft des Weinens, den Übergang von verschwommener Traurigkeit in die dahinterliegende Klarheit besingt.“ Weiterlesen ›

Black Honey // Black Honey

Black Honey Black Honey Cover

INDIE-ROCK Ein wahrlich furioser Start ist der Psychedelic-Indierock-Band Black Honey mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum gelungen. Seit 2015 hat sich das Quartett aus Brighton mit Songs wie „Corrine“ und „Cadillac“ in Großbritannien eine treue Anhängerschaft erspielt. Sängerin Izzy Phillips und ihre Mitstreiter vereinen in ihren zwölf Albumtracks ihr Können zu einem Sound, der zwischen allen Genres liegt. Weiterlesen ›

MNEK // Language

MNEK Language Cover

POP/R&B Uzoechi Osisioma Emenike alias MNEK alias NEK, hat trotz seiner jungen Jahre in der britischen Musikszene schon viel erreicht, sowohl als Produzent als auch als Songwriter: Er hat Remixe für Duran Duran, Tinie Tempah und Olly Murs produziert und als Songwriter für Dua Lipa, Beyoncé oder Zara Larsson geschrieben. Nun zeigt MNEK auf seinem Debütalbum ‚Language‘, dass er auch in eigener Sache Hitverdächtiges abliefern kann, wie er schon bei seinen Singles „Tongue“ und „Colour“ unter Beweis stellte. Weiterlesen ›

Leona Berlin // Leona Berlin

Leona Berlin Leona Berlin Cover

NEO-SOUL Die deutsche Sängerin und Pianistin Leona Berlin gilt als vielversprechende Jazz- und Soul-Interpretin. Erfrischend, kreativ und Stilgrenzen sprengend sind die musikalischen Visionen, mit denen sie ihre Sicht auf die Welt in einen atmosphärisch dichten Neo-Soul-Sound kleidet, der mit jazzigen Einflüssen und poppigen Strukturen vermischt ist. Gespickt mit ungewöhnlichen Kompositionen und geschmackvollen Arrangements ist ihr Debütalbum. Weiterlesen ›

Tash Sultana // Flow State

Tash Sultana 'Flow State'

ROCK Es gibt sie immer noch: Momente, in denen Musiker wie aus dem Nichts weltweite Aufmerksamkeit erlangen – und das ohne Castingshows, ohne cleveres Marketingkonzept und ohne primäre Geschlechtsmerkmale zur Schau zu stellen. Der Beweis: Tash Sultana, eine 23-jährige Australierin mit maltesischen Wurzeln. Weiterlesen ›

Save Face // Merci

Save Face Merci Cover

PUNKROCK Save Face sind mit einer rauen, zupackenden, aber dennoch höchst sensiblen Melodiösität gesegnet. Damit gibt das Quartett aus New Jersey, bestehend aus Sänger und Gitarrist Tyler Povanda, Gitarrist Phil McGarry, Bassist Chris Aveta und Drummer Chris Flannery, ihren Songs die nötige Essenz aus Gefühl und Härte. Weiterlesen ›

River Whyless // Kindness, A Rebel

River Whyless Kindness A Rebel Cover

INDIE-POP Für Wahrheit und Gerechtigkeit gegenüber den Mächtigen treten die vier Mitglieder der River Whyless aus Asheville, North Carolina, ein. Dabei geben sie sich nicht als wütende Berserker, die ihr Anliegen lautstark zu Gehör bringen, sondern setzen auf einen hochkarätigen, melodiösen Folk-Pop-Mix, der sich auf Anhieb als ohwurmträchtig erweist. Weiterlesen ›

Yungblud // 21st Century Liability

Yungblud 21st Century Liability Cover

INDIE-ROCK Weltfremde Politiker, Gentrifizierung – Dominic Harrison alias Yungblud geht so einiges gegen den Strich. Auf seinem Debütalbum ‚21st Century Liability‘ macht der 19-jährige Brite seinem Ärger Luft. „Wenn ich noch einmal ‚bitch get down‘ oder ‚I love you so much‘ höre, drehe ich durch!“, redet Yungblud sich in Rage. Weiterlesen ›

Guns N’Roses // Appetite For Destruction (Re-Issue)

Guns N_Roses Appetite For Destruction Cover

HARDROCK Mit mehr als 30 Millionen verkauften Einheiten weltweit ist ‚Appetite For Destruction’ eines der erfolgreichsten Rockalben aller Zeiten. Das legendäre Debütalbum von Guns N’Roses erscheint nun in einer komplett remasterten Version, inklusive der Neuauflage zweier bislang unter Verschluss gehaltener Songs („Shadow Of Your Love“, „Move To The City“). In fünf Formaten erscheint der Hardrock-Klassiker, darunter auch eine limitierte „Locked‘n'Loaded“-Megabox mit 25 unveröffentlichten Demo-Songs. Weiterlesen ›

Goldmeister // Alles Gold

Goldmeister Alles Gold Cover

SWING/HIPHOP Als Spitzname hat sich „Goldmeister“ bis dato weder für Phil Ohleyer (31) noch für Chris Dunker (36) etabliert, aber was nicht ist, kann ja noch werden. „Es gibt tatsächlich exakt einen Menschen, der mich Goldmeister nennt“, erzählt Phil, „und das ist mein Bruder.“ Als Name für ihr Duo habe Goldmeister nahegelegen: „Gold“ wegen der sogenannten Goldenen Zwanzigerjahre und „Meister“ als Begriff aus dem Hiphop, man denke nur an Grandmaster Flash. Und das ist auch der Kern dessen, was Goldmeister so einzigartig macht. Weiterlesen ›

Tristan Brusch // Das Paradies

Tristan Brusch Das Paradies Cover

DEUTSCH-POP Mit einem Augenzwinkern will Tristan Brusch in seinem Debüt ‚Das Paradies‘ den verhuschten deutschen Pop aus den Angeln heben. Mit coolem Synthie-Pop und schrägem Schlager-Touch stößt er auf erfrischende Art und Weise eine längst überfällige neue Neue Deutsche Welle an. Weiterlesen ›