Tash Sultana // Flow State

Tash Sultana 'Flow State'

ROCK Es gibt sie immer noch: Momente, in denen Musiker wie aus dem Nichts weltweite Aufmerksamkeit erlangen – und das ohne Castingshows, ohne cleveres Marketingkonzept und ohne primäre Geschlechtsmerkmale zur Schau zu stellen. Der Beweis: Tash Sultana, eine 23-jährige Australierin mit maltesischen Wurzeln. Weiterlesen ›

Save Face // Merci

Save Face Merci Cover

PUNKROCK Save Face sind mit einer rauen, zupackenden, aber dennoch höchst sensiblen Melodiösität gesegnet. Damit gibt das Quartett aus New Jersey, bestehend aus Sänger und Gitarrist Tyler Povanda, Gitarrist Phil McGarry, Bassist Chris Aveta und Drummer Chris Flannery, ihren Songs die nötige Essenz aus Gefühl und Härte. Weiterlesen ›

River Whyless // Kindness, A Rebel

River Whyless Kindness A Rebel Cover

INDIE-POP Für Wahrheit und Gerechtigkeit gegenüber den Mächtigen treten die vier Mitglieder der River Whyless aus Asheville, North Carolina, ein. Dabei geben sie sich nicht als wütende Berserker, die ihr Anliegen lautstark zu Gehör bringen, sondern setzen auf einen hochkarätigen, melodiösen Folk-Pop-Mix, der sich auf Anhieb als ohwurmträchtig erweist. Weiterlesen ›

Yungblud // 21st Century Liability

Yungblud 21st Century Liability Cover

INDIE-ROCK Weltfremde Politiker, Gentrifizierung – Dominic Harrison alias Yungblud geht so einiges gegen den Strich. Auf seinem Debütalbum ‚21st Century Liability‘ macht der 19-jährige Brite seinem Ärger Luft. „Wenn ich noch einmal ‚bitch get down‘ oder ‚I love you so much‘ höre, drehe ich durch!“, redet Yungblud sich in Rage. Weiterlesen ›

Guns N’Roses // Appetite For Destruction (Re-Issue)

Guns N_Roses Appetite For Destruction Cover

HARDROCK Mit mehr als 30 Millionen verkauften Einheiten weltweit ist ‚Appetite For Destruction’ eines der erfolgreichsten Rockalben aller Zeiten. Das legendäre Debütalbum von Guns N’Roses erscheint nun in einer komplett remasterten Version, inklusive der Neuauflage zweier bislang unter Verschluss gehaltener Songs („Shadow Of Your Love“, „Move To The City“). In fünf Formaten erscheint der Hardrock-Klassiker, darunter auch eine limitierte „Locked‘n'Loaded“-Megabox mit 25 unveröffentlichten Demo-Songs. Weiterlesen ›

Goldmeister // Alles Gold

Goldmeister Alles Gold Cover

SWING/HIPHOP Als Spitzname hat sich „Goldmeister“ bis dato weder für Phil Ohleyer (31) noch für Chris Dunker (36) etabliert, aber was nicht ist, kann ja noch werden. „Es gibt tatsächlich exakt einen Menschen, der mich Goldmeister nennt“, erzählt Phil, „und das ist mein Bruder.“ Als Name für ihr Duo habe Goldmeister nahegelegen: „Gold“ wegen der sogenannten Goldenen Zwanzigerjahre und „Meister“ als Begriff aus dem Hiphop, man denke nur an Grandmaster Flash. Und das ist auch der Kern dessen, was Goldmeister so einzigartig macht. Weiterlesen ›

Tristan Brusch // Das Paradies

Tristan Brusch Das Paradies Cover

DEUTSCH-POP Mit einem Augenzwinkern will Tristan Brusch in seinem Debüt ‚Das Paradies‘ den verhuschten deutschen Pop aus den Angeln heben. Mit coolem Synthie-Pop und schrägem Schlager-Touch stößt er auf erfrischende Art und Weise eine längst überfällige neue Neue Deutsche Welle an. Weiterlesen ›

Isaac Gracie // Isaac Gracie

Isaac Gracie Isaac Gracie Cover

SINGER/SONGWRITER Die poetische Ader hat Isaac Gracie im Blut: Von seiner Mutter bis zu seinen Geschwistern hat praktisch seine ganze Familie in Oxford studiert. Gracie allerdings verpackt seine Gedanken am liebsten in Musik. Auf seinem selbstbetitelten Debütalbum sinniert der 23-jährige Brite über Liebe, Verlust und Einsamkeit, aber auch darüber, was er im Leben will und wer er eigentlich ist. Weiterlesen ›

Tom Misch // Geography

Tom Misch geography Cover

POP/SOUL/JAZZ Der gerade einmal 22-jährige Komponist, Gitarrist, Violinist, Singer/Songwriter, DJ und Produzent Tom Misch beweist mit seinem Debütalbum ‚Geography‘, welch großes Talent in ihm schlummert. Zwischen Disco, Soul, HipHop und Jazz tanzt der Longplayer, der Zeugnis von den grenzenlosen musikalischen Fähigkeiten des Briten ablegt. „Ich probiere so viele Genres aus, dass man es nicht immer klar kategorisieren kann. Ich schätze, mein Sound ist positiv und funky, und er hat Soul“, sagt der Youngster, der sich wahrhaft nicht verschätzt hat. Weiterlesen ›

Calum Scott // Only Human

Calum Scott Only Human Cover

SINGER/SONGWRITER-POP Calum Scott ist einer dieser Musiker, die vom ersten Ton an für Gänsehaut sorgen. Sein Debütalbum ‚Only Human‘ zeigt ihn als durch und durch reifen Künster, der 2016 mit der Single „Dancing On My Own“ seinen Durchbruch schaffte. Weiterlesen ›

IAMJJ // Bloody Future

IAMJJ Bloody Future Cover

ROCK/POP „Ich mache Musik für die Sekunde, bevor du von Pfeilen durchbohrt wirst“, sagt der 24-jährige Däne IAMJJ – und wer so von seiner Kunst spricht, macht keine halben Sachen. Mit ‚Bloody Future‘ legt er jetzt sein Debütalbum vor. Poetisch, kompromisslos, dunkel und sexy, inspiriert von Tom Waits, Nick Cave und Leonard Cohen – so könnte man die Musik von IAMJJ umreißen. Weiterlesen ›

Soccer Mommy // Clean

Soccer Mommy Clean Cover

INDIE-POP ‚Clean‘ markiert nun das „richtige“ Debütalbum von Soccer Mommy, der Band um Sophie Allison, dem inzwischen 20-jährigen „Indie-Wunderkind“ aus Nashville. Kompilierte der Vorgänger ‚Collection‘ noch das Beste von Sophies DIY-Bandcamp-Stücken, ist ‚Clean‘ ein klangtechnisch gereiftes und von einer weisen Weltsicht geprägtes Werk. Weiterlesen ›