Mark Forster// Liebe

Mark Forster Liebe Cover

DEUTSCH-POP Mark Forster, der Sympathieträger mit Bart, Brille und Baseballkappe, ist der Shootingstar der vergangenen Jahre. Nach England, Uganda, Italien in die USA und nach Frankreich ist der Sänger gereist und hat von dort sein neues, viertes und höchst persönliches Album mitgebracht: ‚Liebe‘. Auf einen Musikstil lässt sich Mark Forster, der Bart-und-Brille-Mann hinter solchen Hits wie „Wir sind groß“, „Chöre“ und „Au revoir“, schon traditionell ungern festlegen, auf seinem neuen, vierten Album ‚Liebe‘ jedoch noch weniger als ohnehin schon. Weiterlesen ›

Herbert Grönemeyer // Tumult

Herbert Groenemeyer Tumult Cover

DEUTSCH-POP Sein 15. Album ‚Tumult‘ ist stark von der politischen Lage im Land geprägt. Doch zum Glück sind die neuen Lieder von Herbert Grönemeyer (62) kein Proseminar gegen den Rechtsruck, sondern wie üblich sehr unterhaltsam, poetisch, tiefgründig und ergreifend. „Die Zeiten sind nicht mehr danach, dass man auf dem Sofa sitzen bleibt“, sagt Herbert Grönemeyer. „Jeder von uns ist gefragt und gefordert, sich zu engagieren und Gesicht zu zeigen. Dass auch Journalisten Haltung beziehen, halte ich für sehr wichtig. Wir trommeln jetzt alle so lange, bis wir den Rechten den Atem rauben.“ Herbert Grönemeyers Auseinandersetzung mit dem Politischen auf ‚Tumult‘ ist, bei aller Ernsthaftigkeit des Problems, eher „beschwingt und leichtfüßig“, wie er selbst es beschreibt, und keineswegs schwer und düster. Weiterlesen ›

KLAN // Wann hast Du Zeit?

KLAN Wann hast Du Zeit Cover

POP Klar und cool, selbstbewusst und kritisch, geradlinig und emotional ist die Musik der Berliner Brüder Stefan und Michael auf ihrem Debütalbum ‚Wann hast Du Zeit?‘. Ihr Deutsch-Pop, der seine Wurzeln im Soul und TripHop hat, kommt sowohl naturverbunden als auch urban daher. Die Ballade „Keine Zeit“ räsoniert über den Versuch von Beziehung in unseren hektischen, überdrehten Zeiten, während „Tropfen“, wie Stefan erklärt, „die reinigende Kraft des Weinens, den Übergang von verschwommener Traurigkeit in die dahinterliegende Klarheit besingt.“ Weiterlesen ›

Bosse // Alles ist jetzt

Bosse Alles ist jetzt Cover

POP Unsere Welt dreht sich so schnell, dass man die wichtigsten Dinge manchmal aus den Augen verliert. Mit seinem siebten Album ‚Alles ist jetzt‘ versucht Bosse gegenzusteuern. „Rückblickend hatte ich das Gefühl, dass mein letztes Album ‚Engtanz‘ ganz schön düster war“, erzählt Bosse, „als ich anfing, neue Songs zu schreiben, wollte ich freshe Beats. Ich brauchte Erneuerung und etwas Helles – so entstand der Titelsong ‚Alles ist jetzt‘.“ Weiterlesen ›

Joris // Schrei es raus

Joris Schrei es raus Cover

INDIE-POP Nach 300 Konzerten und drei Echos ist Joris 28 und hat sich Zeit gelassen für sein zweites Album ‚Schrei es raus‘. Wie schon der Erstling bürgt auch dieser Longplayer für mitreißenden, erdigen Indie-Pop, dominiert von Joris‘ unverwechselbarer, leicht angerauter Stimme und seinen Texten, in denen man sich als Hörer wiederfindet. Die Inbrunst ist groß, der Sound progressiv und komplex. Weiterlesen ›

Vanessa Mai // Schlager

Vanessa Mai Schlager Cover

SCHLAGER Schlagerstar Vanessa Mai macht mit ihrem neuen Album ‚Schlager‘ Helene Fischer Konkurrenz. Die CD mit Vanessas Lieblingshits aus ihrer Zeit mit der Band Wolkenfrei versteht die 26-jährige Sängerin als Tribut an den Schlager und setzt damit ihre Erfolgsgeschichte und den Weg nach ihrem schweren Bühnenunfall in Rostock fort. Der Albumtitel markiert Vanessa Mais Leidenschaft für den Schlager, der heute anders klingt und einen anderen Stellenwert hat als in der Vergangenheit. Weiterlesen ›

Wingenfelder // Sieben Himmel hoch

Wingenfelder Sieben Himmel hoch Cover

POP/ROCK Man kennt die Brüder Kai und Thorsten Wingenfelder noch als Sänger und Gitarrist von Fury In The Slaughterhouse. Mit ihrem eigenen Bandprojekt Wingenfelder sind sie seit 2010 in der Verlängerung ihrer musikalischen Karriere. Mit „Sieben Himmel hoch‘ legen sie nun ihr viertes Album vor. Weiterlesen ›

Tristan Brusch // Das Paradies

Tristan Brusch Das Paradies Cover

DEUTSCH-POP Mit einem Augenzwinkern will Tristan Brusch in seinem Debüt ‚Das Paradies‘ den verhuschten deutschen Pop aus den Angeln heben. Mit coolem Synthie-Pop und schrägem Schlager-Touch stößt er auf erfrischende Art und Weise eine längst überfällige neue Neue Deutsche Welle an. Weiterlesen ›

Namika // Que Walou

Namika Que Walou Cover

HIPHOP-POP Mit ihrem neuen Album ‚Que Walou‘ legt die Frankfurterin Namika ein Werk vor, das seine Kraft aus ihrer HipHop-Sozialisation zieht. Gleichzeitig legt sie auf der Suche nach dem Glück ihr Herz auf den Tisch. Mit dem Nachfolger des Gold-Debüts ‚Nador‘ ist der marokkanisch-deutschen Sängerin und Rapperin Namika mit ‚Que Walou‘ eine moderne Produktion gelungen, die ihre Kraft aus der HipHop-Sozialisation der Protagonistin bezieht. Weiterlesen ›

Mitch Keller // 20.000 Teile

Mitch Keller 20.000 Teile Cover

SCHLAGER In seinen Liedern fängt der gebürtige Berliner Mitch Keller das Leben und die Liebe ein. Nachdem 2015 sein Debüt ‚Einer dieser Tage‘ die Szene aufhorchen ließ, legt Keller nun sein zweites Album vor. Der Titel ‚20.000 Teile‘ wurde mit Bedacht gewählt, weist der Song doch den Weg in Mitch Kellers Musik, die voll aufrichtiger Emotionalität steckt. Die rockige Ballade beschreibt den bedrückenden Abschied von einer großen Liebe. Weiterlesen ›

Barbara Schöneberger // Eine Frau gibt Auskunft

Barbara Schöneberger Eine Frau gibt Auskunft Cover

DEUTSCH-POP „Ich habe tatsächlich ein ausgeglichenes und glückliches Leben“, erzählt Barbara Schöneberger beim Interview in Berlin, und man möchte der 44-jährigen Allroundunterhalterin von Herzen gratulieren. Andererseits ist so ein Mangel an Drama (Schöneberger ist verheiratet, hat zwei Kinder und verortet ihre Ehe „im oberen Drittel“ auf der Liebeseuphorie-Skala) eben auch von Nachteil, wenn man ein möglichst authentisches und nachvollziehbares Album machen will. Die Lösung? Weiterlesen ›

Glasperlenspiel // Licht & Schatten

Glasperlenspiel Licht und Schatten Cover

ELEKTRO-POP In letzter Zeit machte Carolin Nymczyk hauptsächlich als „Deutschland sucht den Superstar“-Jurorin auf sich aufmerksam. Jetzt besinnt sich die Sängerin auf ihr eigentliches Metier zurück und veröffentlicht mit Glasperlenspiel das Album ,Licht & Schatten'. Im Teamwork mit dem Rapper Summer Cem erforscht das Duo bei der Single „Royals & Kings“ HipHop, ohne seine Pop-Einflüsse zu verleugnen. Weiterlesen ›