Madsen // Lichtjahre

Madsen Lichtjahre Cover

ROCK Nach 14 Jahren und sieben Alben sind Madsen aus der deutschen Rockmusik-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Trotzdem sind auch sie vor Zweifeln nicht gefeit – weshalb Sänger Sebastian Madsen nach dem letzten Album in ein tiefes Loch fiel. „Ich habe den Fehler gemacht zu denken, dass wir aus dem Mittelfeld ja jetzt auch mal ausbrechen könnten“, sagt er. „Casper, Kraftklub – die sind alle an uns vorbeigezogen und haben gewunken. Da fragt man sich schon irgendwann: Warum eigentlich nicht wir? Ich hatte auf einmal viel zu hohe Erwartungen an mich selbst.“ Weiterlesen ›

Wingenfelder // Sieben Himmel hoch

Wingenfelder Sieben Himmel hoch Cover

POP/ROCK Man kennt die Brüder Kai und Thorsten Wingenfelder noch als Sänger und Gitarrist von Fury In The Slaughterhouse. Mit ihrem eigenen Bandprojekt Wingenfelder sind sie seit 2010 in der Verlängerung ihrer musikalischen Karriere. Mit „Sieben Himmel hoch‘ legen sie nun ihr viertes Album vor. Weiterlesen ›

Revolverheld // Zimmer mit Blick

Revolverheld Zimmer mit Blick Cover

DEUTSCH-ROCK/POP Der 26. November 2016 ist ein Tag, an den Revolverheld gern zurückdenken: Das Abschlusskonzert ihrer „MTV Unplugged in drei Akten“-Tour in der ausverkauften Hamburger Barclaycard Arena markierte zweifellos den bisherigen Höhepunkt ihrer Karriere. Wie macht man danach weiter? Eigentlich hatten Revolverheld sich vorgenommen, erst mal ein Jahr lang gar nichts zu machen. Aber wie so oft im Leben kam es anders als geplant. Weiterlesen ›

Massendefekt // Pazifik

Massendefekt Pazifik Cover

DEUTSCH-ROCK Selbst- und gesellschaftskritisch, tragisch, emotional und ironisch sind die Texte der Düsseldorfer Rockband Massendefekt. Sie selbst bezeichnen ihre Musik mit deutschen Texten als Punk & Roll. Seit über 15 Jahren aktiv und mit sechs Alben auf der Habenseite, lässt das Quartett nichts aus, um seine Zuhörer ordentlich auszupowern. Auf ihrem neuen Longplayer ‚Pazifik’ geben sich Massendefekt ein Stück weit nachdenklicher als sonst, denn wenn die Welt verrückt spielt, kann das niemanden kalt lassen. Weiterlesen ›

Erik Cohen // III

Erik Cohen III Cover

DEUTSCH-ROCK Genau genommen führt der Mann drei Leben: beruflich als Erzieher, privat als Vater von fünf Kindern und schließlich als Rocker mit zwei Projekten. Zum einen röhrt er als Frontmann bei Smoke Blow, zum anderen als Solist Erik Cohen. In diesen Tagen stellt der Kieler seinen dritten Alleinritt ‚III‘ vor, mit dem er muskulösen Rock und doppelbödige Texte präsentiert. Seine Musik bezeichnet Erik Cohen als „Gebrauchsrock“, da hat er recht, seine Lieder kann man tatsächlich jeden Tag hören. Weiterlesen ›

Selig // Kashmir Karma

Selig Kashmir Karma Cover

ROCK Eine gutbürgerliche Wohngegend im schleswig-holsteinischen Ahrensburg. Hier lebt Selig-Sänger Jan Plewka mit seiner Familie. Zum Interview empfängt er mit Schlagzeuger Stephan „Stoppel“ Eggert in seinem Gartenhäuschen. Dorthin zieht sich der 47-Jährige gern zum Arbeiten zurück. Weiterlesen ›

Peter Maffay // MTV Unplugged

Peter Maffay MTV Unplugged Cover

DEUTSCH-ROCK Zu sagen, dass Peter Maffay erfreut sei über sein jüngstes Werk ‚MTV Unplugged‘, wäre eine kleine Untertreibung. „Für mich ist dieses neue Album ein Meilenstein“, sagt die Deutschrocklegende beim Gespräch im Berliner Soho House. „Aus meiner Sicht ist diese Geschichte, an der wir alle hart und wirklich leidenschaftlich gearbeitet haben, wunderbar aufgegangen.“ Weiterlesen ›

Haudegen auf “Blut, Schweiß & Tränen”-Tour 2017

Erst kürzlich hat das Berliner Rockduo Haudegen sein Dreifach-Album ‚Blut, Schweiß & Tränen‘ veröffentlicht, und schon geht es auf Tour. Bis Ende November sind die beiden Sympathieträger in der gesamten Republik unterwegs. Weiterlesen ›

Unheilig // Best Of Vol. 2 – Pures Gold / Rares Gold

Unheilig Best Of Vol 2 - Pures Gold Cover

DEUTSCH-POP Diese Werkschau des Grafen hat es wirklich in sich: Unheiligs ‚Best Of Vol. 2. – Pures Gold‘ bietet jede Menge neue Versionen, große Hits und unveröffentlichte Songs. Selten erlebt die Musiklandschaft eine Erfolgsgeschichte wie die von Unheilig, der im vergangenen Sommer seine Karriere beendete und nun ein letztes musikalisches Lebenszeichen in Form eines neuen Best-of-Albums abliefert: erhältlich als CD ‚Pures Gold‘ und in der limitierten 2CD-Version ‚Rares Gold‘. Weiterlesen ›

Jennifer Rostock // Worst Of Jennifer Rostock

Jennifer Rostock Worst Of Jennifer Rostock Cover

DEUTSCH-ROCK Jennifer Rostock feiern ihr zehnjähriges Jubiläum musikalisch mit einem neuen Album: ‚Worst Of Jennifer Rostock‘ ist mit Songs gespickt, die im Laufe des Jahrzehnts liegen geblieben sind, sich aber trotzdem jung anhören. Statt einem branchenüblichen Best-of zum Jubiläum wurden die besten unveröffentlichten Songideen ausgewählt und in nur einer Woche aufgenommen. Die Zeit wurde bewusst knapp bemessen – ein ‚Worst-of Jennifer Rostock‘ hätte eine große Produktion schließlich nie und nimmer gerechtfertigt. Aber dann, nach besagter Woche, stieß das Resultat einstimmig auf überraschend positive Reaktionen. Weiterlesen ›

Haudegen // Blut, Schweiß & Tränen

Haudegen Blut, Schweiß & Tränen Cover

DEUTSCH-ROCK Was für ein Rundumschlag: Haudegen, das Deutsch-Rock-Duo aus Berlin, verabschieden sich vom Major-Label und veröffentlichen mit ‚Blut, Schweiß und Tränen‘ ein ambitioniertes Dreifach-Album, das fast schon einem Band-Manifest gleicht. Wobei der Begriff „Dreifach-Album“ dem Ganzen auch nicht wirklich gerecht wird. Eher sind es drei Alben auf einmal, jedes mit seiner eigenen Ausrichtung. Auf ‚Blut‘ verleihen Haudegen ihrer Wut Ausdruck, ‚Schweiß‘ knüpft an die vergangenen drei Alben an, die ihnen den Ruf der ebenso ehrlichen wie derben Gossenpoeten eingebracht haben, während ‚Tränen‘ die ruhige, melancholische Seite von Sven Gillert und Hagen Stoll zeigt. Weiterlesen ›

Kraftklub // Keine Nacht für Niemand

Kraftklub Keine Nacht fuer Niemand Cover

Der Aufschrei war groß, als Kraftklub mit „Dein Lied“ unlängst die erste Single aus ihrem dritten Album ‚Keine Nacht für Niemand‘ veröffentlichten: Weil die Exfreundin des Ich-Erzählers in dem galligen Trennungssong als Hure bezeichnet wird, warf man Sänger Felix Brummer schnell Chauvinismus vor. „Ich finde es komplett dumm, wenn Frauen als Schlampen bezeichnet werden und Männer den Casanova geben. Trotzdem habe ich diesen Song geschrieben. Es macht einfach Spaß, in eine Rolle einzutauchen“, verteidigt er sich. Weiterlesen ›