Fünf Sterne deluxe // Flash!

Fuenf Sterne Deluxe Flash Cover

HIPHOP Der 28. August 2013 war ein denkwürdiger Tag für Fünf Sterne deluxe: Beim „Beats auf der Bahn“-Festival stand die Hamburger Gruppe, die in den Neunzigern mit Songs wie „Ja, Ja … Deine Mutter“ HipHop-Geschichte geschrieben hat, erstmals seit zehn Jahren wieder gemeinsam auf der Bühne. „Danach waren wir total euphorisiert und haben gemerkt: Wir sind zwar älter geworden, aber wenn wir zusammenkommen, ist es irgendwie noch wie früher“, sagt Tobi Tobsen. „Uns war schnell klar, dass wir die Band nicht noch mal so lange ruhen lassen wollen, sondern dass wir weitermachen.“ Weiterlesen ›

Savas & Sido // Royal Bunker

Savas und Sido Royal Bunker Cover

RAP Nach fast 20 Jahren und unterschiedlichen Karrierepfaden kommen die beiden Rap-Superstars Savas und Sido wieder zusammen. Diesmal nicht, um nur die Bühne miteinander zu teilen, sondern auch ein gemeinsames Album zu veröffentlichen. Als Sido das diesjährige Splash Festival beenden durfte, kündigte er das Album vor Tausenden Fans an – und verschenkte gleich noch T-Shirts. Weiterlesen ›

Jennifer Rostock // Worst Of Jennifer Rostock

Jennifer Rostock Worst Of Jennifer Rostock Cover

DEUTSCH-ROCK Jennifer Rostock feiern ihr zehnjähriges Jubiläum musikalisch mit einem neuen Album: ‚Worst Of Jennifer Rostock‘ ist mit Songs gespickt, die im Laufe des Jahrzehnts liegen geblieben sind, sich aber trotzdem jung anhören. Statt einem branchenüblichen Best-of zum Jubiläum wurden die besten unveröffentlichten Songideen ausgewählt und in nur einer Woche aufgenommen. Die Zeit wurde bewusst knapp bemessen – ein ‚Worst-of Jennifer Rostock‘ hätte eine große Produktion schließlich nie und nimmer gerechtfertigt. Aber dann, nach besagter Woche, stieß das Resultat einstimmig auf überraschend positive Reaktionen. Weiterlesen ›

Lotte // Querfeldein

Lotte Querfeldein Cover

Deutsch-Pop Mit ‚Querfeldein‘ legt die Ravensburger Songschreiberin Lotte ein wahrlich beeindruckendes Albumdebüt vor. Lottes eingängiger Power-Pop ist beseelt von ihrer tiefen Liebe zur Musik, die man in jedem ihrer 13 Songs spürt, und von einer Individualität geprägt, wie man sie nicht oft hört in diesen Tagen. Weiterlesen ›

In Extremo // 40 wahre Lieder – The Best Of In Extremo

In Extremo 40 wahre Lieder The Best Of In Extremo Cover

MITTELALTER-ROCK Wann ist ein Lied ein „wahres Lied“? Die Antwort von In-Extremo-Sänger Micha Rhein: „Wenn es direkt aus dem Bauch kommt und Wahres, Pures, Unverfälschtes transportiert. In Extremo, die seit mittlerweile 22 Jahren diesem Anspruch folgen, bedanken sich bei ihren Fans mit dieser Werkschau: 40 handverlesene Songs auf zwei CDs und wahlweise drei DVDs oder zwei Blu-ray-Discs. Weiterlesen ›

Rogers // Augen auf

Rogers Augen auf Cover

PUNKROCK Ein Charterfolg, eine Headlinertournee plus Support-Shows für Bad Religion, Callejon und Jennifer Rostock: Bei den Düsseldorfer Punkrockern Rogers ist einiges passiert in den vergangenen drei Jahren. Das konnte sie nicht davon abhalten, obendrein ihr drittes Album fertigzustellen, dem sie den Titel ‚Augen auf‘ gegeben haben. In den sozialkritischen und politisch motivierten Texten thematisieren sie das aktuelle Zeitgeschehen und soziale Missstände („Tagesschau“) sowie den aufkommenden Faschismus („Unter Tränen“). Weiterlesen ›

Romano // Copyshop

Romano Copyshop Cover

Rap/HipHop Der Berliner Rapper und Sänger Romano zeichnet auf ‚Copyshop‘ ein grobes Gesellschaftsporträt in Form von elf extra feinen Tracks voller Minimalbeats und Maximaltexte. In Kopierläden stand Romano bis 2013 am Laserdrucker – und die Erkenntnisse, die er dort über die Welt gewann, schlagen sich in seinen Liedern nieder. Weiterlesen ›

Casper // Lang lebe der Tod

Casper Lang lebe der Tod Cover

HIPHOP Es hätte nicht viel gefehlt und Casper hätte einfach das Handtuch geworfen. Eigentlich sollte sein viertes Album vor einem Jahr erscheinen, doch dann kamen dem Rapper Zweifel und er zog die Veröffentlichung zurück. „Ich war der Stararchitekt, der zwei riesige Wolkenkratzer hochgezogen hat, und auf einmal stand ich da und kriegte nicht mal ein Baumhaus konstruiert“, erinnert er sich. Weiterlesen ›

Jonas Monar // Alle guten Dinge

Jonas Monar Alle guten Dinge Cover

DEUTSCH-POP Mit seiner ersten Band spielte Jonas Monar bereits als Teenager ziemlich große Dinger, unter anderem im Vorprogramm von Silbermond oder Sunrise Avenue. Als die Band sich auflöste, zog Jonas von Hessen nach Berlin, machte sein eigenes Ding und veröffentlicht mit ‚Alle guten Dinge‘ jetzt sein Solodebüt. Umringt vom Stillleben des urbanen Zeitgeistes, legt der schmale junge Mann zwölf bemerkenswerte Songs zwischen Singer/Songwriter-Kunst und Pop, zwischen gefühlvollen Balladen und Dancefloor vor. Weiterlesen ›

Moses Pelham // Herz

Moses Pelham Herz Cover

HIPHOP/RAP Kürzlich stand Moses Pelham bei „Sing meinen Song“ gemeinsam mit Cassandra Steen und Glashaus mal wieder im Fokus des musikinteressierten Publikums. Im August erscheint dann endlich mit ‚Herz‘ sein sechstes Soloalbum. Das Rap-Urgestein aus Frankfurt-Rödelheim prägt bis heute die deutsche Musikszene. Schon seit seiner Kindheit interessierte sich der heute 45-Jährige für HipHop. Mit zwölf Jahren war er sich sicher, dass er Rapper werden wollte. Weiterlesen ›

Versengold // Funkenflug

Versengold Funkenflug Cover

MITTELALTER-FOLK/ROCK Mit ihrem achten Studioalbum unterstreichen die Bremer Deutsch-Folker ihren Anspruch, sich fest im deutschsprachigen Musikgeschehen zu etablieren. Mit ihrem temperamentvollen und treibenden Sound, der handgemacht, ehrlich und virtuos an Gitarre, Violine, Nyckelharpa, Bouzouki, Bass und Drums ist, bringt die Band ihr Publikum zum Singen und Tanzen. Weiterlesen ›

Olli Banjo // Großstadtdschungel

Olli Banjo Großstadtdschungel Cover

HIPHOP Olli Banjo ist dafür bekannt, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt. Er sagt, was er denkt. Und er rappt, was er denkt. Auf seinem neuen Album ‚Großstadtdschungel‘ ist das etwa in dem pumpenden Track „Wir sind das Volk“ (mit KC Rebell) der Fall. Das ist sein klares Statement gegen all die Rechtspopulisten, die behaupten, nicht rechts zu sein, aber von Toleranz weit entfernt sind. Weiterlesen ›