Django 3000 // Django 4000

Django 3000 Django 4000 Cover

FOLK-ROCK Nach sieben Jahren Erfolgstour haben Django 3000 aus dem oberbayerischen Chiemgau einen neuen Kurs eingeschlagen. „Ein bisserl erwachsener, vielleicht auch reflektierter“, beschreibt Florian „Da Geiga“ Starflinger den Kurs der Django-Musik auf dem fünften Studioalbum ‚Django 4000‘. Und tatsächlich kommt die Musik von Django 3000 jetzt rockiger, gerader und turbulenter daher – ohne jedoch ihre Wurzeln als Freistaat-Gitanos zu verleugnen. Weiterlesen ›

Versengold // Nordlicht

Versengold Nordlicht Cover

FOLKROCK Der Albumname ‚Nordlicht‘ ist Programm, beschäftigen sich doch die Bremer Folkrocker auf ihrem neuen, mittlerweile neunten Album eingehend mit ihrer nordischen Herkunft und den damit verbundenen Legenden aus dem Teufelsmoor, ihren Liebeserklärungen an die Nordsee bis hin zu Abhandlungen der historischen Weihnachtsflut 1717. Aber die Band hat nicht nur Mythen und Sagen auf dem Schirm, sondern setzt sich auch in ihren feinsinnigen Texten mit dem aktuellen politischen und gesellschaftlichen Tagesgeschehen auseinander und macht so auf Missstände aufmerksam. Weiterlesen ›

Calexico and Iron & Wine // Years To Burn

Calexico and Iron and Wine Years To Burn Cover

INDIE-FOLK 15 Jahre nach ihrem ersten gemeinsamen Album ‚In The Reins‘ haben Calexico und Iron & Wine erneut in gemeinsamer Studioarbeit acht wunderschöne Songs gezimmert, die Freunde von Americana, Folk und Roots Rock jubilieren lassen werden. ‚Years To Burn‘ heißt das neue Werk, das die beiden Bands zu einer homogen wirkenden Einheit geschmiedet hat. Weiterlesen ›

Hein Cooper // Underneath It All

Hein Cooper Underneath It All Cover

SINGER/SONGWRITER Nach der Veröffentlichung seines Debüts ‚The Art of Escape‘ (2016) tourte der Australier Hein Cooper unermüdlich durch die ganze Welt. Mit ‚Hear My Voice‘ (2018) hat Hein Cooper dann ein neues Kapitel aufgeschlagen und bewiesen, dass er sich auch auf Genres wie R'n'B und elektronische Musik bestens versteht, ohne seine Singer/Songwriter-Wurzeln verleugnen zu müssen. Weiterlesen ›

Bill Callahan // Shepherd In A Sheepskin Vest

Bill Callahan Shepherd In A Sheepskin Vest Cover

SINGER/SONGWRITER Äußerst facettenreich ist das neue Album des in Austin, Texas, lebenden Bill Callahan, der mit seinen anfänglich mit einfachster Produktion auf Vier-Spur-Rekordern aufgenommenen Songs als einer der Vorreiter des Lo-Fi gilt. Auf ‚Shepherd In A Sheepskin‘ legt er ein facettenreiches Potpourri aus 20 Songs vor, in denen er seine bisherige Existenz reflektiert. Weiterlesen ›

Bob Dylan // The Rolling Thunder Revue: The 1975 Live Recordings

Bob Dylan The Rolling Thunder Revue The 1975 Live Recording Cover

FOLK-ROCK 44 Jahre ist es her, dass Bob Dylan mit seinem musikalischen Zirkus, der Rolling Thunder Revue, durch die USA reiste. Mit ‚The Rolling Thunder Revue: The 1975 Live Recordings‘ gibt es jetzt eine umfangreiche Sammlung von teilweise unveröffentlichten Aufnahmen dieser legendären Tournee. Weiterlesen ›

Ian Noe // Between The Country

Ian Noe Between The Country Cover

COUNTRY-FOLK Songs über kleine Städte sind fester Bestandteil der US-Folk- und Countrymusik. Dolly Partons „My Tennessee Mountain Home“, John Prines „Paradise“ und Bruce Springsteens „My Hometown“ sind Klassiker des Genres, denen jetzt der Singer/Songwriter Ian Noe mit seinem Debütalbum ‚Between The Country‘ ein paar weitere Songs hinzufügt. Seine Kollektion von Kurzgeschichten, in denen Noe vom alltäglichen Leben im ländlichen Ost-Kentucky erzählt, sind benetzt von einem spröden Charme, der keinerlei musikalischer Aufrüschung bedarf. Weiterlesen ›

Lucette // Deluxe Hotel Room

POP/FOLK Die kanadische Singer/Songwriterin Lauren Gillis alias Lucette setzt auf ‚Deluxe Hotel Room‘ wie schon bei ihrem Debütalbum auf einen ätherischen und stark emotional getränkten Soundmix aus R&B, Pop, Jazz und Soul. Lyrisch erzählt sie von unerfüllter Liebe, Einsamkeit und Härte und erweist sich dabei als exzellente Geschichtenerzählerin, die beeinflusst von Leonard Cohen und Joni Mitchell ihre eigene Identität als Künstlerin gefunden hat. Weiterlesen ›

SYML // SYML

INDIE-POP/FOLK Simplizität ist es, was der in Seattle lebende Künstler und Produzent SYML (alias Brian Fennell) anstrebt. Fennell wurde adoptiert, erst spät erfuhr er von seinen walisischen Wurzeln. Als Künstlername erschien SYML, was auf walisisch „einfach“ bedeutet, da nur folgerichtig. Auf seinem selbstbetitelten Debüt, aufgenommen in seinem Heimatstudio, 20 Meilen außerhalb von Seattle, beschäftigt sich Fennell mit Themen wie Vaterschaft, Familie und der Überwindung harter Zeiten, die in Songs wie „Girl“, „Connor“ oder „Bed“ ihren Niederschlag finden. Weiterlesen ›

Fjarill // Midsommar

FOLK-POP Mit seinem neuen Album ‚Midsommar‘ beschert uns das Duo Fjarill einen zauberhaften Grenzgang zwischen Klassik, Folk und Jazz. Die schwedische Pianistin und Sängerin Aino Löwenmark und die südafrikanische Violinistin Hanmari Spiegel tauchen mit ihrer scheinbar aus der Zeit gefallenen Musik tief in die schwedische Folklore ein. Weiterlesen ›

Josh Ritter // Fever Breaks

Josh Ritter Fever Breaks Cover

ROCK Das zehnte Album des amerikanischen Sängers, Songwriters und Performers Josh Ritter reflektiert seine Stimmungen, Erfahrungen und Erlebnisse, die er während des Schreibprozesses empfand. Produziert von Jason Isbell und aufgenommen in Nashvilles historischem RCA Studio A, ist aus ‚Fever Breaks‘ ein Werk geworden, das tief in Americana und Folk-Rock-Pfründe eintaucht. Weiterlesen ›

Hugo Race Fatalists // Taken By The Dream

Hugo Race Fatalists Taken By The Dream Cover

DARK INDIE-FOLK/POP Man kennt Hugo Race, einstiges Gründungsmitglied der Bad Seeds, als Schöpfer düsterer Soundgemälde, die er mit Folk, Blues, Experimentalmusik, Elektro und Rock malt. Und ganz gleich in welchen musikalischen Regionen sich der Sänger, Songwriter und Tastenkünstler bewegt, stets bleibt er seiner Vorliebe für dunkle, gedeckte Klänge treu, wie jetzt auf ‚Taken By The Dream‘. Weiterlesen ›