Wolf & Moon // Before It Gets Dark

Wolf and Moon Before It Gets Dark Cover

INDIE-POP Feinsinnig und gleichzeitig energiegeladen sind die eingängigen Songs über Fernweh und Reisen, die das niederländische Duo Stefany und Dennis aka Wolf & Moon auf seinem Debütalbum vorlegt. Pure Harmonie strahlt ihr ruhiger Sound aus, der von der Zweigliedrigkeit ihrer sanften Stimmen und ihrem verträumten Indie-Folk/Pop mit elektronischen Elementen lebt. Vergleiche mit Angus & Julia Stone oder Bon Iver lassen sich dabei durchaus ziehen. Weiterlesen ›

Schmidbauer Pollina Kälberer // Süden II

Schmidbauer Pollina Kaelberer Süden II Cover

FOLK/POP/CANZONE Es bedurfte etlicher gemeinsamer Momente, bis sich der Pianist und Akkordeonist Martin Kälberer und die beiden Gitarristen Werner Schmidbauer und Pippo Pollina zu ihrem ersten Projekt zusammentaten und als Trio 2012 auf Tournee gingen. Nach dem Album ‚Süden‘ ging man wieder eigene Wege, doch 2018 kam es zu einer kleinen Tournee, aus der die Lust entstanden ist, neue Lieder zu schreiben, die jetzt auf dem Album ‚Süden II‘ versammelt sind. Weiterlesen ›

John Mellencamp // Other People’s Stuff

John Mellencamp Other Peoples Stuff Cover

FOLK/ROCK Zum Jahresende beglückt John Mellencamp seine Fans mit einem Cover-Karriererückblick. ‚Other People’s Stuff‘ heißt der 24. Longplayer des Musikers und Sängers, der Nachfolger von ‚Sad Clowns & Hillbillies‘ aus dem Jahr 2017. Und der Name ist Programm, handelt es sich doch um zehn Songs aus dem Great American Songbook, wie Jimmie Rodgers „Gambling Bar Room Blues“ oder Robert Johnsons „Mobile Blue“, denen Mellencamp allerdings seine ganz persönliche Note mit auf den Weg gegeben hat. Weiterlesen ›

Beans On Toast // A Bird In The Hand

Beans On Toast A Bird In The Hand Cover

INDIE-FOLK Eine Tradition wahrt Beans On Toast mit dem Veröffentlichungstermin seiner Alben, der jedes Jahr am selben Tag erfolgt. So auch Nummer zehn mit dem Titel ‚A Bird In The Hand‘, das der britische Singer/Songwriter und Kult-Folker Jay McAllister aka Beans On Toast in Paul Epworths legendären The Church Studios aufnahm, wo Mumford & Sons zeitgleich an ihrem Album ‚Delta‘ bastelten. Weiterlesen ›

Mumford & Sons // Delta

Mumford and Sons Delta Cover

FOLK-ROCK Das neue Album ist ein Meilenstein für Mumford & Sons: Viel Arbeit und eine große Bandbreite von Sounds und Ideen hat die britische Band in den Nachfolger von ‚Wilder Mind‘ gesteckt, um sich musikalisch und lyrisch noch besser und abwechslungsreicher zu präsentieren als je zuvor in ihrer zehnjährigen Bandgeschichte. Weiterlesen ›

Fleet Foxes // First Collection 2006-2009

Fleet Foxes First Collection 2006-2009 Cover

INDIE-FOLK Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums ihres Debüts legen die Fleet Foxes die Jubiläums-Box ‚First Collection 2006–2009‘ vor. Die vierteilige Vinyl-Edition wagt einen Blick zurück zu den Anfangstagen der Indie-Folkband aus Seattle, darunter befindet sich auch das selbstbetitelte Debüt auf 12-Inch-Vinyl und die „Sun Giant“-EP auf 10-Inch-Vinyl. Weiterlesen ›

Amber Rubarth // Wildflowers In The Graveyard

Amber Rubarth Wildflowers In The Graveyard Cover

SINGER/SONGWRITER Hierzulande ist die US-amerikanische Singer/Songwriterin noch weitgehend unbekannt. Doch mit ihrem neuen, bereits achten Album ‚Wildflowers In The Graveyard‘ wird sich das hoffentlich ändern, strahlt es doch eine musikalische Eleganz und wilde Schönheit aus, die man nicht alle Tage hört. Weiterlesen ›

Element Of Crime // Schafe, Monster und Mäuse

Element Of Crime Schafe, Monster und Mäuse Cover

POP „Grausam ist der Haifisch und grausam warst auch du / Am Ende des Regenbogens legt der Regen noch einen Zahn zu“ – mit diesen Worten eröffnet das neue Element-Of-Crime-Album ‚Schafe, Monster und Mäuse‘. Es klingt von der ersten Sekunde an unüberhörbar nach dieser ursympathischen Band und vor allen Dingen nach dem in seinen Texten gern mit der Ironie spielenden Melancholiker Sven Regener. Weiterlesen ›

Joel Harrison // Angel Band: Free Country Volume 3

Joel Harrison Angel Band_Free Country Volume 3 Cover

JAZZ/FOLK Hartnäckig entzieht sich die Musik von Joel Harrison einer eindeutigen Kategorisierung. Von eindringlicher Psychedelia und ausgelassenen Afro-Appalachian-Grooves bis hin zu außergewöhnlichen Neuinterpretationen amerikanischer Folk-Balladen reicht das Spektrum des einfallsreichen und und originellen Gitarristen, der mit ‚Angel Band‘ nun den dritten Teil seiner gefeierten Free-Country-Reihe vorlegt. Weiterlesen ›

Paul Simon // In The Blue Light

Paul Simon In The Blue Light Cover

SINGER/SONGWRITER „Es ist nicht alltäglich, dass man als Künstler die Gelegenheit bekommt, sein Frühwerk zu überarbeiten, neu zu überdenken und sogar komplette Parts der Original-Songs zu verändern“, sagt Paul Simon in den Linernotes seines neuen Albums ‚In The Blue Light‘. Mit Roy Halee, mit dem er schon seit den Sechzigern zusammenarbeitet, nimmt er sich zehn seiner Lieblingssongs aus seinem eigenen Katalog noch einmal vor und interpretiert sie völlig neu. Weiterlesen ›

Kids Of Adelaide // Into The Less

Kids Of Adelaide Into The Less Cover

FOLK-POP Am Anfang waren Fußgängerzonen ihre Bühnen, die Stuttgarter Benni und Severin begannen als Straßenmusikduo. „Auf der Straße haben wir vor allem akustisch gespielt, daher kommt der Folk-Einfluss“, erklären die beiden Kids Of Adelaide. „Heute ist unser Sound rockiger, düsterer und geht mehr nach vorne. Dabei sind wir nicht auf eine bestimmte Richtung festgelegt, es gibt auch HipHop-Elemente, gerade bei den Drum Grooves, die bei uns ja nur aus Bassdrum und Snare bestehen. Wir definieren uns über unser Zwei-Mann-Band-Setup und nicht über ein musikalisches Genre“, setzen sie hinzu. Weiterlesen ›

Passenger // Runaway

Passenger Runaway Cover

FOLK-POP Zehn Alben in elf Jahren hat Mike Rosenberg, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Passenger, veröffentlicht. Auf seinem neuen Longplayer verortet sich der Singer/Songwriter sowohl inhaltlich als auch musikalisch in Richtung Amerika. Dabei zeigt sich Passenger einmal mehr von seiner epischeren Seite: Die Melodien sind einprägsam, die Refrains gigantisch. In Rosenbergs Vorstellung entfalten sich seine neuen Songs im besten Fall vor dem Hintergrund US-amerikanischer Landschaften. Weiterlesen ›