Kissin‘ Dynamite // Ecstasy

Kissin Dynamite Ecstasy Cover

HARDROCK Bereits seit elf Jahren wandelt die schwäbische Band Kissin’ Dynamite auf den Spuren des echten Rock’n’Roll. Ihr neues Studioalbum ‚Ecstasy’ bringt schnörkellos, pur und unverfälscht das Feeling auf den Punkt, das man erlebt, wenn man unterwegs auf Tour – fernab aller Superstar-Klischees – mit dem wahren Leben als Rockmusiker konfrontiert wird. Das Quintett erzählt auf seinem Album Geschichten, die kurios, lustig, wahnwitzig, unglaublich sind und gleichzeitig an die Anfänge der Band anknüpfen. Weiterlesen ›

Bruce Dickinson // Scream For Me Sarajevo

Bruce Dickinson Scream For Me Sarajevo Cover

HARDROCK/HEAVY METAL Auch wenn Titel und Artwork einen handelsüblichen Konzertmitschnitt suggerieren: ‚Scream For Me Sarajevo‘ ist alles andere als das. Es ist eine Doku über einen besonderen Gig zu einer besonderen Zeit – nämlich Bruce Dickinsons Gastspiel in der Hauptstadt von Bosnien-Herzegowina im Winter 1994, während des Bürgerkriegs. Ein mutiges Unterfangen: Sarajewo ist belagert und steht unter Dauerbeschuss, täglich sterben Menschen durch Granaten nebst Heckenschützen, und die UNO-Truppen sind hilflos. Weiterlesen ›

Hound // Settle Your Scores

Hound Settle Your Scores Cover

HARDROCK/STONER ROCK Hardrock der alten Schule und dennoch absolut frisch und ganz gegenwärtig legt die Formation Hound auf ihrem Debütalbum ‚Settle Your Scores‘ vor. Die Band aus Hildesheim und Hannover ist wie ein tollwütiger Höllenhund mit fünf Köpfen und fünf Paar stampfenden Beinen.  Zwölf Hymnen, wie sie Deep Purple (Mark-II) nicht besser hätten vorlegen können, liefert die seit 2014 durch die Lande tourende Band. Weiterlesen ›

Guns N’Roses // Appetite For Destruction (Re-Issue)

Guns N_Roses Appetite For Destruction Cover

HARDROCK Mit mehr als 30 Millionen verkauften Einheiten weltweit ist ‚Appetite For Destruction’ eines der erfolgreichsten Rockalben aller Zeiten. Das legendäre Debütalbum von Guns N’Roses erscheint nun in einer komplett remasterten Version, inklusive der Neuauflage zweier bislang unter Verschluss gehaltener Songs („Shadow Of Your Love“, „Move To The City“). In fünf Formaten erscheint der Hardrock-Klassiker, darunter auch eine limitierte „Locked‘n'Loaded“-Megabox mit 25 unveröffentlichten Demo-Songs. Weiterlesen ›

Motorjesus // Race To Resurrection

Motorjesus Road To Resurrection Cover

HEAVY ROCK Vier Jahre sind seit dem letzten Album ‚Electric Revelation‘ vergangen, doch nun geben die drei Jungs von Motorjesus wieder mächtig Gas. ‚Race To Resurrection‘ bietet ein Gemisch aus Classic Rock, traditionellem Hardrock und Metal, das noch runder und variabler läuft als die Vorgängerwerke. Breitbeinig rockend gehen die Mönchengladbacher mit „King Collider“ auf die Speed-Piste, um mit bärenstarken Riffs auf „Burning Black“ die Bordsteinkanten abzurasieren. Weiterlesen ›

Zeal & Ardor // Stranger Fruit

Zeal and Ardor Stranger Fruit Cover

HARDROCK Zeal & Ardor ist das geistige Kind von Manuel Gagneux, dessen Ansatz sich auf eine alternative Weltgeschichte stützt, die er in seinen Songs ausbreitet. Nachdem er schon mit seinem ersten Album für Furore sorgte, als er sich satanische Spirituals vorzustellen versuchte, betätigt sich Gagneux mit Zeral & Ardor auf ‚Stranger Fruit‘ abermals als kreativer Unruhestifter. Der Opener „Gravedigger’s Chant“ nimmt den Hörer zunächst mit auf jemandes letzte Reise, um in den weiteren Songs tief in die Abgründe des Lebens einzudringen. Weiterlesen ›

Lee Aaron // Diamond Baby Blues

Lee Aaron Diamond Baby Blues Cover

HARDROCK/HEAVY BLUES 1977 stieß die damals 15-jährige Karen Lynn Greening als Background-Sängerin zur kanadischen Band Lee Aaron. Bald darauf übernahm sie die Lead-Vocals und den Namen der Band. Mit ‚Diamond Baby Blues’ präsentiert die mehrfache Platin-Gewinnerin, Hit-Songwriterin und Produzentin jetzt ihr neues Album. Weiterlesen ›

The Amorettes // Born To Break

The Amorettes Born To Break Cover

HARDROCK Ganz einfach ist der Plan des schottischen Hardrock-Trios The Amorettes: die die Welt mit klassischem Hardrock und mit guten Songs ohne Schnickschnack zu erobern. Auf seinem Album ‚Born To Break‘ nimmt das Unternehmen mächtig Fahrt auf, lässt die Energie und Intensität der Band bis zum letzten Ton nicht abebben. Mit Tracks wie „Can You Feel The Fire?“, „Hell Or High Water“ oder „You Still Got Rock And Roll“ gerieren sich die Amorettes als weibliches Pendant zu Motörhead. Weiterlesen ›

Axel Rudi Pell // Knights Call

Axel Rudi Pell Knights Call Cover

METAL-ROCK Gut drei Jahrzehnte währt bereits die Solokarriere des Hard-Rock- und Heavy-Metal-Gitarristen Axel Rudi Pell, der 2018 auf mehr Groove, Melodien und Abwechslung setzt. Zwar ist auf ‚Knights Call‘ die Mischung aus Mittelalter-Mystik und Fantasie-Folklore nach wie vor vorhanden, aber er ist jetzt mehr auf rockigeren Pfaden unterwegs. „Ich habe lieber jahrelang konstanten Erfolg als nur ein Hitalbum, an dem mich alle ständig messen“, sagt Axel Rudi Pell, der ein ehrlicher Handwerker ist. Weiterlesen ›

Led Zeppelin // How The West Was Won (Remastered)

Led Zeppelin How The West Was Won Cover

HARDROCK Rund 30 Jahre dauerte es, bis der legendäre Live-Mitschnitt ‚How The West Was Won‘ erstmals offiziell den Weg an die Öffentlichkeit fand. Weitere 15 Jahre später erscheint er nun komplett überarbeitet, und zwar unter der Aufsicht von keinem Geringeren als Meister Jimmy Page höchstpersönlich. Weiterlesen ›

Greta van Fleet // From The Fires

Greta Van Fleet From The Fires Cover

ROCK Blutjung feiern sie den Rock der Siebziger des vergangenen Jahrhunderts: Greta van Fleet lieben die langmähnigen Giganten vergangener Tage. Sprechen die Vier aus Michigan über ihre Erweckungserlebnisse, nennen sie (vor allem) Led Zeppelin, Vanilla Fudge, Free, Bad Company, Fairport Convention und Howlin´ Wolf. „Wir sind ein Haufen alter Männer“, schmunzelt Lockenkopf Josh Kiszka (21), Zwillingsbruder von Gitarrist Jake Kiszka. Weiterlesen ›

Judas Priest // Firepower

Judas Priest Firepower Cover

METAL Sie sind die dienstälteste Metal-Band der Welt: Seit 49 Jahren loten die Herren aus Birmingham das Hard & Heavy-Genre aus, sind permanent auf Tour und zeigen keinerlei Verschleißerscheinungen. Der Beweis: ihr 18. Studioalbum ‚Firepower‘. „Ich darf zwar nicht mehr mit der Harley rumfahren, weil ich mich zu oft hingelegt habe, aber ansonsten sind wir in Topform – wir haben Spaß an dem, was wir tun, und uns fallen immer noch Songs ein. Warum sollten wir also aufhören?“, lacht Frontmann Rob Halford – und verweist auf ein Werk, das so oldschool ist, wie es nur sein könnte. Weiterlesen ›