Lee Aaron // Diamond Baby Blues

Lee Aaron Diamond Baby Blues Cover

HARDROCK/HEAVY BLUES 1977 stieß die damals 15-jährige Karen Lynn Greening als Background-Sängerin zur kanadischen Band Lee Aaron. Bald darauf übernahm sie die Lead-Vocals und den Namen der Band. Mit ‚Diamond Baby Blues’ präsentiert die mehrfache Platin-Gewinnerin, Hit-Songwriterin und Produzentin jetzt ihr neues Album. Weiterlesen ›

The Amorettes // Born To Break

The Amorettes Born To Break Cover

HARDROCK Ganz einfach ist der Plan des schottischen Hardrock-Trios The Amorettes: die die Welt mit klassischem Hardrock und mit guten Songs ohne Schnickschnack zu erobern. Auf seinem Album ‚Born To Break‘ nimmt das Unternehmen mächtig Fahrt auf, lässt die Energie und Intensität der Band bis zum letzten Ton nicht abebben. Mit Tracks wie „Can You Feel The Fire?“, „Hell Or High Water“ oder „You Still Got Rock And Roll“ gerieren sich die Amorettes als weibliches Pendant zu Motörhead. Weiterlesen ›

Axel Rudi Pell // Knights Call

Axel Rudi Pell Knights Call Cover

METAL-ROCK Gut drei Jahrzehnte währt bereits die Solokarriere des Hard-Rock- und Heavy-Metal-Gitarristen Axel Rudi Pell, der 2018 auf mehr Groove, Melodien und Abwechslung setzt. Zwar ist auf ‚Knights Call‘ die Mischung aus Mittelalter-Mystik und Fantasie-Folklore nach wie vor vorhanden, aber er ist jetzt mehr auf rockigeren Pfaden unterwegs. „Ich habe lieber jahrelang konstanten Erfolg als nur ein Hitalbum, an dem mich alle ständig messen“, sagt Axel Rudi Pell, der ein ehrlicher Handwerker ist. Weiterlesen ›

Led Zeppelin // How The West Was Won (Remastered)

Led Zeppelin How The West Was Won Cover

HARDROCK Rund 30 Jahre dauerte es, bis der legendäre Live-Mitschnitt ‚How The West Was Won‘ erstmals offiziell den Weg an die Öffentlichkeit fand. Weitere 15 Jahre später erscheint er nun komplett überarbeitet, und zwar unter der Aufsicht von keinem Geringeren als Meister Jimmy Page höchstpersönlich. Weiterlesen ›

Greta van Fleet // From The Fires

Greta Van Fleet From The Fires Cover

ROCK Blutjung feiern sie den Rock der Siebziger des vergangenen Jahrhunderts: Greta van Fleet lieben die langmähnigen Giganten vergangener Tage. Sprechen die Vier aus Michigan über ihre Erweckungserlebnisse, nennen sie (vor allem) Led Zeppelin, Vanilla Fudge, Free, Bad Company, Fairport Convention und Howlin´ Wolf. „Wir sind ein Haufen alter Männer“, schmunzelt Lockenkopf Josh Kiszka (21), Zwillingsbruder von Gitarrist Jake Kiszka. Weiterlesen ›

Judas Priest // Firepower

Judas Priest Firepower Cover

METAL Sie sind die dienstälteste Metal-Band der Welt: Seit 49 Jahren loten die Herren aus Birmingham das Hard & Heavy-Genre aus, sind permanent auf Tour und zeigen keinerlei Verschleißerscheinungen. Der Beweis: ihr 18. Studioalbum ‚Firepower‘. „Ich darf zwar nicht mehr mit der Harley rumfahren, weil ich mich zu oft hingelegt habe, aber ansonsten sind wir in Topform – wir haben Spaß an dem, was wir tun, und uns fallen immer noch Songs ein. Warum sollten wir also aufhören?“, lacht Frontmann Rob Halford – und verweist auf ein Werk, das so oldschool ist, wie es nur sein könnte. Weiterlesen ›

Def Leppard // Hysteria

Def Leppard Hysteria Cover

HARDROCK Die britische Rock’n’Roll-Legende Def Leppard feiert das 30-jährige Jubiläum ihres Albums ‚Hysteria‘ mit einer Anniversary Edition. Das 1987 erschienene Album ist eines der meistverkauften und einflussreichsten Alben der Musikgeschichte. „Mit diesem Album erreichten wir unseren Zenith; nicht zuletzt weil Produzent Mutt Lange darauf bestanden hatte, dass wir eine Mischung aus Hardrock und Top-40-Pop kreieren und uns dabei aller möglichen Einflüsse als Inspiration bedienen sollten“, so Gitarrist Phil Collen. Weiterlesen ›

Shaman’s Harvest // Red Hands Black Deeds

Shaman’s Harvest Red Hands Black Deeds Cover

HARDROCK Den Brennpunkt zwischen dem Mittleren Westen und der Pazifikküste will die Missouri-Band Shaman’s Harvest mit ihrer Musik finden. Mit ihrem neuen Longplayer ‚Red Hands Black Deeds‘ gelingt dieses Unterfangen punktgenau. Nachdem sich Sänger Nathan Hunt, Bassist Matt Fisher, Drummer Adam Zemanek und die Gitarristen Derrick Shipp und Josh Hamler von digitaler Effekthascherei verabschiedet hatten, klingt ihr Sound nun wesentlich vielschichtiger und eindringlicher als früher – Weiterlesen ›

Steel Panther // Lower The Bar

Steel Panther Lower The Bar Cover

„Lower The Bar“, das bedeutet auf Deutsch etwa „das Niveau senken“ – etwas, das bei Steel Panther ja fast nicht mehr geht. Seit Veröffentlichung ihres Debüts vor acht Jahren ist die amerikanische Band nicht nur für ihre Mischung aus Hair Metal und Sleaze Rock sowie die Spandex-Hosen und Perücken bekannt, sondern eben auch für ihre parodieartigen, dreckigen Texte über Sex, Drogen und Partys. An diesem Erfolgsrezept ändern Steel Panther auch auf ihrem vierten Album nichts. Weiterlesen ›

Spidergawd // IV

Spidergawd IV Cover

Er sei auf dem Land aufgewachsen, begründet Per Borton, Sänger und Gitarrist des Vierers aus dem norwegischen Trondheim, seine Betriebsamkeit. „Dort gab es immer Arbeit für uns, darum schaffen wir auch heute die ganze Zeit. Wir kennen es nicht anders.“ Seit 2014 haben Spidergawd vier Alben veröffentlicht, klar durchnummeriert. Dieses Jahr kommt ‚IV‘ heraus, ein Meilenstein des Hardrock. Weiterlesen ›

Def Leppard // And There Will Be A Next Time – Live From Detroit

Seit ihrer Gründung Ende der Siebziger entwickelten sich Def Leppard aus der englischen Arbeiterstadt Sheffield von einem reinen Rock-Act zu einer der bekanntesten und innovativsten Melodic-Rock-Bands der Welt. Zuletzt begeisterte die legendäre Rockband ihre Fans während ihrer großen Tour 2016 durch über 55 nordamerikanische Städte. Der jetzt vorliegende Konzertfilm ‚And There Will Be A Next Time – Live From Detroit‘ präsentiert eindrucksvoll die Energie und Power von Def Leppards Bühnenshow. Weiterlesen ›

Judas Priest // Turbo 30 – Remastered 30th Anniversary Edition

Judas Priest Turbo 30 Cover

„Man sagt, die Achtziger waren das beste Heavy-Metal-Jahrzehnt überhaupt und wir bretterten durch diese Dekade, um uns auf halbem Weg mit ‚Turbo‘ auf komplett unbekanntes Territorium zu wagen“, kommentiert die Band das Re-Issue ihres zehnten Studioalbums. Das 3CD-Set enthält neben dem neu gemasterten Original-Studioalbum (auch als LP erhältlich) einen Konzertmitschnitt, der während der „Fuel For Live“-Tournee (1986) mitgeschnitten wurde. Weiterlesen ›