Die Fantastischen Vier // Captain Fantastic

Die Fantastischen Vier Captain Fantastic Cover

HIPHOP Es wird nicht langweilig mit den Fantastischen Vier. Nach all den Jahren gelingt es Michi Beck, Thomas D, Smudo und And.Ypsilon immer wieder, den Spannungsbogen auf Albumlänge aufrechtzuerhalten. „Captain Fantastic“ heißt ihr zehnter Streich. Mit der gleichnamigen Sechziger-Jahre-TV-Serie, dem gleichnamigen Filmdrama aus dem Jahr 2016 und dem im Mai 1975 veröffentlichten Elton John-Album ‚Captain Fantastic And The Brown Dirt Cowboy‘ hat es nichts gemein. Es ist ein typisches Album der Fantas: lebendig, bunt, zeitgemäß, selbstbezogen und eigen. Weiterlesen ›

Die Plattenladentipps präsentieren: Amanda auf Karussell-Tour 2018

Amanda (Foto: David Königsmann)

Rap, Soul und Pop, Straße und Konzerthalle, Berliner Schnauze und gnadenlos emotional - Amanda vereint vermeintliche Gegensätze und ist gerade deshalb einzigartig. Ihre Stimme begleitet die Hauptstadt seit über einem Jahrzehnt: Erst als Rapperin She-Raw, dann als Radiomoderatorin, jetzt als Musikerin, die sich mit ihrem Album ‚Karussell‘ komplett neu erfunden hat. Nach ihrer ersten Clubtournee im Herbst ist die Berlinerin im März 2018 erneut auf den Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen - präsentiert von den Plattenladentipps. Weiterlesen ›

Various Artists // Black Panther The Album (Soundtrack)

Black Panther The Album Cover

RAP/HIPHOP Seinen ersten Rekord kann „Black Panther“, das jüngste Marvel-Superhelden-Kinospektakel, bereits verbuchen: Kein anderer Marvel-Film hat mehr Ticketvorbestellungen innerhalb von 24 Stunden eingesammelt. Der Soundtrack zum Film – dem ersten eigenen Kinofilm eines afroamerikanischen Superhelden – vereint vom Film inspirierte Songs, die von Kendrick Lamar und seinem Labelboss Anthony „Top Dawg“ Tiffith zusammengestellt wurden. Weiterlesen ›

Chris Dave And The Drumhedz // Chris Dave And The Drumhedz

Chris Dave And The Drumhedz Chris Dave And The Drumhedz Cover

HIPHOP/JAZZ/POP Mit ihrem offiziellen, selbstbetitelten Debütalbum schlagen der US-Schlagzeuger Chris Dave und seine Band ein neues Kapitel in der Musikgeschichte auf. Bislang kennen eher nur Eingeweihte seinen Namen, obwohl der 40-jährige Texaner bereits zuvor im Jazz, HipHop und Pop bei diversen berühmten Alben – wie Adeles ‚21‘ – seine Duftmarke hinterlassen hat. Weiterlesen ›

Haiyti // Montenegro Zero

Haiyti Montenegro Zero Cover

HIPHOP Für Haiyti, der Rapperin aus dem Hamburger Stadtteil St. Pauli, gelten die vermeintlichen Grenzen zwischen Straße und Avantgarde, Gangsta und Kunst, Untergrund und Pop nicht mehr. Die Einzelkämpferin im Über-Macho-Geschäft Deutschrap hat sie einfach eingerissen. Jetzt hat sie ihr Albumdebüt ‚Montenegro Zero‘ vorgelegt, auf dem Haiyti sowohl ihre Liebe zum Genre demonstriert als auch keinen Bock auf klassische Rap-Momente hat. Weiterlesen ›

Fünf Sterne deluxe // Flash!

Fuenf Sterne Deluxe Flash Cover

HIPHOP Der 28. August 2013 war ein denkwürdiger Tag für Fünf Sterne deluxe: Beim „Beats auf der Bahn“-Festival stand die Hamburger Gruppe, die in den Neunzigern mit Songs wie „Ja, Ja … Deine Mutter“ HipHop-Geschichte geschrieben hat, erstmals seit zehn Jahren wieder gemeinsam auf der Bühne. „Danach waren wir total euphorisiert und haben gemerkt: Wir sind zwar älter geworden, aber wenn wir zusammenkommen, ist es irgendwie noch wie früher“, sagt Tobi Tobsen. „Uns war schnell klar, dass wir die Band nicht noch mal so lange ruhen lassen wollen, sondern dass wir weitermachen.“ Weiterlesen ›

Savas & Sido // Royal Bunker

Savas und Sido Royal Bunker Cover

RAP Nach fast 20 Jahren und unterschiedlichen Karrierepfaden kommen die beiden Rap-Superstars Savas und Sido wieder zusammen. Diesmal nicht, um nur die Bühne miteinander zu teilen, sondern auch ein gemeinsames Album zu veröffentlichen. Als Sido das diesjährige Splash Festival beenden durfte, kündigte er das Album vor Tausenden Fans an – und verschenkte gleich noch T-Shirts. Weiterlesen ›

Macklemore // Gemini

Macklemore Gemini Cover

HIPHOP „Uplifting“ sollten die Songs werden, sagt Macklemore, was so viel heißt wie „aufbauend“ und „erhebend“, und man lehnt sich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn man dem 34-jährigen Rapper aus Seattle attestiert, dass ihm dieses gründlich gelungen ist. „Ich bin echt glücklich gerade, mein Leben ist gut“, so Ben Hagerty alias Macklemore. „Dieser Zustand von Zuversicht und Lust aufs Leben sollte sich auch auf dem Album wiederfinden.“ Weiterlesen ›

Romano // Copyshop

Romano Copyshop Cover

Rap/HipHop Der Berliner Rapper und Sänger Romano zeichnet auf ‚Copyshop‘ ein grobes Gesellschaftsporträt in Form von elf extra feinen Tracks voller Minimalbeats und Maximaltexte. In Kopierläden stand Romano bis 2013 am Laserdrucker – und die Erkenntnisse, die er dort über die Welt gewann, schlagen sich in seinen Liedern nieder. Weiterlesen ›

Casper // Lang lebe der Tod

Casper Lang lebe der Tod Cover

HIPHOP Es hätte nicht viel gefehlt und Casper hätte einfach das Handtuch geworfen. Eigentlich sollte sein viertes Album vor einem Jahr erscheinen, doch dann kamen dem Rapper Zweifel und er zog die Veröffentlichung zurück. „Ich war der Stararchitekt, der zwei riesige Wolkenkratzer hochgezogen hat, und auf einmal stand ich da und kriegte nicht mal ein Baumhaus konstruiert“, erinnert er sich. Weiterlesen ›

Die Plattenladentipps präsentieren: Amanda auf Karussell-Tour 2017

Amanda (Foto: David Koenigsmann)

Rap, Soul und Pop, Straße und Konzerthalle, Berliner Schnauze und gnadenlos emotional - Amanda in eine Schublade pressen zu wollen wird dieser Künstlerin nicht gerecht. Auf ihrem Album ‚Karussell‘, das Ende Juni erschienen ist, zeigt sich Amanda als eine emotionale und nahbare Künstlerin, die zugleich auch stark und selbstbestimmt daherkommt. Unterstützung gibt's auf der CD von Sido („Blau“) und Mark Forster („Karussell“). Nachdem die Berlinerin den Sommer über auf diversen Festivals und als Support von Mark Forster unterwegs war, geht Amanda ab Ende September 2017 auf ihre erste eigene Headliner-Tour - präsentiert von den Plattenladentipps. Weiterlesen ›

Moses Pelham // Herz

Moses Pelham Herz Cover

HIPHOP/RAP Kürzlich stand Moses Pelham bei „Sing meinen Song“ gemeinsam mit Cassandra Steen und Glashaus mal wieder im Fokus des musikinteressierten Publikums. Im August erscheint dann endlich mit ‚Herz‘ sein sechstes Soloalbum. Das Rap-Urgestein aus Frankfurt-Rödelheim prägt bis heute die deutsche Musikszene. Schon seit seiner Kindheit interessierte sich der heute 45-Jährige für HipHop. Mit zwölf Jahren war er sich sicher, dass er Rapper werden wollte. Weiterlesen ›