Alice Phoebe Lou // Paper Castles

Alice Phoebe Lou Paper Castles Cover

INDIE-POP Manchmal scheint es, als wäre die Welt zu klein für die aus Südafrika stammende und in Berlin lebende Singer/Songwriterin Alice Phoebe Lou. Stattdessen durchstreift sie auf ‚Paper Castles‘ außerirdische Sphären, singt über den Mond („My Outside“), fliegt in fremde Galaxien („Galaxies“) und nähert sich leuchtenden Sternen („Little Spark“). Ihre Stimme ist charmant und entspannt, ihre Texte sind es nicht immer: Den thematischen Schwerpunkt bilden ganz weltliche, gesellschaftspolitische Themen. Weiterlesen ›

Der Geheimtipp im März auf Tour: At Pavillon

Österreich wusste ja in den vergangenen Jahren mit einigen großartigen Bands im Drei-Genre-Eck zwischen Rock, Pop und Indie zu überzeugen. Neuester Alpen-Import in dieser Hinsicht: At Pavillon. Im Januar 2019 ist das Debütalbum des Wiener Quartetts erschienen (eine Rezension zum Album 'Believe Us' gibt es hier), im März kann man sich dann auch live von den herausragenden Qualitäten der Band überzeugen. Weiterlesen ›

Charlotte Brandi // The Magican

Charlotte Brandi The Magician Cover

INDIE-POP Charlotte Brandi, bekannt geworden als Sängerin, Gitarristin und Keyboarderin des Indie-Duos Me And My Drummer, zeigt auch auf ihrem Solodebüt ‚The Magician‘ ihre Qualitäten als Singer/Songwriterin. Mit aufwendigem Klang, üppiger Instrumentierung und ausgefeilten Arrangements beschreibt Charlotte Brandi die Gefühle von Macht und Ansehen, denen sie ultimative Lektionen in Sachen Demut gegenüberstellt. Weiterlesen ›

Wolf & Moon // Before It Gets Dark

Wolf and Moon Before It Gets Dark Cover

INDIE-POP Feinsinnig und gleichzeitig energiegeladen sind die eingängigen Songs über Fernweh und Reisen, die das niederländische Duo Stefany und Dennis aka Wolf & Moon auf seinem Debütalbum vorlegt. Pure Harmonie strahlt ihr ruhiger Sound aus, der von der Zweigliedrigkeit ihrer sanften Stimmen und ihrem verträumten Indie-Folk/Pop mit elektronischen Elementen lebt. Vergleiche mit Angus & Julia Stone oder Bon Iver lassen sich dabei durchaus ziehen. Weiterlesen ›

Anna Aaron // Pallas Dreams

Anna Aaron Pallas Dreams Cover

INDIE-POP Ein spannendes, experimentelles, aber auch kraftvolles Album ist der Schweizer Sängerin und Songschreiberin Anna Aaron gelungen. Nachdem sie zuvor mit akustischem Folk und Rock sowie Jazz experimentierte, hat sie auf ihrem dritten Longplayer ‚Pallas Dreams‘ die Tür zu ganz eigenen Sounds mit vielschichtigen Klangbildern aufgestoßen. In Zusammenarbeit mit ihrem Bruder – dem Musiker und Produzenten Alain Mayer – hat Anna Aaron Songs geschaffen, die in ihr tiefstes Inneres vordringen. Weiterlesen ›

At Pavillon // Believe Us

At Pavillon Believe Us Cover

INDIE-POP Von vielen wird die Wiener Band At Pavillon immer noch als Geheimtipp gehandelt. Auf ihrem Erstlingswerk ‚Believe Us‘ demonstrieren die vier Musiker, die Wurzeln in Österreich, Deutschland, Iran und Tansania haben, dass sie Indie-Pop/Rock spielen, der einen gewissen Qualitätsanspruch besitzt. Weiterlesen ›

Alice Merton // Mint

Alice Merton Mint Cover

POP Plattenfirmen hielten Alice Mertons Musik für zu eigenwillig, um die Mainstreamwelt zu erobern. Darum gründete die Absolventin der Mannheimer Popakademie ihr eigenes Label und landete prompt einen internationalen Hit. „No Roots“, das davon erzählt, wie schwer es für die gebürtige Frankfurterin mit Wohnsitz in Berlin ist, irgendwo richtig anzukommen, stand sogar an der Spitze der US-Adult-Alternative-Songs-Charts. Weiterlesen ›

Unser Live-Tipp im Januar: Woods Of Birnam

'Grace' heißt das aktuelle, dritte Album der Dresdner Band Woods Of Birnam, das im Oktober 2018 erschienen ist. Die Platte wird einerseits von einer sehr persönlichen Geshcichte getragen, andererseits von lustvoll am Experiment arrangierten Popsongs. Auch live sollte man sich die Band nicht entgehen lassen. Gelegenheit dazu hat man im Januar, wenn Woods Of Birnam auf ausgedehnte Deutschland-Tour gehen.

Weiterlesen ›

The 1975 // A Brief Inquiry Into Online Relationships

The 1975 A Brief Inquiry Into Online Relationships Cover

POP Welche Auswirkungen hat das Internet auf unsere Gesellschaft? Mit dieser Frage setzen The 1975 sich auf ihrem dritten Album auseinander. „All unsere Beziehungen funktionieren doch gewissermaßen über das Internet: Facetime, iMessage, Whatsapp, Facebook, Instagram, Twitter“, sagt Matthew Healy, Sänger der britischen Band. „Wenn du heute eine Platte über Beziehungen schreibst, dann schreibst du indirekt auch über das Internet.“ Weiterlesen ›

Woods Of Birnam // Grace

Woods Of Birnam Grace Cover

INDIEPOP ‚Grace’ ist das dritte Album der Dresdner Band Woods Of Birnam, das einerseits von einer sehr persönlichen Geschichte getragen wird, andererseits von lustvoll am Experiment arrangierten Popsongs. Sänger und Pianist Christian Friedel, der den Schmerz, die Wut und die Verzweiflung nach dem Tod seiner Mutter in seinen Songs verarbeitet hat, begreift ‚Grace‘ als die Dokumentation einer Reise, in der zunächst Trauerarbeit anstand, bevor sich die Lust am Leben wieder eingestellt hat. Weiterlesen ›

Joris // Schrei es raus

Joris Schrei es raus Cover

INDIE-POP Nach 300 Konzerten und drei Echos ist Joris 28 und hat sich Zeit gelassen für sein zweites Album ‚Schrei es raus‘. Wie schon der Erstling bürgt auch dieser Longplayer für mitreißenden, erdigen Indie-Pop, dominiert von Joris‘ unverwechselbarer, leicht angerauter Stimme und seinen Texten, in denen man sich als Hörer wiederfindet. Die Inbrunst ist groß, der Sound progressiv und komplex. Weiterlesen ›

Twenty One Pilots // Trench

Twenty One Pilots Trench Cover

INDIE-POP Mit dem sehnlichst erwarteten Nachfolger von ‚Blurryface‘, der mit Erfolgen überhäuften Platte von 2015, meldet sich das aus Columbus, Ohio, stammende Alternative-Duo Tyler Joseph und Josh Dun zurück. ‚Trench‘ kommt mit Songs wie „Jumpsuit“ und „My Blood“ lauter und mit mehr Power denn je daher, „Levitate“ ist eine spritzige HipHop-Nummer, während „Nico And The Niners“ auf einen lässigen, groovigen Sound setzt. Die neuen Songs fallen dabei durch prägnante Kontraste zwischen ruhigen Parts und energetischem Turn-up auf. Weiterlesen ›