Fleet Foxes // First Collection 2006-2009

Fleet Foxes First Collection 2006-2009 Cover

INDIE-FOLK Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums ihres Debüts legen die Fleet Foxes die Jubiläums-Box ‚First Collection 2006–2009‘ vor. Die vierteilige Vinyl-Edition wagt einen Blick zurück zu den Anfangstagen der Indie-Folkband aus Seattle, darunter befindet sich auch das selbstbetitelte Debüt auf 12-Inch-Vinyl und die „Sun Giant“-EP auf 10-Inch-Vinyl. Weiterlesen ›

Tusq // The Great Acceleration

Tusq The Great Acceleration Cover

INDIE-ROCK Tusq waren viele Jahre lang eher eine Idee der beiden Gründungsmitglieder und Hauptsongwriter Uli Breitbach und Timo Sauer, bedingt durch die die räumliche Trennung der bislang in Hamburg und Berlin lebenden Band. Auf ihrem dritten Album ‚The Great Acceleration‘ stellen sie sich dabei die große Frage: Was ist eigentlich ein gutes Leben? Ist dieser verschwenderische Lebensstil der sogenannten westlichen Zivilisation und der Schwellenländer in diesem Umfang noch lange aufrecht zu erhalten? Weiterlesen ›

Leoniden // Again

Leoniden Again Cover

ROCK/POP Seit die Indierock-Band Leoniden 2017 mit ihrem selbstbetitelten Debüt für Aufhorchen in der Republik sorgte, sind die fünf Kieler im Gespräch geblieben. Mit ihrem frischen, energiegeladenen Sound heben sie sich wohltuend von vielen anderen Formationen ab. Mit ‚Again’ legen sie nun ihr zweites Album vor, das mit einer abwechslungsreichen Mischung aus Pop, Alternative Rock und organischen Klubsounds überzeugt. Weiterlesen ›

Woods Of Birnam // Grace

Woods Of Birnam Grace Cover

INDIEPOP ‚Grace’ ist das dritte Album der Dresdner Band Woods Of Birnam, das einerseits von einer sehr persönlichen Geschichte getragen wird, andererseits von lustvoll am Experiment arrangierten Popsongs. Sänger und Pianist Christian Friedel, der den Schmerz, die Wut und die Verzweiflung nach dem Tod seiner Mutter in seinen Songs verarbeitet hat, begreift ‚Grace‘ als die Dokumentation einer Reise, in der zunächst Trauerarbeit anstand, bevor sich die Lust am Leben wieder eingestellt hat. Weiterlesen ›

Black Honey // Black Honey

Black Honey Black Honey Cover

INDIE-ROCK Ein wahrlich furioser Start ist der Psychedelic-Indierock-Band Black Honey mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum gelungen. Seit 2015 hat sich das Quartett aus Brighton mit Songs wie „Corrine“ und „Cadillac“ in Großbritannien eine treue Anhängerschaft erspielt. Sängerin Izzy Phillips und ihre Mitstreiter vereinen in ihren zwölf Albumtracks ihr Können zu einem Sound, der zwischen allen Genres liegt. Weiterlesen ›

Black Honey // Black Honey

Black Honey Black Honey Cover

INDIE-ROCK Ein wahrlich furioser Start ist der Psychedelic-Indierock-Band Black Honey mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum gelungen. Seit 2015 hat sich das Quartett aus Brighton mit Songs wie „Corrine“ und „Cadillac“ in Großbritannien eine treue Anhängerschaft erspielt. Sängerin Izzy Phillips und ihre Mitstreiter vereinen in ihren zwölf Albumtracks ihr Können zu einem Sound, der zwischen allen Genres liegt. Weiterlesen ›

Kids Of Adelaide // Into The Less

Kids Of Adelaide Into The Less Cover

FOLK-POP Am Anfang waren Fußgängerzonen ihre Bühnen, die Stuttgarter Benni und Severin begannen als Straßenmusikduo. „Auf der Straße haben wir vor allem akustisch gespielt, daher kommt der Folk-Einfluss“, erklären die beiden Kids Of Adelaide. „Heute ist unser Sound rockiger, düsterer und geht mehr nach vorne. Dabei sind wir nicht auf eine bestimmte Richtung festgelegt, es gibt auch HipHop-Elemente, gerade bei den Drum Grooves, die bei uns ja nur aus Bassdrum und Snare bestehen. Wir definieren uns über unser Zwei-Mann-Band-Setup und nicht über ein musikalisches Genre“, setzen sie hinzu. Weiterlesen ›

River Whyless // Kindness, A Rebel

River Whyless Kindness A Rebel Cover

INDIE-POP Für Wahrheit und Gerechtigkeit gegenüber den Mächtigen treten die vier Mitglieder der River Whyless aus Asheville, North Carolina, ein. Dabei geben sie sich nicht als wütende Berserker, die ihr Anliegen lautstark zu Gehör bringen, sondern setzen auf einen hochkarätigen, melodiösen Folk-Pop-Mix, der sich auf Anhieb als ohwurmträchtig erweist. Weiterlesen ›

Yungblud // 21st Century Liability

Yungblud 21st Century Liability Cover

INDIE-ROCK Weltfremde Politiker, Gentrifizierung – Dominic Harrison alias Yungblud geht so einiges gegen den Strich. Auf seinem Debütalbum ‚21st Century Liability‘ macht der 19-jährige Brite seinem Ärger Luft. „Wenn ich noch einmal ‚bitch get down‘ oder ‚I love you so much‘ höre, drehe ich durch!“, redet Yungblud sich in Rage. Weiterlesen ›

Jill Barber // Metaphora

Jill Barber Metaphora Cover

INDIE-POP Einmal mehr erfindet sich die kanadische Sängerin und Songschreiberin Jill Barber auf ihrem aktuellen Longplayer neu. ‚Metaphora‘ markiert ihre hörenswert gute Ausrichtung am musikalischen Puls der Zeit. Dabei outet sich Jill Barber als eine Künstlerin, die sowohl für Selbstbehauptung als auch für Verletzlichkeit steht. Nie auf ein spezielles Genre fixiert, setzt Barber diesmal auf einfühlsame Midtempo-Popsongs und Balladen, die ihrer Stimme genügend Raum lassen. Weiterlesen ›

Florence + The Machine // High As Hope

Florence + The Machine High As Hope Cover

INDIE-POP/FOLK  ‚High As Hope‘ lautet der Titel des vierten Studioalbums der englischen Band Florence + The Machine, die unter der Regie von Sängerin und Songschreiberin Florence Welch den Spagat schafft, musikalisch neues Terrain zu betreten und dennoch zu ihren Anfängen zurückzukehren. Weiterlesen ›

The Record Company // All Of This Life

The Record Company All Of This Life Cover

ROCK „Für mich geht es in diesem Album um Selbstreflexion, Selbstverbesserung und die Macht der Liebe“, erklärt Chris Vos, Sänger und Gitarrist der Power-Rock-Band The Record Company. Und das tun die drei Musiker aus Los Angeles mit ungeheurer Spritzigkeit und Leichtigkeit. Mit ihrem ungeschliffenen und rootslastigen Sound erinnern sie an die großen Zeiten der Rolling Stones und der Stooges. Weiterlesen ›