SYML // SYML

INDIE-POP/FOLK Simplizität ist es, was der in Seattle lebende Künstler und Produzent SYML (alias Brian Fennell) anstrebt. Fennell wurde adoptiert, erst spät erfuhr er von seinen walisischen Wurzeln. Als Künstlername erschien SYML, was auf walisisch „einfach“ bedeutet, da nur folgerichtig. Auf seinem selbstbetitelten Debüt, aufgenommen in seinem Heimatstudio, 20 Meilen außerhalb von Seattle, beschäftigt sich Fennell mit Themen wie Vaterschaft, Familie und der Überwindung harter Zeiten, die in Songs wie „Girl“, „Connor“ oder „Bed“ ihren Niederschlag finden. Weiterlesen ›

Hugo Race Fatalists // Taken By The Dream

Hugo Race Fatalists Taken By The Dream Cover

DARK INDIE-FOLK/POP Man kennt Hugo Race, einstiges Gründungsmitglied der Bad Seeds, als Schöpfer düsterer Soundgemälde, die er mit Folk, Blues, Experimentalmusik, Elektro und Rock malt. Und ganz gleich in welchen musikalischen Regionen sich der Sänger, Songwriter und Tastenkünstler bewegt, stets bleibt er seiner Vorliebe für dunkle, gedeckte Klänge treu, wie jetzt auf ‚Taken By The Dream‘. Weiterlesen ›

Vampire Weekend // Father Of The Bride

Vampire Weekend Father Of The Bride Cover

INDIE-POP Kaum zu glauben, aber wahr: ‚Modern Vampires Of The City‘, das bis dato letzte Album von Ezra König & Co., erschien bereits vor sechs Jahren. Eine Zeit, die der ehemalige Englischlehrer aus New York mit einer Anime-Serie namens „Neo Yokio“, Familienplanung und der Neustrukturierung seiner Band verbracht hat. Denn der Ausstieg von Gitarrist Rostam Batmanglij war zugleich Anlass, Phase zwei in der Karriere der Wochenend-Vampire einzuleiten: Mit einem hochdotierten Major-Deal, einer aufwendigen Produktion zwischen New York und Los Angeles sowie Gastmusikern wie Jenny Lewis, Danielle Haim oder Steel-Guitar-Koryphäe Greg Leisz. Weiterlesen ›

Von Wegen Lisbeth // sweetlilly93@hotmail.com

Von wegen Lisbeth sweetlilly93@hotmail.com Cover

INDIE-POP Drei Jahre nach ihrem Debüt ‚Grande‘ lassen die Berliner Indie-Popper den zweiten Longplayer folgen. Hinter dem Titel ‚sweetlilly93@hotmail.com‘ steckt die pure Lust, sich mit pointierter Ironie über die Belanglosigkeiten des Alltags herzumachen. Das Quintett, das in der siebten Klasse des Lankwitzer Beethoven-Gymnasiums gegründet wurde, als der Sportunterricht wegen Krankheit des Lehrers ausfiel, setzt sich mit ungewöhnlichem Instrumentarium, das man sonst eher auf dem Flohmarkt vermuten würde, melodienverliebt und ohrwurmverdächtig in Szene. Weiterlesen ›

Abramowicz // The Modern Times

Abramowicz The Modern Times Cover

INDIE-ROCK Abramowicz aus Hamburg verbinden in ihrem Sound die Energie, die Melancholie und die Mitsing-Hymnen, wie es US-Rock- und Punkbands wie The Gaslight Anthem oder Rancid vormachen. Auf ihrem neuen Album präsentieren sich die fünf Musiker gereifter und kraftvoller als je zuvor. Ein druckvoller Gitarrenrock und die raue Stimme von Sören Warkentin bilden die Grundlage für einen Sound, der Punk, Rock, Americana und Folk zeitgemäß unter einen Hut bringt. Weiterlesen ›

Cage The Elephant // Social Cues

Cage The Elephant Social Cues Cover

ROCK In Amerika sind Cage The Elephant eine Institution: ein Sextett aus Nashville, das trotz seines Underground-/Indie-Status massig Alben verkauft, Grammy-Auszeichnungen hortet, vom Metallica-Management betreut wird und Dave Grohl (Foo Fighters) zu seinen Fans zählt. Mit ‚Social Cues‘ legt die Truppe um Sänger Matt Shultz bereits ihr fünftes Album vor – und das hat es in sich: Eine Mischung aus New Wave, Garagen-Rock, Punk und opulentem Orchester-Pathos, die mal an Devo, Stooges, Black Keys oder The Verve erinnert. Weiterlesen ›

Mrs. Greenbird // Dark Waters

INDIE-FOLK Das deutsche Folk-Duo Mrs. Greenbird, bestehend aus Sängerin Sarah Nücken und Gitarrist Steffen Brückner, meldet sich fünf Jahren nach ihrem Album ‚Postcard‘ nun mit ihrer dritten Studioproduktion ‚Dark Waters‘ zurück. Ihrem Stil aus warmherzigen, sinnlichen Klängen treu geblieben, besitzt ihre Soundmischung aus Folk, Pop und Americana ein Höchstmaß an Charme und Witz. Tracks wie der in Nashville abgemischte Titel „Postcards“, der mit eingängigen Gitarrensound auftrumpfende „Dark Waters“ oder der melodisch-poetische Song „One Day In June“ haben es verdient gehört zu werden. Weiterlesen ›

Glen Hansard // This Wild Willing

INDIE-FOLK/ROCK Als Straßenmusiker startete Glen Hansard einst seinen Weg als Musiker, der über die Band The Frames zum oscarprämierten Song „Falling Slowly“ aus dem Film „Once“ führte. Seither feilt der irische Singer/Songwriter, Sänger und Gitarrist beständig weiter an seinem Œuvre und ist nicht nur in seiner Heimat, sondern auch hierzulande ein gern gesehener Gast in den Hitlisten und auf den Konzertbühnen. Auf seinem vierten Soloalbum ‚This Wild Willing’ erweist sich Hansard als ein Mann mit vielen Saiten. Weiterlesen ›

Damien Jurado // In The Shape Of The Storm

Damien Jurado In The Shape Of The Storm

INDIE-FOLK Der US-amerikanische Singer/Songwriter Damien Jurado ist ein äußerst fleißiger Albumproduzent. Erst ein Jahr ist es her, dass er sein 13. Studioalbum ‚The Horizon Just Laughed‘ veröffentlichte. Mit ‚In The Shape Of A Stone‘ präsentiert Jurado jetzt bereits den Nachfolger, Album Nummer 14. Weiterlesen ›

Walking On Cars // Colours

Walking On Cars Colours Cover

INDIE-ROCK Vor ungefähr acht Jahren gründeten ein paar befreundete Schüler das Spaßprojekt Walking On Cars. Um das Jahr 2016 wurde es dann doch ernst, als die aus dem irischen Dingle stammende Band mit ihrem Debüt ‚Everything This Way‘ die europäischen Charts aufmischte. Patrick Sheehy, Sorcha Durham, Dan Devane, Paul Flannery und Evan Hadnett haben sich seitdem als mitreißendes Alternative-Rock-Live-Kollektiv auf vielen großen Festivals bewährt. Weiterlesen ›

Auf Tour ab Ende Mai 2019: Yes We Mystic

Yes We Mystic (Foto: Callie Lugosi)

Vom Vergessen, Missverständnissen und den kleinen Lügen, die wir uns selbst immer wieder erzählen, um uns in dieser digitalen Welt aufzuhübschen, handeln die Songs auf dem neuen Album von Yes We Mystic. ‚Ten Seated Figures‘ erscheint im April (unsere Rezension lest Ihr hier: Yes We Mystic // Ten Seated Figures), ab Ende Mai ist das Art-Pop-Quintett aus dem kanadischen Winnipeg dann auf deutschen Bühnen zu sehen. Weiterlesen ›

John Paul White // The Hurting Kind

John Paul White The Hurting Kind Cover

INDIE-FOLK John Paul White, bis 2014 Mitglied des Country-Folk-Duos The Civil Wars, ist auch als Solist nicht minder gefragt. Auf seinem dritten Soloalbum ‚The Hurting Kind‘ wandelt der Grammy-Preisträger mit seinen üppig orchestrierten Songs auf den Spuren der Nashville-Musik der frühen Sechzigerjahre. Dabei will der Sänger, Songwriter und Gitarrist nichts weniger als Songs vorzulegen, die von zeitloser Güte sind. Weiterlesen ›