Tony Bennett & Diana Krall // Love Is Here To Stay

Tony Bennett & Diana Krall Love Is Here To Stay Cover

JAZZ Wie gut Diana Krall und Tony Bennett miteinander harmonieren, bewiesen die zwei Jazzmusiker schon vor mehr als 15 Jahren. Für Bennetts Alben ,Playin' With My Friends' (2001) und ,Duets: An American Classic' (2006) nahmen sie seinerzeit ein paar Duette auf. Ihr gemeinsames Album ,Love Is Here To Stay', mit dem sie George Gershwin zu seinem 120. Geburtstag huldigen, schweißt die beiden noch enger zusammen. Weiterlesen ›

Chilly Gonzales // Solo Piano III

Chilly Gonzales Solo Piano III Cover

JAZZ/NEOKLASSIK Der aus Kanada stammende und in Köln lebende Pianist, Entertainer und Grammy-Gewinner Chilly Gonzales ist für den innigen Klavierklang seiner Erfolgsalben ‚Solo Piano‘ (2004) und ‚Solo Piano II‘ (2012) ebenso bekannt wie für seine Selbstdarstellung auf der Bühne und für seine Kompositionen für Jarvis Cocker, Feist und Drake. Mit ‚Solo Piano III‘ legt er nun den Abschluss der entsprechenden Trilogie vor. Weiterlesen ›

Joanne Grauer // Introducing Lorraine Feather

Joanne Grauer Introducing Lorraine Feather Cover

JAZZ Eine Brücke von der Gegenwart zu den MPS-Meilensteinen schlägt die Serie „Ambassadors for MPS“, in der Persönlichkeiten der zeitgenössischen Musikkultur wie Ed Motta, Till Brönner oder Götz Alsmann Lieblingsalben aus dem MPS-Katalog – versehen mit persönlichen Liner Notes – präsentieren. Aktuell stellt Gilles Peterson das 1997 erschienene Album ‚Joanne Grauer: Introducing Lorraine Feather‘ vor. Weiterlesen ›

Emile Parisien Quintet // Sfumato – Live In Marciac

Emile Parisien Quintet Sfumato Live In Marciac Cover

FRENCH JAZZ Wer den quirligen Franzosen jemals live auf der Bühne erlebt hat, weiß, dass er den Jazz mit Leib und Seele lebt. Innovativ, experimentierfreudig und spannungsgeladen strotzt sein Livealbum ‚Sfumato Live In Marciac’ – auf CD und DVD verewigt – vor unbändiger Spielfreude und der Lust zu improvisieren. Weiterlesen ›

Jin Jim // Weiße Schatten

Jin Jim Weiße Schatten Cover

JAZZ Innovation wird bei dem aufstrebenden jungen deutschen Quartett Jin Jim großgeschrieben. Das 2013 ins Leben gerufene Bandprojekt, das 2017 beim JazzBaltica Festival auf der großen Jazzbühne international reüssierte, legt nun mit ‚Weiße Schatten‘ sein ACT-Debüt vor. „Rhythmisch hochkomplex, dafür harmonisch zugänglich, mit Einflüssen von Flamenco über indische Musik bis zum Pop“, so beschreibt Bassist Ben Tai Trawinski, der die meisten Stücke komponiert, die Formation Jin Jim. Weiterlesen ›

Markus Stockhausen // Eternal Voyage – Live

Markus Stockhausen Eternal Voyage - Live Cover

WELTMUSIK/JAZZ Auf eine Reise voller meditativer Abgeklärtheit und berührender Schönheit macht sich der Trompeter und Komponist Markus Stockhausen gemeinsam mit seinen Mitmusikern aus sieben verschiedenen Ländern und Kulturen auf dem Live-Album ‚Eternal Voyage‘. Markus Stockhausen, Mentor und Leader des Ensembles, das sich jüngst als Septett neu formiert hat, zeigte bei der Auswahl der Musiker ein besonderes Fingerspitzengefühl. Weiterlesen ›

John Coltrane // Both Directions At Once – The Lost Album

John Coltrane Both Directions At Once Cover

JAZZ Für Jazz-Fans ist es ein unerwartetes Geschenk. 55 Jahre galten die Aufnahmen des legendären Saxofonisten John Coltrane zu ‚Both Directions At Once‘ als verloren. Jetzt wurden sie gefunden und erblicken erstmals das Licht der Welt. Von John Coltrane, dem neben Miles Davis wohl größten Innovator des Jazz, hat man jahrzehntelang geglaubt, jede Note, jeden noch so kurzen Outtake zu kennen. Ein Irrtum, denn neben seinem Klassiker ‚Impressions‘ nahm Coltrane ein weiteres Album im legendären Van-Gelder-Studio in New Jersey auf, das 55 Jahre als verschollen galt. Weiterlesen ›

Jazzanova // The Pool

Jazzanova The Pool Cover

ELEKTRO-NU-JAZZ Das seit über 20 Jahren weltweit gefeierte Musikerkollektiv Jazzanova hat über das letzte Jahrzehnt hinweg an einer Vielzahl verschiedener Projekte gearbeitet. Sie waren auf Tour mit ihrer Live-Band, haben Radio-Shows moderiert, als DJs in den renommiertesten Klubs der Welt aufgelegt. Auf ihrem neuen Album ‚The Pool‘ lassen Jazzanova alle kreativen Strömungen seit ihrem letzten Album vor zehn Jahren einfließen. Weiterlesen ›

Goldmeister // Alles Gold

Goldmeister Alles Gold Cover

SWING/HIPHOP Als Spitzname hat sich „Goldmeister“ bis dato weder für Phil Ohleyer (31) noch für Chris Dunker (36) etabliert, aber was nicht ist, kann ja noch werden. „Es gibt tatsächlich exakt einen Menschen, der mich Goldmeister nennt“, erzählt Phil, „und das ist mein Bruder.“ Als Name für ihr Duo habe Goldmeister nahegelegen: „Gold“ wegen der sogenannten Goldenen Zwanzigerjahre und „Meister“ als Begriff aus dem Hiphop, man denke nur an Grandmaster Flash. Und das ist auch der Kern dessen, was Goldmeister so einzigartig macht. Weiterlesen ›

Binker And Moses // Alive In The East

Binker And Moses Alive In The East Cover

FREE JAZZ Das Londoner Modern-Jazz-Duo Binker Golding (Tenorsaxofon) und Moses Boyd (Drums) beschäftigt sich, ein Jahr nach ihrem hochgelobten Album ‚Journey To The Mountain Forever‘, auf seinem neuen Album ‚Alive In The East?‘ mit der sehr unterschiedlichen Energie ihrer Inspiratoren, der Free-Jazz-Legende Evan Parker (Saxofon) und Schlagzeuger Yussef Dayes, die aktiv an der aufregendsten Jazz-Explosion des Duos teilnehmen. Ist es eine Studioaufnahme? Ist es ein Livemitschnitt? Weiterlesen ›

Norah Jones // Live At Ronnie Scott’s Jazz Club

Norah Jones Live At Ronnie Scotts Cover

JAZZ Wer jemals im Ronnie Scott's war, weiß, dass dieser Londoner Jazzklub eine besondere Atmosphäre hat. Norah Jones hat diese legendäre Örtlichkeit für ihren Konzertmitschnitt ,Live At Ronnie Scott's' ausgewählt. Egal, ob die Amerikanerin „Don't Be Denied“ oder „Sleeping Wild“ interpretiert, ihre Stücke leben von ihrer dunkel getönten Stimme. Wenn sie mit geschlossenen Augen singt und in die Tasten ihres Flügels greift, scheint sie eins zu werden mit ihren Songs. Weiterlesen ›

Volker Engelberth // Prismatic Colours

Volker Engelberth Prismatic Colours Cover

PIANO-JAZZ Volker Engelberth gehört zu den herausragenden Musikern der deutschen Jazzlandschaft. Auf seinem vierten Longplayer ‚Prismatic Colours‘, den der Pianist im Quintett mit Alexander Kuhn (Tenorsaxofon), Arne Huber (Bass), Bastian Stein (Trompete, Flügelhorn) und Silvio Morger (Drums) eingespielt hat, lässt er polyphone Texturen entstehen. Weiterlesen ›