Theo Croker // Star People Nation

JAZZ Seit seinem Debütalbum gilt der amerikanische Trompeter, Sänger und Komponist Theo Croker, Enkel des bekannten Jazztrompeters Doc Cheatham, als Erneuerer des Modern Jazz. Seine kraftvollen und eklektischen Klangschöpfungen münden auf seinem dritten Album in die Frage, wie wir mit unserer Existenz umgehen, die nur Überleben verspricht, wenn man in jeder Hinsicht lernt zu teilen. Croker teilt seine Sammlung höchst persönlicher, spiritueller und kraftvoller Kompositionen unter anderem mit dem Jamaikaner Chronixx, der im brisanten Politsong „Understand Yourself” afrikanische Perkussion und karibisches Flair einbringt. Weiterlesen ›

Lia Pale // The Brahms Song Book

Lia Pale The Brahms Song Book Cover

JAZZ Die österreichische Sängerin und Flötistin Lia Pale und der Schweizer Jazz-Pianist Matthias Rüegg haben sich im Erforschen des romantischen Liedgutes gefunden. Boten bislang Franz Schuberts „Winterreise“ und Robert Schumanns Lieder die Betätigungsfelder für ihr freies Wandeln und Interpretieren, haben sie sich nun dem „Songbook“ von Brahms gewidmet. Mit einer sehr persönlichen Auswahl, Weiterlesen ›

Norah Jones // Begin Again

Norah Jones Begin Again Cover

POP/JAZZ Nach ‚Day Breaks‘ (2016) kehrte die neunfache Grammy-Gewinnerin Norah Jones der Musikwelt und dem Medienrummel den Rücken. Untätig war sie dennoch nicht. Still und leise nahm sie eine Reihe Lieder auf und veröffentlichte sie digital. Die vier Songperlen zwischen Folk-Pop und jazzigem R’n’B wurden jetzt mit drei neuen Werken zu einer wunderschönen Kollektion zusammengestellt, die sie mit Freunden und Kollegen wie Jeff Tweedy, Thomas Bartlett, Brian Blade und Christopher Thomas aufgenommen hat. Weiterlesen ›

Snarky Puppy // Immigrance

Snarky Puppy Immigrance Cover

JAZZROCK/FUNK Auf ‚Immigrance‘, dem neuen Studioalbum des US-amerikanischen Musiker-Kollektivs Snarky Puppy, dreht sich alles um Bewegung. „Die Idee hierfür war, dass alles fließend ist, alles immer in Bewegung ist und wir uns alle in einem konstanten Zustand der Migration befinden“, erklärt Mastermind Michael League. Natürlich ist der Titel des Albums nicht ohne politische Untertöne. Genau wie ‚Culcha Vulcha‘ ist ‚Immigrance‘ ein Projekt, das von den gleichen Musikern eingespielt wurde. Weiterlesen ›

The Comet Is Coming // Trust In The Lifeforce Of Deep Mystery

The Comet Is Coming Trust In The Lifeforce Of The Deep Mystery Cover

JAZZ-CROSSOVER „In meiner Karriere als Jazzmusiker habe ich mich früher immer wieder gefragt, ob das, was ich tue, auch das ist, was ich tun darf“, sagt Bandleader Shabaka Hutchings, „aber inzwischen habe ich einen Punkt erreicht, an dem ich mich nicht mehr frage, ob das, was ich tue, ein Teil der Jazztradition ist.“ Der Saxofonist hat sich als einer der wichtigsten Repräsentanten der europäischen Jazzszene etabliert. Mit seiner Band The Comet Is Coming – eines von insgesamt drei Projekten – sucht er einen eher „anarchistischen Zugang“ zur Musik. Weiterlesen ›

Youn Sun Nah // Immersion

Youn Sun Nah Immersion Cover

JAZZ-POP Mit der südkoreanischen Sängerin Youn Sun Nah und dem französischen Produzenten Clément Ducol, der zahlreiche Instrumente spielt, haben sich zwei außergewöhnliche Musiker gefunden. Er ermunterte sie, ein Album voller Eigenkompositionen aufzunehmen: „Das traute ich mir aber nicht zu.“ Wenigstens steuerte Youn Sun Nah für ihre CD ,Immersion' sechs eigene Lieder bei – darunter das höchst sinnliche „Wonder“ –, dazu gesellen sich sieben Coverversionen. Weiterlesen ›

Omer Klein Trio // Radio Mediteran

Omer Klein Trio Radio Mediteran Cover

JAZZ Wenn sich das israelische Omer Klein Trio dem Jazz verschreibt, dann klingt das nicht etwa altbacken, sondern abenteuerlustig. Der Pianist Omer Klein setzt auch den ein oder anderen Synthesizer ein, um mit dem Bassisten Haggai Cohen-Milo und dem Schlagzeuger Amir Bresler auf ,Radio Mediteran' seine neun Kompositionen, die allesamt um das Mittelmeer kreisen, zum Leben zu erwecken. „Dieser Ozean erschien mir wie ein geheimer Kontinent“, sagt Omer Klein. „Meine Band und ich haben einen sehr persönlichen Bezug zu ihm: Wir sind alle in seiner Nähe aufgewachsen.“ Weiterlesen ›

Dominic Miller // Absinthe

Dominic Miller Absinthe Cover

JAZZ Der Gitarrist Dominic Miller hat mit ‚Absinthe‘ ein Album aufgenommen, das von der speziellen Atmosphäre seiner südfranzösischen Wahlheimat geprägt ist. Und vor Ort hat er auch sein neues Werk nicht nur konzipiert, sondern im Quintett-Format auch aufgenommen. Miller hat im Bandoneon von Santiago Arias ein wichtiges harmonisch-melodisches Spiegelbild gefunden. Für den nötigen Drive bürgt Drummer Manu Katché, während Mike Lindup mit seinen Keyboardtönen für eine beschwörende Atmosphäre sorgt, die von Nicolas Fiszmans tiefem Bass geerdet wird. Weiterlesen ›

Branford Marsalis Quartet // The Secret Between The Shadow And The Soul

Branford Marsalis Quartet The Secret Between The Shadow And The Soul Cover

JAZZ Mit seinem neuen Studioalbum erklimmt das Branford Marsalis Quartet noch höhere Qualitätsstufen als je zuvor. Groß ist das Kaleidoskop der Stimmungen und der Inspiration, mit der Saxofonist Branford Marsalis, Pianist Joey Calderazzo, Bassist Eric Revis und Schlagzeuger Justin Faulkner ihr Zusammenspiel krönen, das von Kollegen gar als „telepathische Kommunikation“ gepriesen wird. Weiterlesen ›

Sarah McCoy // Blood Siren

Sarah McCoy Blood Siren Cover

PIANO JAZZ/BLUES Den Großteil ihrer Zwanziger als Sängerin und Pianistin verbrachte die in einem kleinen Nest bei New York geborene Sarah McCoy in New Orleans, wo sie in den glühend heißen Klubs der Stadt aufspielte. Jetzt mit 33 bringt sie ihre Erfahrungen als Musikerin, die in der Tradition von Tom Waits, Amy Winehouse oder Janis Joplin steht, nm ihr Majorlabel-Debüt ‚Blood Siren‘ ein. Weiterlesen ›

RaaDie // Vast Potential

RaaDie Vast Potential Cover

JAZZ Die ungewöhnliche Kombination aus Stilen und Instrumenten ist noch lange nicht ausgereizt. Der Trompeter Lorenz Raab hat mit dem E-Zither-Virtuosen Christof Dienz ein Album aufgenommen, das sich durch seine Freude am freien Improvisieren und seinen Klangfarbenreichtum auszeichnet. ‚Vast Potential‘, so der Titel des Longplayers des österreichischen Duos, ist vielschichtig und detailgenau. Weiterlesen ›

Gregor Huebner // El Violin Latino Vol 3 – Los Sonadores

Gregor Huebner El Violin Latino 3 Cover

LATIN-JAZZ Wie seine großen Kollegen Stephane Grapelli und Didier Lockwood vermag auch der Stuttgarter Geiger Gregor Huebner sein Instrument im Jazz-Kontext virtuos und erfindungsreich zu spielen. Seine Beschäftigung mit lateinamerikanischen Rhythmen, die 2010 im Album ‚El Violin Latino‘ mündete und 2015 fortgesetzt wurde, findet nun ihren Höhepunkt im dritten Streich ‚Los Sonadores‘. Wie schon der Titel verrät, konzentriert sich Huebner hier ganz auf Kuba und seine traditionelle Musik, den Son. Weiterlesen ›