Martin Fröst & Concerto Köln // Vivaldi

KLASSIK-KLARINETTE Was wäre gewesen, wenn Antonio Vivaldi die Klarinette schon gekannt hätte? Diese Frage stellt sich der Schwede Martin Fröst, einer der führenden Klarinettisten unserer Zeit, und gibt mit seiner CD ‚Vivaldi‘ darauf eine musikalisch überzeugende Antwort. Üblicherweise aber hat man bei Vivaldi den Oboenklang im Ohr. Weiterlesen ›

Florian Christl // Episodes

Klassik-Piano Bereits mit seinem Debütalbum ‚Inspiration‘ stürmte der Münchner Pianist und Komponist Florian Christl 2018 weltweit die Klassik-Charts. Nun liegt mit ‚Episodes‘ sein zweites Album vor, das von mitreißenden Melodien in vielfältigen, leuchtenden Klangfarben durchzogen ist. Weiterlesen ›

Anne-Sophie Mutter – Yo-Yo Ma – Daniel Barenboim – West-Eastern Divan Orchestra // Beethoven: Triple Concerto & Symphony No. 7

  Im Juli beziehungsweise Oktober 2019 feierte das West-Eastern Divan Orchestra seinen 20. Geburtstag mit einem besonderen Konzert und prominenten Solisten: Anne-Sophie Mutter (Violine), Yo-Yo Ma (Violoncello) und Daniel Barenboim (Klavier). Die Livemitschnitte „Tripelkonzert“ – auch „heimliches Cellokonzert“ genannt – liegen nun auf CD vor. Weiterlesen ›

Quatuor Ébène // Beethoven Around The World – Complete String Quartets

KLASSIK Als vier junge französische Musiker 2000 am Konservatorium für Musik in Boulogne-Billancourt das Streichquartett Quatuor Ébène gründeten, konnten sie nicht erahnen, dass sie geraume Zeit später für einen nachhaltigen Paukenschlag in der Klassikszene sorgen würden. Dieses Jahr feiern sie nicht nur ihr 20-jähriges Gründungsjubiläum, sondern auch den 250. Beethoven-Geburtstag: Weiterlesen ›

Martin Haselböck & Orchester Wiener Akademie // Resound Beethoven Vol.8 – Sinfonien 5 & 6

KLASSIK Das Orchester Wiener Akademie und sein Dirigent Martin Haselböck setzen die Resound-Beethoven-Reihe fort, die sich durch die Verwendung historischer Instrumente, die Einhaltung originaler Orchesteraufstellungen und wenn möglich auch der originalen Aufführungsorte strikt an den historischen Gegebenheiten orientiert. Weiterlesen ›

Chouchane Siranossian // Giuseppe Tartini: Violinkonzerte D 56, 96, 45, 44

KLASSIK Giuseppe Tartini (1692–1770) war einer der außerordentlichsten Musikerpersönlichkeiten und ein virtuoser Geiger in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Er schrieb nicht nur 160 Konzerte für sein Instrument, sondern war auch Theoretiker und Pädagoge. Weiterlesen ›

Paavo Järvi & Estonian Festival Orchestra // Mythos

KLASSIK Die Musik des estnischen Komponisten Erkki-Sven Tüür zeichnet sich durch eine intensive energetisch-transformative Dimension aus, bei der der intuitive und der rationale Ansatz zu einem vollständig organischen System verbunden sind. Seine neunte Sinfonie mit dem Titel „Mythos“, die Paavo Järvi gewidmet und zum 100. Jahrestag der Estnischen Republik 2018 entstanden ist, bezieht sich auf die Mythen, die über Nationen entstehen und wie sie ihre Unabhängigkeit erlangt haben, außerdem auf die lange Geschichte der finnougrischen Völker. Weiterlesen ›

Rudolf Buchbinder // The Diabelli Project

KLASSIK Der Pianist Rudolf Buchbinder, einer der profundesten Beethoven-Kenner, legt im Jubiläumsjahr von Ludwig van Beethoven ein besonderes Album vor: ‚The Diabelli Project‘. Es umfasst neben Beethovens Meisterwerk, den kompletten Diabelli-Variationen, auch einen Kompositionsauftrag an elf zeitgenössische Komponisten, darunter Max Richter, Lera Auerbach, Brett Dean, Toshio Hosokawa, Brad Lubman, Tan Dun und Jörg Widmann, die diese Diabelli-Variationen auf ihre Art und Weise neu deuten sollten. Weiterlesen ›

Fazil Say // Beethoven Klaviersonaten

  KLASSIK Der türkische Pianist und Komponist Fazil Say ist ein bedeutender Musiker, für den die Kunst und das Leben immer unmittelbar zusammengehören. Einer wie er, der Ludwig van Beethovens 32 Klaviersonaten einspielt, hat seinen ganz eigenen Weg durch diesen Werkkosmos, in dem sich Einsamkeit, Rebellion und Liebe vereinen, gefunden. Auf beeindruckende Art und Weise ist es Fazil Say gelungen, die Beethoven-Sonaten aus einer einzigartigen Perspektive zu betrachten – zum einen als Virtuose, aber auch als Komponist, dessen etwa 80 Werke heute auf vielen Podien der Welt erklingen. Weiterlesen ›

SHEKU KANNEH-MASON // Elgar

KLASSIK Als „The world’s new favourite cellist“ beschreibt „The Times“ den jungen Briten Kanneh-Mason. Auf seinem neuen Album kombiniert der preisgekrönte Cellist mit afrikanischen Wurzeln Edgar Elgars letzte Komposition, sein melancholisch gestimmtes Cellokonzert e-Moll op. 85, das vor 100 Jahren seine Uraufführung erlebte, mit englischen Volksmelodien und romantischen Stücken. Weiterlesen ›

Daniel Hope // Belle Époque

KLASSIK Auf seinem neuen Doppelalbum ‚Belle Époque‘ unternimmt der britische Stargeiger Daniel Hope einen musikalischen Streifzug durch die Belle Époque, die kulturell überreiche Zeit zwischen 1871 und 1914. Hope ist von der Belle Époque fasziniert: „Schon oft habe ich mir gewünscht, ich hätte eine Zeitmaschine, die mich zurück in diese Zeit, in die Pariser Salons, in diese kulturelle Atmosphäre transportieren könnte.“ Weiterlesen ›

NDR Radiophilharmonie // Epic Orchestra – New Sound of Classical

KLASSIK Auf eine epische Klangreise mit Orchester, Chor und herausragenden Solisten nimmt uns das Album ‚Epic Orchestra – New Sound of Classical‘ der NDR Radiophilharmonie mit. Erstmals sind die bekanntesten Werke der größten lebenden Komponisten in ihrer akustischen Fülle zu erleben. Mit über 90 Mikrofonen lotet ‚Epic Orchestra‘ die Möglichkeiten des akustischen Orchesterklangs aus – ganz ohne Midi- und Synthesizerunterstützung – Weiterlesen ›