Dirk Maassen // S.O.L.

Dirk Maassen SOL Cover

NEO-KLASSIK Deutschlands meistgespielter Pianist im Bereich Neo Klassik/Solo-Piano startet durch. Mit einzigartigem Gefühl und genialem Timing spielt Dirk Maassen seine Werke, in denen man die Einflüsse von Ludovico Einaudi oder Yann Tiersen erahnen kann. Auf seinem neuen Album ‚S.O.L.‘ beschreibt er Erlebnisse und Eindrücke, die mit Worten nicht zu fassen sind. Weiterlesen ›

Brad Mehldau // After Bach

Brad Mehldau After Bach Cover

KLASSIK/JAZZ Das „Wohltemperierte Klavier“ wird von Pianisten gern als Ganzes interpretiert. Bis heute hält die Begeisterung für Johann Sebastian Bachs Sammlung von Stücken an, insbesondere in der Jazzwelt, wo sich bereits Pianisten von Friedrich Gulda bis Keith Jarrett mit dem „Wohltemperierten Klavier“ auseinandergesetzt haben. Nun hat sich auch Brad Mehldau von dem Ouevre in den Bann ziehen lassen. ‚After Bach‘ ist Mehldaus neues Meisterstück als Solokünstler. Weiterlesen ›

Sandro Roy // Souvenir De Paris

Sandro Roy Souvenir De Paris Cover

JAZZ/KLASSIK Der junge deutsche Violinist Sandro Roy zieht Superlative an wie ein Magnet. Kritiker loben das Supertalent, das bei seinen Auftritten Begeisterungsstürme auslöst. Der klassisch ausgebildete Geiger, der schon mit 13 beim bundesweiten Wettbewerb „Jugend musiziert“ brillierte, zeigt auch als Jazzer seine Qualitäten. Weiterlesen ›

Paier Valcic Quartet // Cinema Scenes

Paier Valcic Quartet Cinema Scenes Cover

JAZZ/KLASSIK Hunderte von Konzerten und drei Duoalben verbinden Cellistin Asja Valcic und Akkordeonist Klaus Paier. Auf ihrem neuen Album ‚Cinema Scenes’ rückt das Duo, diesmal im Quartett mit Schlagzeuger Roman Werni und Kontrabassist Stefan Gfrerrer, den Farben- und Bilderreichtum ihrer Musik nun ganz in den Fokus. So vermischen sich Filmmusik und Eigenkompositionen, die an filmisch-visuelle Themen angelehnt sind, zu einem kammermusikalischen Hörspiel. Weiterlesen ›

Adoro // Irgendwo auf der Welt

Adoro Irgendwo auf der Welt Cover

KLASSIK/POP Die fünf Opernsänger von Adoro sorgen für besinnliche Momente. Auf ihrem Winteralbum ‚Irgendwo auf der Welt‘ interpretieren sie Songs von Adel Tawil, Matthias Schweighöfer, Philipp Poisel und vielen anderen. Natürlich kommen auch weihnachtliche Klänge nicht zu kurz. Auf ihrem neuen Album ‚Irgendwo auf der Welt‘ vereinen Adoro 13 unaufgeregt-besinnliche Stücke. Weiterlesen ›

Tore Brunborg & Kjetil Bjerkestrand // Nordic Christmas

Tore Brundborg Kjetil Bkerkestrand Nordic Christmas Cover

KLASSIK/JAZZ Jazzfans und Liebhaber skandinavischer Weihnachten haben Grund zur Freude. Der Saxofonist Tore Brunborg und Organist Kjetil Bjerkestrand bescheren uns mit ihrem Album ‚Nordic Christmas‘ den besinnlichen Soundtrack zum Fest.  Nur wenig mit dem sattsam bekannten Pomp und Kitsch, dem Überfluss und den großzügigen Gesten hat die nordische Weihnacht zu tun. Weiterlesen ›

Alex Christensen & The Berlin Orchestra // Classical 90s Dance

Alex C Classical 90s Dance Cover

TECHNO/DANCE Alex Christensen interpretiert auf seinem neuen Album ‚Classical 90s Dance‘ 14 bekannte Tracks neu. Gemeinsam mit dem Berlin Orchestra pustet er den Staub alter Tage von den größten Techno-Dance-Hits der Neunziger und verleiht ihnen einen modernen Glanz. 14 Neuauflagen von absoluten Ohrwürmern, darunter „Rhythm Is A Dancer“, „What Is Love“, „Das Boot“, „Redemption“ und „Children“, sind in den neuen Orchester-Versionen anders zu entdecken und zu genießen. Weiterlesen ›

Dieter Ilg // B-A-C-H

Dieter Ilg B-A-C-H Cover

JAZZ/KLASSIK ‚B-A-C-H‘ lautet der Titel des neuen Albums von Dieter Ilg, der bereits als Kind die Werke Johann Sebastian Bachs am Klavier lernte. Die Faszination für den Komponisten hat sich der deutsche Jazzbassist bis heute bewahrt. „Du kannst keinen Jazz spielen, ohne auch Bach zu spielen“, befand der Saxofonist Joshua Redman. Eine Einstellung, die auch Dieter Ilg teilt: „An ihm kommt man als Musiker nicht vorbei.“ Nach Verdis „Othello“, Wagners „Parsifal“ und „Mein Beethoven“ hat sich der Bassist nun von zwölf Werken des Barockmeisters inspirieren lassen. Weiterlesen ›

Various Artists // Monteverdi In the Spirit Of Jazz

Various Artists Monteverdi In the Spirit Of Jazz Cover

Jazz/Klassik Wie kaum ein anderer Komponist prägte Claudio Monteverdi, der im Mai 450 Jahre alt geworden wäre, die Musik des Frühbarocks. Dass Monteverdi, der erst im 20. Jahrhundert wiederentdeckt wurde, nicht nur Klassikfreunde, sondern auch Jazzer begeistert, zeigt die jetzt vorliegende Kompilation ‚Monteverdi In The Spirit Of Jazz‘. Im Zentrum des Albums stehen fünf Monteverdi-Adaptionen des Pianisten Richie Beirach, die er gemeinsam mit Violinist Gregor Huebner und Bassist George Mraz für das Album ‚Round About Monteverdi‘ aufnahm. Weiterlesen ›

Tale Of Us // Endless

Tale Of Us Endless Cover

Seit rund sechs Jahren arbeitet das derzeit in Berlin beheimatete Elektronik-Duo Tale Of Us alias Matteo Milleri und Carmine Conte an diversen musikalischen Projekten, jedoch ohne bislang einen Longplayer veröffentlicht zu haben. Mit ‚Endless‘ haben sie dieses Manko nun beseitigt. Inspiriert von einer Vielzahl an Stimmungen und Gefühlen – die Liebe, Tod, Glück, Einsamkeit, das Verhältnis zu ihren Müttern oder melancholische Herbststimmung – lassen sie ihren musikalischen Ideen freien Lauf. Weiterlesen ›

David Orlowsky Trio // Paris-Odessa

David Orloswky Trio Paris Odessa Cover

Auf dem neuen Album nimmt das David Orlowsky Trio den Hörer mit auf eine musikalische Reise zwischen Klezmer, Pop, Jazz und Klassik. Dazu animiert wurde das Klarinetten-Ensemble, bestehend aus David Orlowsky (Klarinette), Florian Dohrmann (Kontrabass) und Jens-Uwe Popp (Gitarre), von seinen vielfältigen Eindrücken, die es in Städten wie Paris, Bukarest, Wien und Odessa sammelte. Weiterlesen ›

Federico Albanese // The Blue Hour

Federico Albanese The Blue Hour Cover

Das Lebensgefühl seiner Generation hat der junge Pianist und Komponist Federico Albanese auf seinem Album 'The Blue Hour' gebündelt. In seiner Musik dreht sich alles um die magische Stimmung, die am Übergang zwischen Tag und Nacht herrscht, wenn sich Euphorie und Sehnsucht, Melancholie und Träumerei zu einem besonderen Erwartungsgefühl verdichten. Der Piano-Poet aus Mailand lässt all diese Empfindungen in die von ihm komponierten und arrangierten Stücke einfließen. Weiterlesen ›