Metallica // …And Justice For All (Remastered)

Metallica And Justice For All Remastered Cover

METAL ‚...And Justice For All‘ war das erste Metallica-Album ohne Bassist Cliff Burton, der 1986 bei einem Tourbusunfall ums Leben gekommen war. Die Stelle übernahm Jason Newsted, und der erste Longplayer mit ihm am Tieftöner brachte einige Premieren: Erstmals knackten Metallica die Top 10 (in den USA, UK und Deutschland), erstmals gab es ein Musikvideo (zu „One“), das später für den ersten Grammy der Band sorgte. Auch wenn bei vielen Fans bis heute für Unverständnis sorgt, dass die Bass-Spur höchsten unterschwellig wahrnehmbar war: Den Platz des ewigen Zweiten (das „schwarze Album“ war kommerziell erfolgreicher, Kritikern gilt ‚Master Of Puppets‘ als das Meisterwerk) hat ‚Justice‘ wahrlich nicht verdient. Weiterlesen ›

Soulfly // Ritual

Soulfly Ritual Cover

GROOVE THRASH METAL Fast schon sagenumwoben ist die seit über 20 Jahren währende Karriere der von Ex-Sepultura-Frontmann Max Calvera gegründeten Band Soulfly, die als eine der ersten südamerikanische Rhythmen in harten Thrash Metal integrierte. Mit ‚Ritual‘ legen Max (Gesang, Gitarre), Marc Rizzo (Leadgitarre), Zyon Calvera (Drums) und Mike Leon (Bass) jetzt ihr elftes Studioalbum vor. Von wahrhaftig kultischem Charakter beseelt ist der Longplayer, der die Rückkehr der Band zu der Tradition und den furchteinflößenden Grooves ihrer früheren Alben darstellt. Weiterlesen ›

Disturbed // Evolution

Disturbed Evolution Cover

ALTERNATIVE METAL Als das gewagteste Werk ihres Lebens bezeichnet die US-amerikanische Metal-Band Disturbed ihr neues Album ‚Evolution‘. Frontmann David Draiman vergleicht es sogar mit dem ikonischen ‚Black Album‘ von Metallica – wobei Draimans Aussage in erster Linie künstlerisch zu verstehen ist: „Wenn ich sterben würde, nachdem dieses Album herauskommt, und es somit unser Vermächtnis wäre, wäre das okay für mich. Für mich ist das unser ‚Black Album‘.“ Weiterlesen ›

Behemoth // I Loved You At Your Darkest

Behemoth I Loved You At Your Darkest Cover

HEAVY METAL Wenn es um kompromisslosen Black Metal geht, kommt man an der Danziger Band Behemoth nicht vorbei. Beim Hören ihres nunmehr elften Studioalbums ‚I Loved You At Your Darkest‘ wird auch der bisher düsterste Fan erkennen müssen, dass die Mannen wahre Meister ihres Fachs sind. „It doesn’t get more blasphemous than this“, gibt Frontmann Nergal zu Protokoll, der genau weiß, wie man Tabus bricht. Insbesondere der erzkonservativen polnischen Regierung sowie Moralaposteln und Gralshütern des katholischen Glaubens lehrt Behemoth abermals Mores. Weiterlesen ›

Eisbrecher// Ewiges Eis-15 Jahre Eisbrecher

Eisbrecher - Ewiges Eis-15 Jahre Eisbrecher

METAL-ROCK Vor 15 Jahren begann in einer eiskalten Winternacht die Geschichte von Eisbrecher, die bis heute von ihren Gründungsvätern Noel Pix (Gitarre, Keyboards, Programming) sowie Frontmann Alexander Wesselsky bestimmt wird. Zeit, Bilanz zu ziehen, und zwar in Form der Best-of-Platte ‚Ewiges Eis – 15 Jahre Jahre Eisbrecher‘. Weiterlesen ›

Doro // Forever Warriors / Forever United

Doro Forever Warriors Forever United Cover

METAL-ROCK Mit ihrem lang erwarteten neuen Studioalbum ‚Forever Warriors, Forever United‘ meldet sich die deutsche Metal-Queen endlich zurück. Das Albumcover von Doros Lieblingsmaler Geoffrey Gillespie zeigt sie inmitten einer Schar verwegener Metaller. „Es finden sich große Hymnen auf dem Album wie auch etliche Songs, die eine geile Härte besitzen, aber natürlich auch ganz viel Herz“, erklärt Doro, die uns sowohl ihre wilde aus auch ihre gefühlvolle Seite zeigt. Weiterlesen ›

Halestorm // Vicious

Halestorm Vicious Cover

METAL-ROCK Dass es in den letzten Monaten etwas ruhiger um Halestorm war, hat einen guten Grund, denn Frontfrau Elizabeth „Lizzy“ Hale und ihre Jungs haben intensiv an ihrem neuen, vierten Longplayer ‚Vicious‘ gebastelt. Waren Halestorm zuvor schon nicht als handzahme Band bekannt, legen sie nun in zwölf neuen Songs in Sachen Wildheit und Bissigkeit – auch in ihren Texten – noch eine Schippe drauf. Weiterlesen ›

Bruce Dickinson // Scream For Me Sarajevo

Bruce Dickinson Scream For Me Sarajevo Cover

HARDROCK/HEAVY METAL Auch wenn Titel und Artwork einen handelsüblichen Konzertmitschnitt suggerieren: ‚Scream For Me Sarajevo‘ ist alles andere als das. Es ist eine Doku über einen besonderen Gig zu einer besonderen Zeit – nämlich Bruce Dickinsons Gastspiel in der Hauptstadt von Bosnien-Herzegowina im Winter 1994, während des Bürgerkriegs. Ein mutiges Unterfangen: Sarajewo ist belagert und steht unter Dauerbeschuss, täglich sterben Menschen durch Granaten nebst Heckenschützen, und die UNO-Truppen sind hilflos. Weiterlesen ›

Five Finger Death Punch // And Justice For None

Five Finger Death Punch And Justice For None Cover

METAL Der Albumtitel ‚And Justice For None‘ wird Metalfans bekannt vorkommen, hatten doch die Genre-Giganten Metallica 1988 ein Opus namens ‚… And Justice For All‘ an den Start gebracht. „Natürlich wissen wir von dieser Scheibe“, stellt Gitarrist Zoltan Bathory klar, „die Texte dieser Platte machen Sinn. Wir erlebten den gleichen Mist 30 Jahre später ...“ Weiterlesen ›

Heavysaurus // Rock’n’Rarrr Music

Heavysaurus Rock'n'Rarrr Music Cover

KINDER-METAL Ohren auf: Heavysaurus ist die erste Kinder-Rockband mit musikalischen Anleihen aus Hard Rock und Heavy Metal, verpackt in eine spektakuläre Bühnenshow mit einer echten Live-Band. In Skandinavien gestartet, hat das Projekt jetzt auch Deutschland erreicht. Weiterlesen ›

Amorphis // Queen Of Time

Amorphis Queen Of Time Cover

METAL Amorphis, die wohl erfolgreichste finnische Band, hat auf bisher zwölf Alben gezeigt, wie man mit einer unverwechselbaren Mischung aus Metal, Folklore und Rock einen Sound von dramatischer Tiefe erzeugt. Ihr schicksalhaftes 13. Album ‚Queen Of Time‘ erweist sich als ein mitreißendes Epos über den Aufstieg und Fall der Zivilisation. Weiterlesen ›

Parkway Drive // Reverence

Parkway Drive Reverence Cover

METALCORE Parkway Drive stammen aus dem Surfer-Hotspot Byron Bay, in ganz Australien berühmt für traumhafte Wellen und Sonnenschein. Warum sie dieses Paradies verlassen haben? „Wir wollten die Welt kennenlernen“, antwortet Sänger Winston McCall, „aber nach Byron Bay kommen wir immer wieder zurück.“ Inzwischen hat das reiselustige Quintett sein siebtes Album ‚Reverence‘ veröffentlicht. Weiterlesen ›