Der Live-Tipp im November: Lisa Stansfield auf Tour

Lisa Stansfield (Foto: Ian Devaey)

Lisa Stansfield (Foto: Ian Devaey)

Die Tickets für die Tour-Termine im Frühjahr 2018 waren schnell vergriffen. Aus gutem Grund: Lisa Stansfield weiß, wie sie ihr Publikum begeistert. Live ist die Britin, die als Vokalistin des mit dem Dancefloor-Duo Coldcut eingespielten Hits "People Hold On" ihre musikalische Laufbahn startete, ein Ereignis.

Weiterlesen ›

Lucette // Deluxe Hotel Room

POP/FOLK Die kanadische Singer/Songwriterin Lauren Gillis alias Lucette setzt auf ‚Deluxe Hotel Room‘ wie schon bei ihrem Debütalbum auf einen ätherischen und stark emotional getränkten Soundmix aus R&B, Pop, Jazz und Soul. Lyrisch erzählt sie von unerfüllter Liebe, Einsamkeit und Härte und erweist sich dabei als exzellente Geschichtenerzählerin, die beeinflusst von Leonard Cohen und Joni Mitchell ihre eigene Identität als Künstlerin gefunden hat. Weiterlesen ›

Carly Rae Jepsen // Dedicated

DANCEPOP Auf Carly Rae Jepsens viertem Langspieler ,Dedicated' dreht sich alles um die Liebe. Im Lied „Julien“ erzählt die Kanadierin von einem Liebhaber, von dem sie geradezu besessen scheint. An ihrem Songtext ist ablesbar, dass ihm in ihren Augen kein anderer Mann das Wasser reichen kann. Diese Geschichte hat die 33-Jährige mit Dancepop und Technobeats grundiert. „Dieser Titel“, sagt sie, „hat die Richtung meiner Platte vorgegeben.“ Carly Rae Jepsen dekliniert elektronische Musik in verschiedenen Varianten durch. Weiterlesen ›

Lukas Rieger // Justice

POP Mit seinem Debüt ‚Compass‘ landete der heute 19-jährige Lukas Rieger vor drei Jahren auf Platz vier der deutschen Charts, mit dem Nachfolger ‚Code‘ schaffte es der Hannoveraner 2018 gar bis auf die Zwei. Nun können die Fans des deutschen Justin Bieber abermals jubeln, denn mit ‚Justice‘ legt Lukas Rieger ein neues Album vor. Schon die erste Single „Nobody Knows Me (Like You Do)“ zeigt einen hörbar gereiften Interpreten, der auch für Hörer über 20 kompatibel sein dürfte. Weiterlesen ›

Alexa Feser // A!

POP Am vorletzten Tag des Jahres 2019 wird Alexa Feser ihren 40. Geburtstag feiern, und bevor es soweit ist, hat die Popmusikerin aus Wiesbaden, die aktuell in Berlin lebt, zumindest gedanklich in den alten Kisten ihres Lebens gekramt und manch eine Altlast, aber noch mehr Schätze dabei zum Vorschein gebracht. Weiterlesen ›

SYML // SYML

INDIE-POP/FOLK Simplizität ist es, was der in Seattle lebende Künstler und Produzent SYML (alias Brian Fennell) anstrebt. Fennell wurde adoptiert, erst spät erfuhr er von seinen walisischen Wurzeln. Als Künstlername erschien SYML, was auf walisisch „einfach“ bedeutet, da nur folgerichtig. Auf seinem selbstbetitelten Debüt, aufgenommen in seinem Heimatstudio, 20 Meilen außerhalb von Seattle, beschäftigt sich Fennell mit Themen wie Vaterschaft, Familie und der Überwindung harter Zeiten, die in Songs wie „Girl“, „Connor“ oder „Bed“ ihren Niederschlag finden. Weiterlesen ›

Nie und Nimmer // Laute Stille

DEUTSCH-POP Die Berliner Band Nie und Nimmer bietet große Popmusik mit viel Gefühl und Eleganz. Auf ihrem Debütalbum ‚Laute Stille‘ vereinen sich die honigweiche Gesangsstimme von Hayat und der tief raspelnde Sprechgesang von Mo zu einem gefühlvollen Ganzen. Ihre Texte sind schnörkellos, voller starker Metaphern und machen es dem Hörer leicht, sich mit ihren Botschaften zu identifizieren. Erzählen sie doch von den Blessuren und Narben des Lebens, die aber immer auch eine Botschaft der Hoffnung, eine Liebe zum Leben in sich tragen. Weiterlesen ›

Fjarill // Midsommar

FOLK-POP Mit seinem neuen Album ‚Midsommar‘ beschert uns das Duo Fjarill einen zauberhaften Grenzgang zwischen Klassik, Folk und Jazz. Die schwedische Pianistin und Sängerin Aino Löwenmark und die südafrikanische Violinistin Hanmari Spiegel tauchen mit ihrer scheinbar aus der Zeit gefallenen Musik tief in die schwedische Folklore ein. Weiterlesen ›

Josh. // Von Mädchen und Farben

AUSTRO-POP Mit „Cordula Grün“ gelang dem österreichischen Sänger Josh. (nur echt mit dem Punkt) 2018 ein waschechter Sommer- und Party-Hit. Nun legt der 32-jährige Wiener sein Debütalbum ‚Von Mädchen und Farben‘ vor. Weiterlesen ›

P!nk // Hurts 2B Human

POP Sie bricht alle Verkaufsrekorde und ist seit Monaten auf erfolgreicher Welttournee. Doch richtig glücklich scheint Alecia Beth Moore alias P!nk nicht zu sein – weder mit dem Zeitgeist noch ihrem Privatleben. Logische Konsequenz: Die 13 Songs auf ‚Hurts 2B Human‘. Weiterlesen ›

Prince // Ultimate Rave

Prince Ultimate Rave Cover

HIPHOP/FUNK/POP Fans des Pop-Genies dürfen sich freuen: Nachdem in den vergangenen Monaten bereits eine Reihe von exzellenten Alben erschienen, die den Prince-Backkatalog nach 1995 würdigten, liegen nun mit ‚Ultimate Rave‘ zwei Prince-Studioalben aus der Zeit um die Jahrtausendwende – ‚Rave Un2 The Joy Fantastic‘ und das kurz darauf folgende Remixalbum ‚Rave In2 The Joy Fantastic‘ – vor. Weiterlesen ›

Hugo Race Fatalists // Taken By The Dream

Hugo Race Fatalists Taken By The Dream Cover

DARK INDIE-FOLK/POP Man kennt Hugo Race, einstiges Gründungsmitglied der Bad Seeds, als Schöpfer düsterer Soundgemälde, die er mit Folk, Blues, Experimentalmusik, Elektro und Rock malt. Und ganz gleich in welchen musikalischen Regionen sich der Sänger, Songwriter und Tastenkünstler bewegt, stets bleibt er seiner Vorliebe für dunkle, gedeckte Klänge treu, wie jetzt auf ‚Taken By The Dream‘. Weiterlesen ›