Johannes Oerding // Konturen

DEUTSCHPOP Egal ob Johannes Oerding beim Interview in einem Hamburger Hotel nahe der Außenalster über sich oder sein neues Album ,Konturen' redet, seine Offenheit ist wirklich erfrischend. Er lacht gern. Kaum vorstellbar, dass dieser Mann jemals schlechte Laune hat. Weiterlesen ›

Loreena McKennitt // Live At The Royal Albert Hall

FOLK/POP Mehr als 80.000 Fans kamen 2019 in den Genuss, Loreena McKennitts Frühjahrs- und Sommertour in Europa zu sehen. Ein besonderes Konzert, das nun als Mitschnitt auf der Doppel-CD vorliegt, spielte sie im März in der legendären Londoner Royal Albert Hall. Weiterlesen ›

Silbermond // Schritte

DEUTSCHPOP Grüblerische Texte, eine recht filigrane Instrumentierung, reichlich Raum für den Gesang: Mit ihrer neuen Platte ‚Schritte‘ sind Silbermond künstlerisch ein gutes Stück gereift. Mal malt sich die Band aus Bautzen in dem Titel „Träum ja nur (Hippie)“ eine bessere Welt ohne Rassismus aus, mal erzählt Sängerin Stefanie Kloß ergreifende Alltagsgeschichten. Weiterlesen ›

Michael Kiwanuka // Kiwanuka

SOUL Wie ein einsamer Wolf wirkt Michael Kiwanuka beim Interview in einem Konferenzraum seiner Berliner Plattenfirma nicht, im Gegenteil. Der Sänger redet wie ein Wasserfall, behauptet aber, von Natur aus eher introvertiert zu sein. „Ich bin gern allein“, insistiert er. Das inspirierte ihn zu dem recht dunklen Lied „Solid Ground“. Zweifelsohne dokumentiert auch sein drittes Album ,Kiwanuka' wieder die Suche nach der eigenen Identität. Weiterlesen ›

James Blunt // Once Upon A Mind

POP Auf der einen Seite war James Blunt als Soldat im Kosovo im Einsatz, andererseits ist er ein Sensibelchen. Seine gefühlvolle Ader lebt der Brite auf seinem Album ,Once Upon A Mind' aus. Mit ihm kehrt der 45-Jährige wieder auf bekanntes Terrain zurück. Nach einem kommerziell nicht ganz so erfolgreichen Ausflug in elektronische Gefilde auf seiner letzten Platte ,The Aftermath' macht er nun das, was seine Fans so lieben: eingängigen Pop. Weiterlesen ›

Tim Bendzko // Filter

DEUTSCH-POP Der Ostberliner ist der etwas andere Popstar: Einer, der sich ständig selbst hinterfragt, immer weiter verbessert und einen geradezu missionarischen Ansatz verfolgt. Jetzt legt der Workaholic sein viertes Album ‚Filter‘ vor – ein Werk über den Ist-Zustand. Weiterlesen ›

James Arthur // You

POP Seine größten Erfolge waren bis dato Songs, die so persönlich sind, dass es fast schon schmerzt. „Impossible“ oder „Say You Won’t Let Go“ handeln von Hoffnungen und dem Sich-Durchbeißen auch in harten Situationen. Der in schwierigen Verhältnissen und teils bei einer Pflegefamilie aufgewachsene Engländer James Arthur macht, unterstrichen durch seine dramatisch-kräftige Stimme, gerade die größten Qualen der Seele sehr glaubhaft, doch auf dem dritten Album des „The X Factor“-Gewinners von 2012 ist der Emo-Balladen-Anteil merklich gedrosselt. Weiterlesen ›

The Dark Tenor // Alive – 5 Years

POP Seit 2014 ist The Dark Tenor als Grenzgänger zwischen klassischer und moderner Musik unterwegs und begeistert generationsübergreifend ein stetig wachsendes Publikum. Anlässlich seines fünfjährigen Jubiläums legt der amerikanische Künstler nun das Livealbum ‚Alive – 5 Years‘ vor, das seine schönsten Bühnenmomente in bestechender Klangfülle und mit großartigen Bildern präsentiert. Weiterlesen ›

Lotte // Glück

DEUTSCHPOP Vor zwei Jahren überzeugte Lotte mit ihrer Hitsingle „Pauken“ aus dem Albumdebüt ‚Querfeldein‘ Kritiker und Fans gleichermaßen. Nach zwei restlos ausverkauften Headliner-Touren sowie etlichen Open-Air- und Festival-Auftritten meldet sich die 23-jährige Sängerin und Songschreiberin nun mit ihrem zweiten Album ‚Glück‘ zurück. Weiterlesen ›

Jocelyn B.Smith // Shine Ur Light

POP-JAZZ Die in Berlin lebende New Yorkerin Jocelyn B. Smith vermag es ihr Publikum mit ihren von Soul, Jazz und Pop inspirierten Songs mitzunehmen. Ihr neues Album ‚Shine Ur Light‘, legt nicht nur das kreative, stimmliche Potential offen, das über vier Oktaven reicht, sondern wartet auch mit tiefgehenden Botschaften auf. Insbesondere ihre weibliche Hörerschaft fordert Smith dazu auf, sich jetzt für die eigene Klarheit und Power zu öffnen: „It's time to sing your song until the glass ceiling breaks.“ Weiterlesen ›

Beth Hart // War In My Mind

BLUES-POP Beth Hart ist so authentisch und so erfolgreich wie nie. Der große Erfolg des 2016 erschienenen Albums ‚Fire On The Floor‘ hallt bis heute nach, ihre Konzerte sind stets ausverkauft. Auf ‚War In My Mind‘ präsentiert sich Beth so roh und unmittelbar wie nie, setzt sie sich doch mit ihren inneren Dämonen sowie ihren Erfolgen und Rückschlägen in ihrem Leben auseinander und offenbart den Zuhörern ihre bisherigen Erfolge und Rückschläge im Leben. Weiterlesen ›

Anna Ternheim // A Space For Lost Time

SINGER/SONGWRITER Man möchte Mitleid mit der adretten Schwedin haben. Einfach, weil es in jedem einzelnen Song um Beziehungen geht, die – gelinde gesagt – katastrophal verlaufen. Doch damit, so versichert die 41-Jährige, die seit zehn Jahren in New York lebt, betreibe sie keine Selbsttherapie – es seien einfach Impressionen aus ihrer Umgebung und ihrem Bekanntenkreis. Weiterlesen ›