The Last Poets // Understand What Black Is

The Last Poets Understand What Black Is Cover

ROCK/DUB/REGGAE/HIPHOP „Black is cool, black is wise“, verkünden The Last Poets – Umar Bin Hassan, Abidoun Oyewole, Jalal Mansur Nuriddin – die pünktlich zum 50. Jahrestag des Einstands der Band bei einem Event in New York zum Gedenken an den Geburtstag von Malcolm X am 19. Mai 1968 ihre Wiederkehr nach über 20 Jahren mit dem Album ‚Understand What Black Is“ vollziehen. Weiterlesen ›

Otto Normal // Wieder wir

Otto Normal Wieder wir Cover

DEUTSCH-RAP Seit sieben Jahren ist die Freiburger Band Otto Normal rund um Frontmann Pete fester Bestandteil der deutschsprachigen Musikszene. Die fünfköpfige Formation bietet in der Synergie von Pop und Rap einen ungeschminkten Reality Check an, ohne dabei auf eingängige Melodien zu verzichten. Weiterlesen ›

Kafvka // 2084

Kafvka 2084 Cover

ROCK/NU METAL/RAP „Hallo Welt, wir sind da, um dich zu retten“, so lässt sich die Berliner Rap-Rock- und Polit-Hop-Band Kafvka auf ihrem zweiten Album ‚2084‘ vernehmen. Die Band selbst beschreibt ihre Musik wie folgt: „Literatur tanzt Breakdance mit Popkultur. Politischer Rap-Rock mit dem Energielevel von einer Billiarde!“ Weiterlesen ›

Live bei Dodo Beach East: Kafvka

Plattenladenkonzert

Plattenladenkonzert am 28.04.18, 17 Uhr bei Dodo Beach East in der Danziger Str. 31, 10435 Berlin Die Direktheit, mit der Kafvka Themen anspricht ist nahezu einzigartig in der Musiklandschaft. Der Band ist es dabei wichtig, nicht eine Zeigefinger-Attitüde an den Tag zu legen, sondern eher das vorzuleben, was sie meinen. So besteht der Merch der Band mittlerweile etwa allein aus Second-Hand- oder Fair-Trade-Produkten. Am 27. April 2018 erscheint Kafvkas zweites Album, das den symbolischen Titel '2084' trägt. Dieser ist eine Anlehnung an Orwells Buch „1984“, das durch seine Kritik an totalitären Systemen weltbekannt wurde. Weiterlesen ›

J. Cole // K.O.D.

J. Cole KOD Cover

HIPHOP/RAP Der 1985 in Frankfurt geborene und in North Carolina aufgewachsene Rapper und Produzent J. Cole festigt mit seinem fünften Studioalbum ‚K.O.D.‘ (Kids On Drugs) seinen Anspruch, zur Elite der Rap-Welt zu gehören. Auf dem Longplayer definiert J. Cole seine Standpunkte zu gesellschaftlichen Fragen und seine selbstkritische Haltung zu Drogen und Alkohol. Weiterlesen ›

Die Plattenladentipps präsentieren: Amanda auf Karussell-Tour 2018

Amanda (Foto: David Königsmann)

Rap, Soul und Pop, Straße und Konzerthalle, Berliner Schnauze und gnadenlos emotional - Amanda vereint vermeintliche Gegensätze und ist gerade deshalb einzigartig. Ihre Stimme begleitet die Hauptstadt seit über einem Jahrzehnt: Erst als Rapperin She-Raw, dann als Radiomoderatorin, jetzt als Musikerin, die sich mit ihrem Album ‚Karussell‘ komplett neu erfunden hat. Nach ihrer ersten Clubtournee im Herbst ist die Berlinerin im März 2018 erneut auf den Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen - präsentiert von den Plattenladentipps. Weiterlesen ›

Various Artists // Black Panther The Album (Soundtrack)

Black Panther The Album Cover

RAP/HIPHOP Seinen ersten Rekord kann „Black Panther“, das jüngste Marvel-Superhelden-Kinospektakel, bereits verbuchen: Kein anderer Marvel-Film hat mehr Ticketvorbestellungen innerhalb von 24 Stunden eingesammelt. Der Soundtrack zum Film – dem ersten eigenen Kinofilm eines afroamerikanischen Superhelden – vereint vom Film inspirierte Songs, die von Kendrick Lamar und seinem Labelboss Anthony „Top Dawg“ Tiffith zusammengestellt wurden. Weiterlesen ›

Fünf Sterne deluxe // Flash!

Fuenf Sterne Deluxe Flash Cover

HIPHOP Der 28. August 2013 war ein denkwürdiger Tag für Fünf Sterne deluxe: Beim „Beats auf der Bahn“-Festival stand die Hamburger Gruppe, die in den Neunzigern mit Songs wie „Ja, Ja … Deine Mutter“ HipHop-Geschichte geschrieben hat, erstmals seit zehn Jahren wieder gemeinsam auf der Bühne. „Danach waren wir total euphorisiert und haben gemerkt: Wir sind zwar älter geworden, aber wenn wir zusammenkommen, ist es irgendwie noch wie früher“, sagt Tobi Tobsen. „Uns war schnell klar, dass wir die Band nicht noch mal so lange ruhen lassen wollen, sondern dass wir weitermachen.“ Weiterlesen ›

Savas & Sido // Royal Bunker

Savas und Sido Royal Bunker Cover

RAP Nach fast 20 Jahren und unterschiedlichen Karrierepfaden kommen die beiden Rap-Superstars Savas und Sido wieder zusammen. Diesmal nicht, um nur die Bühne miteinander zu teilen, sondern auch ein gemeinsames Album zu veröffentlichen. Als Sido das diesjährige Splash Festival beenden durfte, kündigte er das Album vor Tausenden Fans an – und verschenkte gleich noch T-Shirts. Weiterlesen ›

Romano // Copyshop

Romano Copyshop Cover

Rap/HipHop Der Berliner Rapper und Sänger Romano zeichnet auf ‚Copyshop‘ ein grobes Gesellschaftsporträt in Form von elf extra feinen Tracks voller Minimalbeats und Maximaltexte. In Kopierläden stand Romano bis 2013 am Laserdrucker – und die Erkenntnisse, die er dort über die Welt gewann, schlagen sich in seinen Liedern nieder. Weiterlesen ›

Die Plattenladentipps präsentieren: Amanda auf Karussell-Tour 2017

Amanda (Foto: David Koenigsmann)

Rap, Soul und Pop, Straße und Konzerthalle, Berliner Schnauze und gnadenlos emotional - Amanda in eine Schublade pressen zu wollen wird dieser Künstlerin nicht gerecht. Auf ihrem Album ‚Karussell‘, das Ende Juni erschienen ist, zeigt sich Amanda als eine emotionale und nahbare Künstlerin, die zugleich auch stark und selbstbestimmt daherkommt. Unterstützung gibt's auf der CD von Sido („Blau“) und Mark Forster („Karussell“). Nachdem die Berlinerin den Sommer über auf diversen Festivals und als Support von Mark Forster unterwegs war, geht Amanda ab Ende September 2017 auf ihre erste eigene Headliner-Tour - präsentiert von den Plattenladentipps. Weiterlesen ›

Moses Pelham // Herz

Moses Pelham Herz Cover

HIPHOP/RAP Kürzlich stand Moses Pelham bei „Sing meinen Song“ gemeinsam mit Cassandra Steen und Glashaus mal wieder im Fokus des musikinteressierten Publikums. Im August erscheint dann endlich mit ‚Herz‘ sein sechstes Soloalbum. Das Rap-Urgestein aus Frankfurt-Rödelheim prägt bis heute die deutsche Musikszene. Schon seit seiner Kindheit interessierte sich der heute 45-Jährige für HipHop. Mit zwölf Jahren war er sich sicher, dass er Rapper werden wollte. Weiterlesen ›