FiNCH ASOZiAL // Dorfdisko

FiNCH ASOZiAL Dorfdisko Cover

DEUTSCHRAP In Frankfurt (Oder) geboren, im brandenburgischen Fürstenwalde aufgewachsen, ist Finch Asozial das personifizierte Klischee eines Ostdeutschen. Vor zwei Jahren erkannte er seine Berufung: Mit Battle-Rap den Osten wieder nach vorn zu bringen. Jetzt hat der 29-Jährige mit ‚Dorfdisko‘ sein Debütalbum vorgelegt. Weiterlesen ›

Disarstar // Bohemien

Disarstar Bohemien Cover

HIPHOP Seit zehn Jahren ist der Hamburger als Rapper unterwegs und hat dabei ein Gesamtwerk angehäuft, das an schroffer Direktheit, Ironie und messerscharfer Beobachtungsgabe keine Wünsche offenlässt. Mit seinem dritten Album ‚Bohemien‘ kommt Disarstar der eigentlichen Intention des HipHop nach, ungeschönte Informations- und Reflektionsfläche zu sein. Weiterlesen ›

Fever 333 // Strength In Numb333rs

RAP-PUNK-HARDCORE Die Ziffer 3 hat für Fever 333 eine größere Bedeutung, taucht sie doch im Bandnamen und im Albumtitel auf. Zudem handelt es sich um ein Trio, das sich aus Aalon Butler (Ex-letlive.), Stephen Harrison (Ex-The Chariot) und Aric Improta (Night Verses) zusammensetzt. Und dann wäre da noch Folgendes: „Die magische Zahl ist drei. Die stärkste Form in der Geometrie ist das Dreieck mit seinen drei Punkten. ‚C’ ist der dritte Buchstabe des Alphabets. Die ‚Drei Cs‘ sind ‚Community‘, ‚Charity’ und ‚Change‘.“ Weiterlesen ›

Marteria // Live im Ostseestadion

Marteria Live im Ostseestadion Cover

HIPHOP/RAP 2014 hat der Rapper Marteria seiner Heimatstadt die Hymne „Mein Rostock“ gewidmet. Vier Jahre später hat er sich endlich einen Kindheitstraum erfüllt: ein Konzert im Ostseestadion zu spielen. Über 32.000 Menschen wollten sich am 1. September 2018 dieses Ereignis nicht entgehen lassen – Materias größte Headliner-Show und die erste Stadion-Show eines deutschen Solo-HipHop-Künstlers überhaupt. Weiterlesen ›

Cypress Hill // Elephants On Acid

Cypress Hill Elephants On Acid Cover

HIPHOP 1991 erschien das Debütalbum der HipHop-Pioniere Cypress Hill. Jetzt veröffentlichen die Westcoast-Kings rund um Rapper B-Real, Sen Dog, Produzent DJ Muggs und den Drummer Eric Bobo ihr neuntes Album ‚Elephants On Acid‘. Mit 21 Tracks inklusive Intro und Interludes wartet die Band auf, die ihrem längst unverwechselbaren Sound treu bleibt. Die Story zum neuen Cypress-Hill-Album begann mit einem Traum von DJ Muggs, der einem mystischen Elefantenmenschen in die Wüste folgte. Weiterlesen ›

Chefket // Alles Liebe (Nach dem Ende des Kampfes)

Chefket Alles Liebe (Nach dem Ende des Kampfes) Cover

SOUL/RAP ‚Nachtmensch‘, das jüngste Album des deutschen Rappers und Sängers Chefket, liegt schon drei Jahre zurück. Doch nun verspricht der in Heidenheim geborene Sohn türkischer Zuwanderer mit ‚Alles Liebe (Nach dem Ende des Kampfes)‘ neues Feuer. Chefket rappt übers Ausgehen, singt von der Liebe, gibt den Vollblut-Rapper genauso wie den gefühlvollen Crooner und das charmante Schlitzohr. Weiterlesen ›

Mike Shinoda // Post Traumatic

Mike Shinoda Post Traumatic Cover

ROCK/RAP Wie macht man weiter, wenn der beste Freund sich das Leben genommen hat? Eine Frage, die Mike Shinoda von Linkin Park nach dem tragischen Tod seines Bandkollegen Chester Bennington irgendwie für sich beantworten musste. Für Shinoda gab es dabei erst mal nur einen Weg: Er vergrub sich in der Kunst. Weiterlesen ›

The Last Poets // Understand What Black Is

The Last Poets Understand What Black Is Cover

ROCK/DUB/REGGAE/HIPHOP „Black is cool, black is wise“, verkünden The Last Poets – Umar Bin Hassan, Abidoun Oyewole, Jalal Mansur Nuriddin – die pünktlich zum 50. Jahrestag des Einstands der Band bei einem Event in New York zum Gedenken an den Geburtstag von Malcolm X am 19. Mai 1968 ihre Wiederkehr nach über 20 Jahren mit dem Album ‚Understand What Black Is“ vollziehen. Weiterlesen ›

Otto Normal // Wieder wir

Otto Normal Wieder wir Cover

DEUTSCH-RAP Seit sieben Jahren ist die Freiburger Band Otto Normal rund um Frontmann Pete fester Bestandteil der deutschsprachigen Musikszene. Die fünfköpfige Formation bietet in der Synergie von Pop und Rap einen ungeschminkten Reality Check an, ohne dabei auf eingängige Melodien zu verzichten. Weiterlesen ›

Kafvka // 2084

Kafvka 2084 Cover

ROCK/NU METAL/RAP „Hallo Welt, wir sind da, um dich zu retten“, so lässt sich die Berliner Rap-Rock- und Polit-Hop-Band Kafvka auf ihrem zweiten Album ‚2084‘ vernehmen. Die Band selbst beschreibt ihre Musik wie folgt: „Literatur tanzt Breakdance mit Popkultur. Politischer Rap-Rock mit dem Energielevel von einer Billiarde!“ Weiterlesen ›

Live bei Dodo Beach East: Kafvka

Plattenladenkonzert

Plattenladenkonzert am 28.04.18, 17 Uhr bei Dodo Beach East in der Danziger Str. 31, 10435 Berlin Die Direktheit, mit der Kafvka Themen anspricht ist nahezu einzigartig in der Musiklandschaft. Der Band ist es dabei wichtig, nicht eine Zeigefinger-Attitüde an den Tag zu legen, sondern eher das vorzuleben, was sie meinen. So besteht der Merch der Band mittlerweile etwa allein aus Second-Hand- oder Fair-Trade-Produkten. Am 27. April 2018 erscheint Kafvkas zweites Album, das den symbolischen Titel '2084' trägt. Dieser ist eine Anlehnung an Orwells Buch „1984“, das durch seine Kritik an totalitären Systemen weltbekannt wurde. Weiterlesen ›

J. Cole // K.O.D.

J. Cole KOD Cover

HIPHOP/RAP Der 1985 in Frankfurt geborene und in North Carolina aufgewachsene Rapper und Produzent J. Cole festigt mit seinem fünften Studioalbum ‚K.O.D.‘ (Kids On Drugs) seinen Anspruch, zur Elite der Rap-Welt zu gehören. Auf dem Longplayer definiert J. Cole seine Standpunkte zu gesellschaftlichen Fragen und seine selbstkritische Haltung zu Drogen und Alkohol. Weiterlesen ›