Dee Dee Bridgewater // Memphis … Yes, I’m Ready

Dee Dee Bridgewater Memphis... Yes I'm Ready Cover

R&B/SOUL JAZZ ‚Memphis … Yes, I’m Ready‘ – ein Titel, der Bände spricht. Die 67-jährige Jazz-Queen Dee Dee Bridgewater ist bereit für eine musikalische Rückkehr in ihre Geburtsstadt Memphis, Tennessee. Und wie! Davon zeugen 13 Titel von Künstlern aus dem Musikmekka im Süden der USA, derer sich die dreifache Grammy-Preisträgerin annimmt: B. B. King, Al Green, Ann Peebles, Otis Redding, The Staple Sisters, Isaac Hayes und sogar Elvis Presley. Weiterlesen ›

Seven // 4Colors

Seven 4Colors Cover

POP/SOUL/R’N’B Seven ist wie eine Jukebox. Der Luzerner Sänger und Soundtüftler zelebriert auf ‚4Colors‘ seine musikalische Vielfalt und schafft sich seine ganz eigene Spielwiese, die von verschiedensten Farben, Musik, Genres, Stimmungen und Wahrnehmungen geprägt ist. Nach seinem Erfolg in der zweiten Staffel von „Sing meinen Song“ ist Seven auch in Deutschland in aller Munde. Mit ‚4Colors‘ hat Seven nun ein besonderes Album vorgelegt, das gleich vier verschiedene Klangwelten erkundet. Jede dieser Welten folgt einem anderen Genre, vermittelt eine andere Stimmung. Weiterlesen ›

Denai Moore // We Used To Bloom

Denai Moore We Used To Bloom Cover

Die außergewöhnliche Natur und Klangfarbe ihrer Stimme, bescherten der in Jamaika geborenen Londonerin Denai Moore seit ihrem Debüt ‚Elsewhere‘ (2015) größte Aufmerksamkeit. Nun legt die Sängerin, Songwriterin und Pianistin mit ‚We Used To Bloom‘ ein Album vor, das eine junge Frau zeigt, die sich über die Welt und ihren Platz darin ihre Gedanken macht. Weiterlesen ›

Chuck Berry // Chuck

Chuck Berry Chuck Cover

Am 18. März 2017 musste die Musikwelt Abschied nehmen von dem Rock’n‘Roll-Pionier Chuck Berry, der im Alter von 90 Jahren verstarb. Der Nachwelt hinterlässt er neben unzähligen Songklassikern sein neues und letztes Album ‚Chuck‘, das erste seit fast 40 Jahren. Die Rolling Stones, die Beatles, Bruce Springsteen und zahllose andere Künstler hat Chuck Berry inspiriert. Inspirierend sind auch die Songs auf ‚Chuck‘, die der legendäre Sänger, Gitarrist und Komponist mit seiner Liveband The Blueberry Hill Band einspielte. Weiterlesen ›

San2 & His Soul Patrol // Hold On

San2 & His Soul Patrol Hold On Cover

Wenn der Münchner San2 mit seiner markant-souligen Stimme die Bühne betritt, rückt das Publikum näher zusammen. Auf seinem zweiten Album ‚Hold On‘ – neu als Extended Version, mit zwei neuen Tracks, neuem Groove und neuer Farbe – gibt es feinsten Rhythm & Blues zu hören. Mit schweißtreibenden Rhythmen, packenden Melodien und einer passenden Prise Pop und Swing katapultieren San2 und seine Soul Patrol die Musik der Sechziger und Siebziger ins 21. Jahrhundert. Weiterlesen ›

Plattenladentipps präsentieren: Awa Ly auf Tour

© Rising Bird Music

Awa Ly, französische Sängerin mit senegalesischen Wurzeln, ist in Italien und Frankreich bereits ein Star. Auch hierzulande konnte sie bereits auf etwa auf dem Reeperbahn-Festival begeistern. Im Februar veröffentlichte sie ihr Album ‚Five And A Feather‘, dass die Grenzen von R&B, Soul, Folk, Pop und World Music locker sprengt. Diese Mischung bringt sie jetzt auch auf unsere Bühnen. Weiterlesen ›

Marian Hill // Act One

Marian Hill Act One Cover

Das aus Philadelphia kommende Duo Marian Hill, bestehend aus Produzent Jeremy Lloyd und Sängerin Samantha Gongol, demonstriert auf ‚Act One‘, wie man aus Pop, R&B, chilligen Synthesizern und roboterhaften Beats eine andere Art von elektronischem Soul bastelt, der zwar lustvoll im Outfit der Achtziger daherkommt, aber dennoch nicht retromäßig klingt. Weiterlesen ›

OST/Various // La La Land

„La La Land” räumte bei den Golden Globes eine Rekordzahl von sieben Awards ab. Mit insgesamt 14 Nominierungen geht der Film mit Emma Stone und Ryan Gosling in den Hauptrollen nun ins Rennen um den Oscar. Zu den Stärken des Films gehören unter anderem der grandiose Soundtrack und Score. Weiterlesen ›

José James // Love In A Time of Madness

Gemeinsam mit einer international besetzten Crew von Songwritern und Produzenten hat José James seinen neuen Sound und Stil geformt. Den roten Faden des R&B und HipHop, der sich durch sein gesamtes Werk zieht, spinnt der Sänger und Gitarrist  auf ‚Love In A Time Of Madness‘ weiter. „Ich möchte etwas bewegen”, sagt James. „Nicht nur in den Herzen und Köpfen der Hörer – ich möchte die Leute auf die Tanzfläche locken. Weiterlesen ›

Awa Ly // Five And A Feather

Auf dem Reeperbahn-Festival wurde Awa Ly für ihre Live-Performance frenetisch gefeiert. Jetzt legt die Französin mit senegalesischen Wurzeln ihr neues Album ‚Five And A Feather‘ vor, das die Grenzen von R&B, Soul, Folk, Pop und World Music locker sprengt. Weiterlesen ›

Starset // Vessels

Große „Walls of sound“ aufrichten und sie dann genüsslich und mit großem Donner zusammenbrechen lassen – das beherrschen viele Bands. Auch das Spiel mit verzerrten Gitarren, donnernden Beats und melodiösem Gesang sind nicht neu. Doch Starset schaffen es, auf  ‚Vessels‘ mit diesen Zutaten so geschickt umzugehen, dass sie durchaus überraschend wirken. Weiterlesen ›

The Weeknd // Starboy

  ‚Starboy‘, das aktuelle vierte Album des kanadischen R'n'B-Sängers The Weeknd, soll laut eigener Auskunft „aggressiv, aber sexy“ und darüber hinaus sein am besten klingendes Album sein. Für die erste Single „Starboy“ hat sich der Grammy-Gewinner Unterstützung von Daft Punk geholt und so einen zeitgemäßen Sound kreiert. Und auch „False Alarm“, die zweite Single-Auskopplung, offenbart ganz neue Seiten des talentierten Sängers. Weiterlesen ›